Er verlor sein Match - und dann die Fassung

Eklat in Wimbledon: Medwedew entschuldigt sich - Video

+
Daniel Medwedew in Wimbeldon.

Tennis-Profi Daniel Medwedew hat in Wimbledon für einen Eklat gesorgt, sich anschließend aber für sein Verhalten entschuldigt. 

London - Der russische Tennisprofi Daniel Medwedew hat in Wimbledon für einen kleinen Eklat gesorgt. Der 21-Jährige ärgerte sich am Mittwoch während seiner Partie gegen Tommy-Haas-Bezwinger Ruben Bemelmans mehrmals über Entscheidungen der Schiedsrichterin. Nach seiner Niederlage in fünf Sätzen warf er ihr dann Kleingeld vor die Füße.

Später entschuldigte sich Medwedew. „Ich war enttäuscht über das Ergebnis. Ich habe in der Hitze des Augenblicks einen Fehler gemacht. Dafür entschuldige ich mich“, sagte er. In der ersten Runde hatte Medwedew den Schweizer Stan Wawrinka bezwungen.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare