WM 2019 und Olympia 2020 als Ziele

Beach-Olympiasiegerin Ludwig ist schwanger - Keine Turniere 2018

+
Laura Ludwig (r.) mit Beach-Partnerin Kira Walkenhorst.

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig ist schwanger und wird 2018 pausieren.

Berlin - Das teilte die 31-Jährige am Mittwoch via Facebook mit, zuvor hatte sie die Schwangerschaft auch schon der Bild-Zeitung bestätigt. Ludwig und ihre Partnerin Kira Walkenhorst, die sich derzeit von einer Hüftoperation erholt, hatten nach Olympia-Gold 2016 in dieser Saison den Weltmeistertitel gewonnen und wurden vor Weihnachten erneut zu Deutschlands „Mannschaft des Jahres“ gekürt. Walkenhorst habe sie von Anfang an bei dem Plan einer Babypause unterstützt, erklärte Ludwig, die ihr erstes Kind im Juni erwartet.

Die mit Chef-Bundestrainer Imornefe Bowes aus Schottland liierte Beachvolleyballerin betonte, dass sie ihre Karriere im kommenden Jahr fortsetzen will. „Ich werde definitiv weitermachen. Klares Ziel bleibt die WM 2019 und die Olympia-Titelverteidigung 2020 in Tokio“, sagte die gebürtige Berlinerin Ludwig in der Bild.

Viele Verletzungen machen dem Duo zu schaffen

Ludwig und die vier Jahre jüngere Walkenhorst spielen seit 2013 zusammen. Das Duo hat neben den Triumphen bei Olympia und der Weltmeisterschaft drei deutsche Meisterschaften gefeiert sowie zwei EM-Titel und zwei Siege beim Worldtour-Finale geholt.

Beide waren zuletzt aber auch durch Verletzungen gehandicapt. Ludwig musste am Jahresanfang nach einer Schulteroperation pausieren, Walkenhorst hatte Probleme mit Schulter, Rücken und Hüfte. Die Essenerin musste sich inzwischen schon achtmal operieren lassen und war zur Gala für die „Sportler des Jahres“ an Krücken erschienen.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.