Eishockey-WM, fünftes Spiel

Ticker: DEB-Team unterliegt Dänemark nach Verlängerung

+

Köln - Deutschland verspielt bei der Eishockey-WM eine Zwei-Tore-Führung gegen Dänemark und verliert nach Verlängerung. Der Spielverlauf im Ticker zum Nachlesen.

Dänemark - Deutschland   3:2 (2:2, 0:0, 0:0, 1:0) n.V.

Team Dänemark: 32 Dahm, 39 Sörensen - 41 J. Jensen, 48 N. Jensen, 24 Ehlers, 29 Madsen (A), 93 Regin (A) - 22 M. Lauridsen, 28 Kristensen, 9 Storm, 33 Jakobsen, 43 Hardt - 25 O. Lauridsen, 36 Lassen, 12 Christensen, 13 Green (C), 38 Poulsen - 2 Bruggisser, 42 Aagaard, 50 Bau, 60 Russell, 72 Meyer.

Team Deutschland: 33 Aus den Birken, 1 Greiss - 2 Reul, 10 Ehrhoff (C), 12 Macek, 36 Y. Seidenberg, 72 Kahun - 24 D. Seidenberg (A), 91 Müller, 37 Reimer, 42 Ehliz, 95 Tiffels - 16 Abeltshauser, 48 Hördler, 22 Plachta, 55 Schütz, 87 Gogulla - 3 Krueger, 17 Kink (A), 43 Fauser, 89 Wolf.

Tore: 0:1 Reimer (08:26), 0:2 Macek (09:43), 1:2 Storm (16:09), 2:2 Poulsen (16:34), 3:2 Regin (61:40).

>>> Ticker aktualisieren <<<

22:42 Uhr: Bundestrainer Marco Sturm kündigte nach dem Spiel an, dass nicht nur Leon Draisaitl im Anflug auf Köln ist, sondern auch Washington-Keeper Philipp Grubauer. Der Keeper wird am Samstag nicht gegen Italien spielen (wir berichten im Live-Ticker), Draisaitl hingegen könnte im Kader stehen.

22:40 Uhr: Deutschland verliert gegen Dänemark, weil Keeper Sebastian Dahm die DEB-Offensive zur Verzweiflung bringt. Wahnsinn, was der Goalie hier gehalten hat. Den Spielbericht gibt es hier für Sie.

Dänemark gegen Deutschland, nach der Verlängerung: 3:2

62. Minute: TOR FÜR DÄNEMARK! Was ist das bitter! Im direkten Gegenzug erzielt Peter Regin das Siegtor für die Skandinavier auf Zuspiel von Nikolaj Ehlers. Die Dänen gewinnen und holen den Zusatzpunkt.

62. Minute: DAHM, DAHM, DAHM! Ja ist es denn zu fassen?! Denis Seidenbergs Schuss war doch schon drin und Dahm hält ihn mit dem Stock!

61. Minute: Die Verlängerung läuft!

Dänemark gegen Deutschland, nach dem dritten Drittel: 2:2

60. Minute: Aus, die reguläre Spielzeit ist um und es gibt wie schon gegen die Slowakei Verlängerung. Fünf Minuten im Modus Drei-gegen-drei stehen an, das erste Tor entscheidet. Sehen wir keinen Treffer, gibt es Penaltyschießen. Immerhin: Einen Punkt hat Deutschland jetzt schon sicher.

60. Minute: Es gibt Strafzeiten für beide Teams, David Wolf und Oliver Lauridsen müssen wegen übertriebener Härte vom Eis - 1,3 Sekunden vor dem Ende.

60. Minute: NEIN, das muss es doch sein! Dahm pariert sieben Sekunden vor dem Ende diesen tollen Schuss von Hördler! Ja, bist du denn verrückt?! Der Däne ist es auf jeden Fall!

60. Minute: Yannic Seidenberg mit einem Pfund, Dahm hat ihn. Der Dänen-Keeper könnte der Punkte-Garant in diesem Spiel für Dänemark werden.

60. Minute: Es geht in die letzten 60 Sekunden - fällt ihr noch das Tor per Lucky Punch oder gibt es wieder Verlängerung?

59. Minute: Es laufen die letzten beiden Spielminuten in Köln - und es könnte mal wieder nicht spannender sein!

58. Minute: Tohuwabohu vor dem dänischen Tor, keiner weiß, wo der Puck ist - aber im Tor war er nicht. Verdammt! Dahm kommt mit dem Schoner noch an den Schuss von Denis Seidenberg heran.

56. Minute: Dänemark ist wieder komplett, wieder wird ein Powerplay in dieser Partie nicht genutzt.

56. Minute: Deutschland drückt auf das Tor, aber die Dänen stehen und gut und lassen wenig zu - zu wenig für das DEB-Team.

54. Minute: Hördler zieht die Strafe für die Dänen mit einem starken Solo, das Nicholas Jensen nur mit einem Stockschlag unterbinden kann. Wieder zwei Minuten Überzahl für Deutschland. Jetzt muss das Ding rein!

54. Minute: Wie kann Dahm den denn da noch abfangen? Der Dänen-Goalie vereitelt die Mega-Chance von Gogulla!

53. Minute: Fauser mit der dicken Chance! Der Wolfsburger setzt sich im Angriff durch und bringt die Scheibe auf Dahm, der sie aber noch abfälschen kann - vorbei.

52. Minute: Uns erwartete eine heiße und enge Schlussphase. Beide Teams brauchen die Punkte im Kampf um das Viertelfinale. Weiterhin wirken die Dänen etwas gefährlicher und entschlossener.

50. Minute: Und jetzt ist Ehrhoff zurück auf dem Eis, Deutschland wieder komplett. Und wenige Momente später scheitert Yasin Ehliz mit viel Tempo an der Defensive.

50. Minute: Die letzten zehn Minuten laufen und Deutschland spielt ein starkes Penaltykilling!

48. Minute: Strafzeit für das deutsche Team, wegen Stockschlags muss Christian Ehrhoff vom Eis. Zwei Minuten Überzahl für Dänemark - aufpassen jetzt!

47. Minute: 18.629 Zuschauer sehen die Partie in der Lanxess-Arena, die damit ausverkauft ist. Und der Großteil will jetzt endlich wieder einen deutschen Treffer sehen - und wir auch! Denis Seidenberg versuchte es eben wieder, aber ohne Erfolg.

45. Minute: Ganz starker Move von Yasin Ehliz, der die halbe dänsiche Abwehr umkurvt, doch am Ende kann er nicht mehr genug Druck auf den Puck ausüben, er geht über den Kasten ins Fangnetz.

44. Minute: Plachta bringt die Scheibe gut vor das Tor, doch Green fälscht sie so ab, dass der einschussbereite Schütz sie verpasst.

44. Minute: Moritz Müller, der seit der siebten Minute nicht mehr auf dem Eis war und angeschlagen in der Kabine verschwand, ist mittlerweile übrigens auf dem Weg ins Krankenhaus. Das hört sich nicht gut an ...

43. Minute: Insgesamt ist es ein ausgeglichener Start in diese letzten 20 Minuten, ohne die wirklichen Torchancen. Doch die Dänen strahlen weiterhin mehr Gefahr aus. 

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft und die Deutschen müssen hier einen Gang hochschalten - dringend!

Bilder: Deutschland mit herben Rückschlag gegen Dänemark

Dänemark gegen Deutschland, nach dem zweiten Drittel: 2:2

40. Minute: Das zweite Drittel ist beendet und Deutschland kann von Glück reden, dass es weiterhin 2:2 steht. Die Dänen hatten die deutlich größeren Chancen und hätten die Führung verdient. „Es ging zu viel hoch und runter“, meint Gerrit Fauser. „Ich hoffe, wir können den Schwung mitnehmen.“

40. Minute: Wir starten in die letzte Minute in diesem Mittelabschnitt.

37. Minute: Das war ein tolles Penaltykilling des DEB-Teams, aber die Dänen dominieren weiterhin das Geschehen auf dem Eis. Das muss sich spätestens im Schlussdrittel ändern, will man hier etwas Zählbares mitnehmen.

36. Minute: Und Deutschland ist wieder komplett, übersteht diese lange, teilweise doppelte Unterzahl ohne Gegentor.

35. Minute: Tiffels zurück auf dem Eis, Deutschland zumindest wieder zu viert.

34. Minute: Und jetzt wird es richtig hart, eine Minute und 18 Sekunden doppelte Überzahl für Dänemark! Denis Reul muss wegen Stockschlags vom Eis - und das absolut zurecht. Eieiei ...

33. Minute: Und jetzt trifft es einmal die deutsche Mannschaft, Frederik Tiffels muss wegen Hakens zwei Minuten in die Kühlbox. Jetzt bloß kein Ding kassieren ...

32. Minute: Und auch dieses Überzahlspiel nutzt das DEB-Team am Ende nicht aus. Aber das positive sind die Aggressivität und der Druck, den das Team von Kapitän Christian Ehrhoff jetzt aufbietet - allerdings vornehmlich in eigener Überzahl.

32. Minute: Kahun zieht ab und Dahm kommt tatsächlich noch an die Scheibe - unfassbar!

30. Minute: Und wieder eine Strafe gegen die dänische Mannschaft, es trifft Mikkel Aagaard wegen Beinstellens.

30. Minute: Dänemark ist wieder komplett, Deutschland kann das Powerplay am Ende nicht nutzen, um wieder in Führung zu gehen.

29. Minute: Und Deutschland schießt aus allen Lagen! Die Dänen schwimmen in diesen Powerplay, doch noch geht der Puck nicht rein. Entweder geht er vorbei oder ein Däne kann noch klären.

28. Minute: Strafzeit gegen Dänemark, Julian Jakobsen muss wegen Hakens zwei Minuten raus. Das ist doch jetzt die Chance für die Deutschen.

27. Minute: Jetzt ist hier richtig Dampf im Spiel, das Tempo ist enorm. Und vor allem die Hausherren geben die Pace derzeit vor - gut so!

25. Minute: Und jetzt ist Patrick Reimer on fire, drei Schüsse innerhalb weniger Sekunden. Nur rein in den Kasten will die Scheibe nicht. Aber Deutschland ist jetzt wieder im Spiel.

25. Minute: Schade, das war ein starker Angriff der Deutschen! Yannic Seidenberg versucht nach Zuspiel von Macek den Schlenzer, doch da hat ein Däne seine Kelle noch dazwischen.

24. Minute: Das war wichtig, Danny aus den Birken hält den Puck fest. Das war im ersten Abschnitt nicht immer der Fall. Zuvor hätte aber Dänemark eine Strafe bekommen müssen, der Check gegen Plachta war schon deftig.

22. Minute: Zu Beginn des Mitteldrittels bestimmen die Dänen das Geschehen in der Lanxess-Arena, das gefällt uns gar nicht ...

21. Minute: Das zweite Drittel läuft, das Eröffnungsbully gewinnen die Dänen.

Dänemark gegen Deutschland, nach dem ersten Drittel: 2:2

20. Minute: Schluss, das war das erste Drittel. Deutschland geht trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung nur mit einem 2:2 in die Kabine. „Wir haben zu viel zugelassen und die Nachschüsse nicht aufgeräumt“, so Patrick Reimer bei Sport1. „Wenn wir unser Spiel machen, sind wir aber die bessere Mannschaft. Wir müssen den Dänen unser Spiel aufzwingen.“

20. Minute: Es laufen die letzten 60 Sekunden im ersten Drittel.

19. Minute: Danny aus den Birken bewahrt seine Mannschaft hier vor dem Rückstand, ausgerechnet gegen seinen Münchner Teamkollegen Christensen. Die Ordnung vor dem deutschen Tor ist etwas verloren gegangen ...

17. Minute: TOR FÜR DÄNEMARK! Der Doppelschlag für die Dänen und es steht 2:2, nur 25 Sekunden nach dem Anschlusstreffer. Mads Christensen vom EHC Red Bull München schießt aus spitzem Winkel und der Abpraller wird diesmal von Morton Poulsen eingenetzt.

17. Minute: TOR FÜR DÄNEMARK! Frederik Storm staubt den Abpraller ins Netz ab. Die Schiedsrichter beraten sich und bemühen den Videobeweis wegen des Verdachts des Schlittschuhtores, geben den Treffer aber - 1:2.

16. Minute: Oooooooooh, schöne Aktion der Deutschen, aber Tiffels bringt die Scheibe nicht rein. Aber wie die Hausherren hier auftreten ist richtig gut - auch wenn die Dänen statistisch gesehen hier mehr Schüsse ansetzen können.

15. Minute: Denis Seidenberg prüft Dänen-Goalie mit einem Schuss von der linken Seite, Dahm kann parieren.

14. Minute: Ganz, ganz starkes Penaltykilling der Deutschen hier! Reul ist zurück und es bleibt beim 2:0 für die Truppe von Marco Sturm.

12. Minute: Jetzt gibt es eine Strafe gegen das DEB-Team, es trifft Denis Reul. Wegen Stockchecks muss er für zwei Minuten in die Kühlbox.

10. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Und die Deutschen legen durch eine Münchner Kombination nach. Yannic Seidenberg passt die Scheibe nach einem unfassbar starken Zuspiel von Dominik Kahun scharf vor das Tor und Brooks Macek macht das 2:0 - JAWOLL!

10. Minute: Glück für Deutschland, das wäre fast der Ausgleich für Dänemark gewesen! Das hätte echt nicht sein müssen, aber das DEB-Team führt weiterhin.

9. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Was für ein Tor von Patrick Reimer, der den Puck aus der Luft ins Tor drischt! Zuvor konnte Dahm einen Schuss von Ehliz nur prallen lassen.

7. Minute: Ohohoh, haben wir da etwa den nächsten Verletzten? Moritz Müller ist vom Eis gegangen und ab in die Kabine verschwunden. Er schien Schmerzen in der Schulter zu haben.

6. Minute: Jetzt ist auch Gogulla zurück auf dem Eis, beide Teams wieder komplett. Chancen aber sind nach der druckvollen Anfangsphase der Deutschen eher Mangelware ...

5. Minute: Jetzt sind die Dänen wieder komplett und haben somit etwas mehr als eine Minute Powerplay gegen Deutschland. Kämpfen jetzt, Jungs!

4. Minute: Die Überzahlgelegenheit für die Deutschen ist schon wieder vorbei, Philipp Gogulla muss wegen Stockschlags raus. Es geht mit Vier-gegen-vier weiter.

3. Minute: Strafzeit für das dänische Team, Nicholas Jensen muss wegen Behinderung für zwei Minuten vom Eis.

2. Minute: Ordentliches Pfund vom Kapitän Ehrhoff in Richtung des dänischen Goalies! Und wenig später feuert Yannic Seidenberg einen Schuss ab. Toller Start der deutschen Mannschaft!

1. Minute: Und die erste Großchance nach nur 25 Sekunden für das DEB-Team, leider geht der Puck nicht rein! Tiffels bekommt die Scheibe direkt vor den Kasten gespielt, doch in dem Kuddelmuddel bleiben die Dänen Sieger.

1. Minute: Das Spiel läuft, Deutschland gewinnt das Eröffnungsbully!

Dänemark gegen Deutschland, das geschah vor dem Spiel

20:13 Uhr: Gehen wir es an, alles ist bereit für diese Partie! 

20:00 Uhr: Alle deutschen Fans freuen sich auf den Einsatz von Leon Draisaitl, dem NHL-Star der Edmonton Oilers - doch heute wird er noch nicht spielen.

19.45 Uhr: Deutschland liegt in der Tabelle der Gruppe A derzeit auf Rang fünf - am Ende würde der das Aus bedeuten. Am Ende muss es der vierte Platz sein, damit es ins Viertelfinale geht. Dafür muss heute ein Sieg her gegen die Dänen.

18:30 Uhr: Etwas weniger als zwei Stunden noch, dann beginnt das Duell zwischen Dänemark und Deutschland. Das andere Spiel der Gruppe ist vor kurzem zu Ende gegangen, die Schweden haben Italien mit 8:1 vom Eis der Kölner Lanxess-Arena gefegt.

15:52 Uhr: Im deutschen Tor wird nicht wie bei den bisherigen vier Partien Thomas Greiss von den New York Islanders beginnen, sondern Danny aus den Birken vom EHC Red Bull München. Greiss ist laut Bundestrainer Marco Sturm nach seiner Verletzung „noch nicht bei 100 Prozent“. Nominiert er nun Thomas Grubauer nach?

15:30 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom fünften Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM, der Gegner heißt Dänemark. An einem Sieg gegen die Skandinavier führt für das DEB-Team auf der Mission WM-Viertelfinale wohl kein Weg vorbei - trotz der fünf Punkte nach den ersten vier Spielen (davon drei gegen die Topfavoriten). Dänemark ist für Deutschland einer der direkten Kontrahenten um das vierte Viertelfinal-Ticket hinter den favorisierten USA, Russland, und Schweden (Spielplan, Gruppen, Tickets: Alle Infos zur Eishockey-WM 2017 gibt es hier bei merkur.de).

Seit dem Aufstieg in die A-Gruppe 2003 sind die Dänen zweimal in die Runde der letzten Acht vorgestoßen: 2010 und 2016 wurden sie am Ende Achte. Trainer Janne Karlsson muss wahrscheinlich auf einige wichtige Eckpfeiler aus der NHL verzichten. Wichtigster Akteur bei der WM ist ohne Zweifel Flügelstürmer Nikolaj Ehlers von den Winnipeg Jets. In der abgelaufenen Saison verbuchte der 21-Jährige starke 64 Scorerpunkte (25 Tore, 39 Assists).

Aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) stieß Meisterspieler Mads Christensen vom EHC Red Bull München zur Mannschaft, auch Nicholas Jensen von den Fischtown Pinguins Bremerhaven steht im Kader. Das Turnier verpasst hat der ehemalige Hamburger Daniel Nielsen. Der 36 Jahre alte Verteidiger fällt mit einer Handverletzung aus.

Die bisherige WM-Bilanz zwischen Deutschland und Dänemark spricht leicht für die Skandinavier. Von fünf Duellen entschieden die Dänen drei für sich, der letzte DEB-Sieg datiert vom 12. Mai 2012. Damals gab es ein 2:1 in Stockholm.

Im TV-Guide von merkur.de erfahren Sie, wie Sie die Eishockey-WM 2017 live im TV und im Live-Stream sehen können.

fw mit SID

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare