Massenstarts am Sonntag

Biathlon in Oberhof: Preuß läuft nach starker Vorstellung knapp am Sieg vorbei

Biathlon in Oberhof: Franziska Preuß gehört zu den Mitfavoritinnen.
+
Biathlon in Oberhof: Franziska Preuß gehört zu den Mitfavoritinnen.

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Sonntag mit zwei Massenstarts in Oberhof fortgesetzt. Bei den letzten Rennen in Thüringen sorgte Franziska Preuß für einen starken Abschluss aus deutscher Sicht.

Oberhof - Ein letztes Mal machte der Biathlon-Weltcup in der Saison 2020/21 Station in Deutschland, in Oberhof standen zum Abschluss zweier Weltcups noch zwei Massenstarts an. Die Herren verpassten das Podium knapp, bei den Damen zeigte Franziska Preuß ein furioses Rennen.

Auch wenn es um wenige Meter nicht für ihren zweiten Weltcupsieg gereicht hat, strahlte Franziska Preuß im Ziel. Im Massenstart über 12,5 Kilometer belegte Preuß den zweiten Platz und musste sich nur der Französin Julia Simon geschlagen geben. Dritte wurde die Schwedin Hanna Öberg.

Biathlon am Freitag: Peiffer vergibt das Podest beim letzten Schießen
Biathlon am Donnerstag: Hettich und Deigentesch glänzen, Österreicherin feiert Sieg-Premiere

Biathlon in Oberhof: Preuß liegt auf Siegkurs, dann kommt Simon

Preuß war mit 29 anderen Athletinnen zeitgleich ins Rennen gegangen und lag von Beginn an im vorderen Feld. Im letzten von vier Schießen räumte sie alles ab und ging in der Schlussrunde trotz insgesamt zweier Schießfehler sogar in Führung.

Die läuferisch starke Simon konnte aber im entscheidenden Moment attackieren und ließ Preuß hinter sich. Dennoch war die Staffel-Siegrin von Samstag hochzufrieden.

Biathlon in Antholz: So sehen Sie den Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Die deutschen Damen jubeln über den Sieg in der Staffel.
Biathlon in Oberhof: Philipp Horn wird mit acht Schießfehlern zum tragischen Held der deutschen Staffel.
Biathlon in Oberhof: Tiril Eckhoff gewinnt ihr drittes Rennen in Oberhof.
Biathlon in Oberhof: Janina Hettich wird immer stabiler und zeigt sich aus deutscher Sicht als echte Hoffnung für die Zukunft.
Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

„Das war schon ein dramatisches Rennen, ich habe alles versucht. Aber ich war einfach nur kaputt und bin jetzt sehr froh über meinen zweiten Platz“, sagte Preuß im Ziel. Im Gesamtweltcup ist die 26-Jährige weiter die beste Deutsche.

Biathlon: Alle Infos zum Weltcup in Antholz 2021

Denise Herrmann schoss vier Fehler, das reichte nur für den 15. Rang. Janina Hettich wurde mit zwei Strafrunden 18., Maren Hammerschmidt fiel mit vier Fehlern auf den vorletzten Platz zurück.

Biathlon in Oberhof: Das Ergebnis zum Massenstart der Damen

1. Julia Simon (Frankreich)40:11.1 / 3 Strafrunden
2. Franziska Preuß (Deutschland)+ 3.9 Sekunden / 2
3. Hanna Öberg (Schweden)+ 11.7 / 3
4. Ingrid Landmark Tandrevold (Norwegen)+ 13.0 / 2
5. Mona Brorsson (Schweden)+ 14.9 / 1

Das komplette Ergebnis

Damit endet die zweite Weltcup-Woche in Oberhof. Die deutsche Mannschaft hat sich enorm gesteigert, zwei Podestplätze und einen Sieg eingefahren. Das lässt das Team zuversichtlich in Richtung Antholz blicken, wo ab Donnerstag die WM-Generalprobe läuft.

Biathlon: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Hier gibt es alle Termine und Ergebnisse zum zweiten Weltcup in Oberhof

Biathlon in Oberhof: Lesser zeigt starkes Rennen, Überraschung auf dem Podest

Tarjei Boe hat das letzte Herren-Rennen beim Biathlon-Weltcup in Oberhof gewonnen. Über 15 Kilometer leistete sich der Norweger eine Strafrunde, war aber läuferisch bärenstark und setzt sich mit knapp vier Sekunden Vorsprung durch.

Die große Überraschung tat sich hinter Boe auf. Felix Leitner aus Österreich und Benjamin Weger aus der Schweiz blieben fehlerfrei und erreichten sensationell das Podest.

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Die deutschen Damen jubeln über den Sieg in der Staffel.
Biathlon in Oberhof: Philipp Horn wird mit acht Schießfehlern zum tragischen Held der deutschen Staffel.
Biathlon in Oberhof: Tiril Eckhoff gewinnt ihr drittes Rennen in Oberhof.
Biathlon in Oberhof: Janina Hettich wird immer stabiler und zeigt sich aus deutscher Sicht als echte Hoffnung für die Zukunft.
Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Lesser gibt Führung noch aus der Hand

Das Podium war auch für Erik Lesser greifbar, der nach dem dritten Schießen in Führung lag, dann aber in die Strafrunde musste und letztlich Achter wurde. dennoch zeigte der Thüringer erneut ein starkes Rennen.

Arnd Peiffer, der den ersten Massenstart der Saison gewonnen hatte, schoss zwei Fehler und wurde Elfter. Benedikt Doll hatte mit vier Strafrunden keine Chance auf die vorderen Plätze.

Biathlon in Oberhof: Das Ergebnis zum Massenstart

1. Tarjei Boe (Norwegen)37:41.9 Minuten / 1 Strafrunde
2. Felix Leitner (Österreich)+ 3.6 / 0
3. Benjamin Weger (Schweiz)+ 7.8 / 0
4. Lukas Hofer (Italien)+ 12.5 / 2
5. Simon Eder (Österreich)+ 12.7 / 0
8. Erik Lesser (Deutschland)+ 31.4 / 1

Hier geht es zum kompletten Ergebnis

Biathlon in Oberhof: Der Massenstart der Damen im Liveticker

Finish: Ja, Simon hatte einfach mehr Körner und gewinnt mit einigen Metern vor Franziska Preuß, die ein ganz starkes Rennen gezeigt hat. Dritte wird Hanna Öberg. Dorothea Wierer, die sehr lange an der Spitze lag, fällt auf den sechsten Rang zurück. Denise Herrmann wird 15., Janina Hettich 18.

15:39: Simon macht den stärkeren Eindruck, aber Preuß lässt sich nicht abschütteln.

15:38: Das Podest hat Preuß sicher. Jetzt geht aber Simon an die Spitze. Das wird ein Zielsprint hier.

15:37: Simon gibt sich nicht geschlagen, sie hängt sich hinten dran. Preuß kämpft.

15:36: Wahnsinn, Preuß attackiert die Französin und zieht hier vorne weg. Hier ist sogar der Sieg möglich.

15:34: Puh, das wird ein ganz heißes Finish. Preuß und Simon liegen gleichauf, dahinter sind Wierer, Hauser und Tandrevold.

15:33: Die Konkurrenz kann davon nicht profitieren und schießt ebenfalls viele Fehler. Außer Preuß und die Französin Julia Simon. Beide treffen alles und gehen an die Spitze.

15:32: Oh, Wierer wackelt gewaltig. Das sind zwei Strafrunden. Jetzt ist die Tür offen.

15:30: Das letzte Schießen in Oberhof steht jetzt gleich an. Wierer hat alle Karten in der Hand!

15:28: Herrmann hat bereits eine Minute Rückstand nach vorne, 35 Sekunden sind es aufs Podest. Wenn sie alles trifft und die Konkurrenz schwächelt, könnte es noch unter die Top 3 gehen.

15:27: Wierer liegt bereits 23 Sekunden vor Hanna Öberg. Die Schwedin hat zehn Sekunden auf eine große Gruppe, zu der auch Preuß gehört. Das Podest ist hier durchaus noch möglich.

15:26: Herrmann kommt wieder nicht ohne Fehler durch. Hammerschmidt muss zwei Runden laufen, Hettich diesmal keine.

15:24: Wierer zieht davon, das ist wieder alles sauber. Preuß muss eine Strafrunde laufen, damit ist sie aber in bester Gesellschaft. Eckhoff hat drei Fehler geschossen.

15:22: Preuß drückt noch einmal drauf, das sind nur noch 15 Sekunden. Jetzt wird geschossen.

15:21: Jetzt wird es gleich richtig ernst, es geht zum ersten von zwei Stehendschießen. Preuß hält den Rückstand konstant.

15:19: Herrmann liegt schon gut 45 Sekunden hinter der Spitze. Hettich und Hammerschmidt sind noch weiter zurück. Preuß scheint die realistischste Podestoption für Deutschland zu sein.

15:17: Wierer führt vor der Norwegerin Karoline Offigstad Knotten und Hanna Öberg. Preuß ist Achte und liegt 21 Sekunden zurück.

15:15: Wierer hat was vor, sie trifft wieder alles. Preuß zieht mit, sie räumt alles ab. Herrmann muss wieder eine Strafrunde laufen, auch Hammerschmidt muss 150 Meter extra drehen. Hettich schießt auch wieder einen daneben.

15:13: Das Feld ist deutlich auseinandergezogen, das kann sich aber gleich ändern, wenn wieder geschossen wird.

15:11: Hammerschmidt ist 13., läuferisch ist sie deutlich hinter der Weltspitze. Preuß und Herrmann machen einige Sekunden gut. Gleich geht es dann zum zweiten Liegendschießen.

15:09: Zwölf Damen sind fehlerfrei durchgekommen, Dorothea Wierer, Julia Simon und Tiril Eckhoff liegen an der Spitze. Preuß und Herrmann haben eine knappe halbe Minute Rückstand.

15:07: Herrmann und Preuß müssen in die Strafrunde, auch Janina Hettich hat einen Fehler geschossen. Maren Hammerschmidt kommt ohne Strafrunde durch.

15:05: Gleich geht es zum ersten von vier Schießen. es wird liegend geschossen.

15:04: Denise Herrmann ist läuferisch in guter Form, sie setzt sich an die Spitze des Feldes.

15:02: Jetzt ist Vorsicht geboten. Es geht eng zur Sache, die Sturzgefahr ist hoch. Die erste von fünf Runden läuft, 2,5 Kilometer stehen an.

15:00: Es geht los, das letzte Rennen hier in Oberhof läuft.

Vor dem Rennen: Vier deutsche Damen gehen gleich an den Start. Denise Herrmann, Maren Hammerschmidt, Franziska Preuß und Janina Hettich gehen mit 26 weiteren Damen ins Rennen.

Vor dem Rennen: Der Massenstart der Damen steht auf dem Programm, es geht über 12,5 Kilometer bei vier Schießeinheiten.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen zurück im Liveticker zum Biathlon heute in Oberhof. Das letzte Rennen in Thüringen steht an.

Vor dem Rennen: Um 14:30 Uhr geht es hier mit dem Liveticker zum Massenstart der Damen weiter.

Biathlon in Oberhof: Der Massenstart der Herren im Liveticker

Finish: Tarjei Boe holt seinen zweiten Saisonsieg und gewinnt den Massenstart in Oberhof. Felix Leitner aus Österreich fährt sensationell auf den zweiten Rang. Auch der dritte Platz des Schweizers Benjamin Weger ist eine dicke Überraschung.

Erik Lesser hat nur einen Fehler geschossen und kommt nach einem starken Rennen auf den achten Rang. Arnd Peiffer wird Elfter, Benedikt Doll mit zu vielen Strafrunden 17.

13:06: Noch ist Boe nicht durch, Leitner und Weger sind noch in Reichweite. Aber der Norweger wirkt zu stabil. Leitner und Weger werden aber aufs Podest laufen, das ist eine dicke Überraschung.

13:04: Boe attackiert, Eder fällt ab. Jetzt zieht der Norweger hier allen davon und wird dieses Rennen gewinnen.

13:03: Boe ist schon dran an Eder, Leitner und Weger. Der Norweger ist der schnellste Läufer. Lesser wird nicht mehr aufs Podest laufen, der Rückstand ist zu große. Dennoch ist das ein starker Wettkampf hier.

13:02: Simon Eder, Benjamin Weger und Felix Leitner führen das Feld an, das ist eine Sensation. Boe ist acht Sekunden zurück, Lesser schon 20.

13:00: Es kommt zum finalen Showdown. Tarjei Boe ist als Erster am Schießstand. Er ist einige Sekunden vorne und schießt einen Fehler. Aber auch Lesser muss in die Runde. Peiffer muss auch in die Strafrunde, das war es mit dem Podest.

12:58: Bleibt Lesser fehlerfrei, wird er hier mindestens aufs Podest laufen. Er wird jetzt alles riskieren.

12:56: Boe setzt sich vorne ab und hat schon sieben Sekunden Vorsprung. Dahinter kommt die Gruppe mit Lesser. Gleich geht es zum Showdown an den Schießstand.

12:55: Peiffer ist 32 Sekunden zurück, das Podest ist noch möglich. Dafür muss er im letzten Schießen aber fehlerfrei bleiben.

12:54: Doll muss wieder in die Strafrunde, er hat keinen guten Tag heute. Ganz im Gegensatz zu Lesser, der gemeinsam mit Boe und Weger an der Spitze liegt.

12:53: Lesser ist in beindruckender Verfassung, er haut alles weg. Peiffer muss eine Runde laufen. Tarjei Boe und Weger gehen mit Lesser mit.

12:51: Es geht zum dritten von vier Schießen. Erstmals wird stehend geschossen.

12:50: Tarjei Boe setzt sich jetzt da vorne ab, die anderen kommen sich da in die Quere. Es wird geschimpft und geflucht.

12:49: Jacquelin zieht vorne das Tempo an, Lesser und Laegreid können folgen. Das Feld hat sich jetzt deutlich entzerrt. Nach dem jetzt anstehenden Stehendschießen wird sich das aber wieder ändern.

12:47: Boe muss wieder in die Strafrunde, Laegreid bleibt fehlerfrei. Emilien Jacquelin führt vor Benjamin Weger, Lesser ist Dritter. Peiffer hat nur noch 13 Sekunden Rückstand auf die Spitze.

12:45: Lesser trifft wieder alles, das ist ein bärenstarker Auftritt. Auch Peiffer bleibt fehlerfrei. Doll muss wieder in die Strafrunde und fällt weiter zurück.

12:44: Es geht gleich zum zweiten Liegendschießen. Auch für Doll und Peiffer ist in diesem Rennen noch alles drin. Sie müssen sich am Schießstand jetzt aber steigern.

12:42: Norwegen macht das Tempo, die Top-15 sind wie an einer Perlenschnur aufgereiht. Erik Lesser ist da voll dabei.

12:40: Peiffer ist 27 Sekunden zurück, Doll 45 Sekunden. Eine Strafrunde kostet zwischen 20 und 25 Sekunden.

12:39: 15 der 30 Starter sind fehlerfrei geblieben, darunter auch Boe, Laegreid und Dale. Auch den Italiener Lukas Hofer müssen wir im Auge behalten.

12:38: Wir sind beim Liegendschießen. Lesser räumt alles ab, Peiffer muss eine Strafrunde laufen, Doll gleich deren zwei. Das ist nicht der beste Start für die Deutschen.

12:36: Doll mischt vorne mit, Peiffer ist im Mittelfeld und Lesser hält sich eher hinten auf. Hier wählt jeder seine individuelle Taktik.

12:34: Die Norweger Dale, Laegreid und Boe machen das Tempo, das Feld ist aber noch dicht beisammen. Gleich geht es dann zum ersten Liegendschießen.

12:32: Jetzt ist Vorsicht geboten. Es geht eng zur Sache, die Sturzgefahr ist hoch. Die erste von fünf Runden läuft, drei Kilometer stehen an.

12:30 Uhr: Es geht los, 30 Athleten machen sich auf den Weg.

Vor dem Rennen: Geballte Norwegen-Power werden wir gleich in Oberhof sehen. Sechs Norweger gehen an den Start, das ist eine sagenhafte Quote.

Vor dem Rennen: Drei der 30 Starter kommen aus Deutschland. Arnd Peiffer, Erik Lesser und Benedikt Doll haben sich qualifiziert und durchaus Optionen aufs Podest.

Vor dem Rennen: Der zweite Massenstart des Biathlon-Weltcups 2020/21 findet in Oberhof statt. 15 Kilometer werden gleich gelaufen, vier Mal wird geschossen. 30 Athleten gehen zeitgleich an den Start.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Oberhof. Heute stehen zwei Massenstarts an.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Rennen

Zehn Rennen wurden beim Biathlon-Weltcup bereits absolviert, am Sonntag kommt es in der Arena am Rennsteig zum großen Finale. Zwei Massenstart-Rennen beschließen spannende Biathlon-Tage in Thüringen.

Biathlon in Oberhof heute im Liveticker: Peiffer erlebt persönliche Premiere

Den Anfang machen die Herren. Die 25 besten Athleten des Gesamtweltcups und die fünf besten Biathleten, die nicht unter den Top 25 im Gesamtweltcup sind, machen sich ab 12:30 Uhr auf die 15 Kilometer lange Strecke. Vier Mal geht es an den Schießstand, wo jeder Fehlschuss eine Strafrunde von 150 Metern zur Folge hat.

Den bisher einzigen Massenstart der Saison gewann Arnd Peiffer, der Deutsche geht erstmals in seiner Karriere als Wertungsführender in einen Wettbewerb. Dass der 33-Jährige auch am Sonntag gute Chancen auf eine Top-Platzierung hat, demonstrierte er in den vergangenen zwei Rennen eindrucksvoll.

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Die deutschen Damen jubeln über den Sieg in der Staffel.
Biathlon in Oberhof: Philipp Horn wird mit acht Schießfehlern zum tragischen Held der deutschen Staffel.
Biathlon in Oberhof: Tiril Eckhoff gewinnt ihr drittes Rennen in Oberhof.
Biathlon in Oberhof: Janina Hettich wird immer stabiler und zeigt sich aus deutscher Sicht als echte Hoffnung für die Zukunft.
Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Im Sprint am Mittwoch wurde Peiffer Dritter, in der Staffel am Freitag zeigte er eine stabile Leistung. Das trifft auch auf Erik Lesser und Benedikt Doll zu, die das deutsche Starterfeld im Massenstart komplettieren. Philipp Horn, Erik Lesser und Roman Rees konnten sich nicht für das Rennen qualifizieren.

Sechs der 30 Starter kommen aus Norwegen, den Skandinaviern gebührt einmal mehr die Favoritenrolle. Dies gilt auch bei den Damen, die um 15:00 Uhr den Weltcup in Oberhof beschließen. Hier geht es zur Startliste

Biathlon: Hier gibt es alle Termine zum zweiten Weltcup in Oberhof
Biathlon: So sehen Sie den zweiten Weltcup in Oberhof im TV, Livestream und Liveticker

Vier deutsche Damen machen sich dann auf die Strecke über 12,5 Kilometer, es geht ebenfalls vier Mal an den Schießstand. Franziska Preuß, Denise Herrmann und Janina Hettich qualifizierten sich über den Gesamtweltcup, Maren Hammerschmidt über den Sprint am Donnerstag.

Das Selbstvertrauen bei den deutschen Damen könnte nach dem sensationellen Staffelsieg am Samstag kaum größer sein. Herrmann, Preuß und Hettich waren Teil des deutschen Quartetts, das vor Belarus und Schweden gewann.

Biathlon: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020/21

Tiril Eckhoff geht als klare Favoritin ins Rennen, sie gewann bislang alle Einzelrennen in Oberhof. Die Konkurrenz sitzt ihr aber im Nacken, so auch die Gesamtweltcup-Führende der Saison 2020/21 Marte Olsbu Roeiseland.

Nach den Rennen in Oberhof siedelt der Biathlon-Tross nach Antholz über, wo ab 21. Januar die Generalprobe für die Biathlon-WM ansteht. Hier gibt es alle Informationen zum zweiten Weltcup in Oberhof

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare