Nächstes DSV-Drama nach Neureuther-Aus

Der nächste Schock! Auch Luitz nach Kreuzbandriss nicht bei Olympia

+
Der nächste Schock! Auch Luitz nach Kreuzbandriss nicht bei Olympia.

Erst Felix Neureuther, nun Stefan Luitz: Die deutschen Ski-Rennläufer müssen bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang auf eine weitere große Medaillenhoffnung verzichten.

Alta Badia - Wie zuvor Neureuther zog sich Luitz am Sonntag beim Riesenslalom in Alta Badia/Italien einen Kreuzbandriss zu. Dies ergab eine Untersuchung im Universitätsklinikum in Innsbruck. 

Luitz hatte in den beiden bisherigen Riesenslaloms der Saison die Ränge drei und zwei belegt. "Das frustet uns schon extrem, da fehlen dir mit der Zeit die Worte", sagte DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier: "Jedes Mal, wenn wir uns anstrengen, kriegen wir wieder einen drauf. Da fragt man sich schon: Was tut man da eigentlich? Felix war schon eine harte Nummer - und jetzt das."

Lesen Sie zudem auch: Rührendes Foto! Darum geht‘s Neureuther nach dem Olympia-Aus schon besser

Lesen Sie zudem auch: Rebensburg nach schwerem Sturz erleichtert - "Mir geht's gut"

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.