HBL-Auswahl in Leipzig zu stark

Trickwürfe und Showeinlagen: DHB-Team verliert Allstar-Game

+
Durchgesetzt: Andy Schmid (r.) und die HBL-Auswahl besiegt die deutsche Nationalmannschaft um Hendrik Pekeler.

Die DHB-Auswahl hat auch das erste Spiel nach der EM in Kroatien verloren. Im Allstar-Game gegen die besten Bundesliga-Profis zeigte sich das Team von Christian Prokop aber spielfreudig.

Leipzig - Die deutschen Handballer sind in ihrem ersten Spiel nach der enttäuschenden EM von den Fans gefeiert worden. Die Mannschaft des heftig in die Kritik geratenen Bundestrainers Christian Prokop zog am Freitagabend im Allstar-Game in Leipzig vor 7063 begeisterten Zuschauern gegen eine Bundesliga-Auswahl mit 39:43 (22:21) aber den Kürzeren. Statt harter Duelle gab es viele Trickwürfe und Showeinlagen - das Ergebnis war völlig nebensächlich.

Außer dem verletzten Paul Drux und dem privat verhinderten Patrick Wiencek waren die „Bad Boys“ in Topbesetzung gegen die von Fans gewählten besten Bundesliga-Spieler angetreten. Vor dem Spiel war Flensburgs Keeper Mattias Andersson als Rekord-Allstar-Spieler von Liga-Boss Uwe Schwenker geehrt worden. Der Schwede, der nach der Saison seine Erfolgskarriere beendet, wurde zum achten Mal in die Bundesliga-Auswahl gewählt - so oft wie kein anderer vor ihm.

Konnte zwischendurch auch mal lachen: Bundestrainer Christian Prokop stand beim Allstar-Game im Fokus.

Statistik zum Allstar-Game

Nationalmannschaft - Bundesliga-Auswahl 39:43 (22:21)
Tore: Gensheimer (7), Weber (6), Groetzki (4), Kohlbacher (4), Reichmann (3), Pekeler (3), Dahmke (3), Kühn (2), Häfner (1), Weinhold (1), Lemke (1), Wiede (1), Michalczik (1), Roschek (1) für Nationalmannschaft - Theuerkauf (5/1), Kozina (4), Petersson (4), Mortensen (4), Schmid (4), Mappes (3), Ekberg (3), Struck (3), Mensah Larsen (3), Damgaard Nielsen (3), Olsen (2), Bjornsen (2), Wanne (1), Glandorf (1), Jaanimaa (1) für Bundesliga-Auswahl
Zuschauer: 7063

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare