Die Stimmen zur Partie gegen San Marino

Wagner nach Dreierpack: „Ich habe lang auf diesen Moment gewartet“

+
Sandro Wagner gelangen gleich drei Tore gegen San Marino.

Deutschland schlägt San Marino in einer überzeugenden Partie deutlich mit 7:0, dabei gelingt Sandro Wagner ein Dreierpack. Die Stimmen zum Kantersieg.

Update vom 4. Oktober 2017: Die DFB-Auswahl ist zu Gast bei Verfolger Nordirland. Bei einer deutschen Niederlage könnte der Gegner sogar noch auf den Gruppensieg hoffen. So sehen Sie die WM-Qualifikationspartie live im TV und im Livestream.

Nürnberg - Die Fans erhoben sich von ihren Plätzen. Nachdem sich Weltmeister Deutschland bei seiner Pflichtaufgabe gegen San Marino leicht, locker und vor allem torhungrig präsentiert hatte, verabschiedete das Publikum in Nürnberg mit lang anhaltendem Applaus Joachim Löw und sein Team Richtung WM-Generalprobe nach Russland. Das 7:0 des DFB-Teams mit einem Dreierpack von Sandro Wagner war eine absolut überzeugende Leistung vor dem anstehenden Turnier. Die Stimmen zur Partie.

Julian Draxler (Kapitän DFB-Team): „Es macht auf jeden Fall Spaß. Das sieht man auf dem Platz. Natürlich ist der Gegner San Marino aber wir haben trotzdem das Beste draus gemacht. 

...über die drei Tore von Sandro Wagner: „Ich würde mich für jeden freuen, der drei Tore schießt, aber das ist natürlich sehr toll für ihn.“

...über den Confed Cup: „Wir spielen um zu gewinnen, ich glaube gegen Dänemark haben wir es schon gut gemacht. Wir gehen positiv ins Turnier, wir sind Deutschland und wir wollen gewinnen.“

Joshua Kimmich (Rechtsverteidiger DFB-Team): „Ich glaube in der ersten Halbzeit haben wir es sehr gut gemacht und schnell nach vorne gespielt. Gerade vorne die Stürmer und die Außenspieler. Grade bei Sandro Wagner hat man gemerkt, wie er sich gefreut hat. Drei Tore hat er gemacht, das war nicht so schlecht. Wir hätten noch das ein oder andere mehr machen können. Und hinten stand die Null.“ 

...über den Confed Cup: „Es ist schwierig vor einem Turnier ein Ziel zu nennen. Man hat aber gemrkt dass wir Lust haben und die SPiele gewinnen wollen. Wir sind Weltmeister, das ist kein Freundschaftsturnier, wir wollen das gewinnen. 

Joachim Löw (Bundestrainer): „Es war klar, dass das nur ein Test ist für uns und San Marino kein Gegner auf Augenhöhe ist. Aber wir haben Selbstbewusstsein geholt, es hat nicht immer alles geklappt und wir haben ein paar schöne Tore gesehen. Es ist eine junge hungrige Mannschaft die versucht das Tempo hochzuhalten.“

...über Sandro Wagner: „Er ist ein Spieler der eine gewisse Reife hat, der seine Meinung hat, er ist sehr offen und sehr ehrlich und sehr positiv in der Mannschaft.“

...über Amin Younes: „Er versucht immer das Risiko zu gehen. War aber heute nicht immer ganz so einfach weil San Marino sehr tief stand und dann die Räume sehr eng sind. Aber man hat bei Ajax Amsterdam auch gesehen, was er kann.“ 

...über den Confed Cup: „Ich muss ein bisschen weiter denken, als nur an den Confed-Cup. Wir haben Spieler dabei die vielleicht nächstes Jahr auf die Etablierten Druck ausüben können, und vielleicht bei der WM dabei sind. Aber ich fahre natürlich mit großer Vorfreude zu diesem Turnier. Ich habe mir ja auch frühzeitig Gedanken darüber gemacht und freue mich jetzt drauf.“ 

Bilder: DFB-Kantersieg gegen San Marino - Wagner mit Dreierpack

Sandro Wagner (Dreifacher Torschütze DFB-Team: „Es ist schön, das waren meine ersten Tore für das Nationalteam. Es hat sich gut angefühlt, ich habe lange auf diesen Moment gewartet. Es war eine super Flanke von Jo (Joshua Kimmich, Anm. d. Red.) und für mich eine riesige Erleichterung. Wenn du als Stürmer gegen San Marino von Anfang an spielst, erwartet man auch Tore von dir. Es ist einfach eine riesige Freude für mein Land zu spielen. Aber trotzdem großen Respekt vor der Leistung von den Spielern von San Marino. Ich hab natürlich auch noch viel Verbesserungspotential. Vor allem bei der Nationalmannschaft wird viel über Kombinationen gelöst. Ich habe auch noch einen tollen Stürmer mit Mario Gomez hier vor mir, aber ich werde natürlich auf meine Chancen lauern. Ich freue mich jetzt einfach die nächste Aufgabe Confed Cup. Ich muss mich einfach auf meine Leistung konzentrieren.“ 

Julian Brandt (Torschütze DFB-Team): „Ich fand wir haben es gut gemacht, wir haben gut umgesetzt was wir uns vorgenommen haben. Wir haben San Marino auch im Vorfeld analysiert. Wir hatten nicht so viel Zeit uns einzuspielen, aber es war in Ordnung. Beim Confed-Cup wollen wir so weit wie möglich kommen.“

Amin Younes (Torschütze DFB-Team): „Ich denke das Spiel war in Ordnung. Wir haben ein paar Sachen trainiert und versucht umzusetzen. Es hätten ein paar mehr Tore sein können, aber es war ok. Ich hab versucht oft in die eins-gegen-eins-Situationen zu gehen, aber der Gegner stand sehr eng. Es war in Ordnung, aber da geht noch viel mehr.“ 

...über den Confed Cup: „Die Vorfreude ist sehr groß, wir haben eine hohe Qualität und eine junge Mannschaft, ich freue mich drauf. Wir sind Weltmeister, wollen von Spiel zu Spiel denken, so weit wie möglich kommen und Deutschland gut repräsentieren.“

Den genauen Spielverlauf zwischen Deutschland und San Marino können Sie in unserem Ticker nachlesen

sdm 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare