Noch vor Saisonende

Fahrer-Karussell in der Formel 1: Sainz und Kwjat sind zurück

Das Fahrer-Karussell in der Formel 1 dreht sich, obwohl die Saison 2017 noch gar nicht zu Ende ist. Daniil Kwjat und Carlos Sainz jr. kehren ins Cockpit zurück.

Der Formel-1-Rennstall Renault gibt dem britischen Fahrer Jolyon Palmer schon während der aktuellen Saison den Laufpass. Der 26-Jährige wird am Sonntag beim Großen Preis von Japan (7.00 Uhr MESZ/RTL und Sky) sein letztes Rennen für die Franzosen bestreiten, das teilte Renault am Samstag in Suzuka mit. Ab dem folgenden Rennen in den USA (22. Oktober) wird Carlos Sainz jr. (Spanien) den Platz als Teamkollege von Nico Hülkenberg (Emmerich) einnehmen.

Sainz war bereits für die kommende Saison verpflichtet worden, nun wird der Wechsel früher vollzogen. Die enttäuschenden Leistungen von Palmer dürften der Hauptgrund sein. Zuletzt war schon über einen vorzeitigen Wechsel sogar vor dem Malaysia-Rennen am vergangenen Wochenende spekuliert worden.

Sainz kommt nun von Toro Rosso zu Renault, seinen freien Platz wird dort wieder Daniil Kwjat einnehmen. Der Russe hatte das Team zuletzt zugunsten des jungen Franzosen Pierre Gasly verlassen müssen.

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare