„Sauer auf uns selbst“

Es hat geknallt! Kapitän Manuel Neuer erklärt Krisensitzung

+
Torwart Manuel Neuer verzieht bei der Pressekonferenz den Mund. 

Die Auftakt-Niederlage der DFB-Truppe gegen Mexiko ist nun drei Tage her – und bereits am ersten Tag nach der Pleite hat es zwischen den Spielern jetzt so richtig geknallt! 

Watutinki - Das verriet Kapitän Manuel Neuer am Dienstag auf der Pressekonferenz, die wegen einer 50-minütigen Besprechung der Mannschaft deutlich später begann. Krisensitzung bei den Weltmeistern! 

Neuer über die knallharte Aussprache: „Wir sind unsere schärfsten Kritiker und sauer auf uns selbst! Wir setzen uns zusammen und nehmen kein Blatt vor den Mund. Wir sagen uns ehrlich die Meinung.“ Der Kapitän sieht jetzt alle Spieler in der Verantwortung.

Alle müssen an einem Strang ziehen

Seine Teamkollegen aus dem Mannschaftsrat nahm sich der Keeper trotzdem gesondert zur Brust: „Die Hauptursache liegt bei den Führungsspielern! Wir hatten gegen Mexiko nicht die Bereitschaft, es selbst zu organisieren und die Sache in die Hand zu nehmen. Wichtig ist, dass wir alle an einem Strang ziehen und nach einem Muster spielen und zu 100 Prozent die Vorgaben umsetzen. So stark wie nach dem Spiel gegen Mexiko war die Kommunikation in unserer Mannschaft noch nie.“

Wer Manuel Neuer aufmerksam zuhörte wunderte sich im Nachhinein nicht mehr, dass vor allem Mats Hummels und Jerome Boateng nach der Partie so deutliche Worte fanden: „Man coacht von hinten nach vorne, von innen nach außen. Da kann man ja genau auf dem Papier sehen, wie die Aufstellung war. Wir haben viele Spieler dabei, die große Turniere gespielt haben. Da zieht sich keiner aus der Verantwortung!“

Diese gnadenlose Kommunikation ist auch bitter nötig. Bis jetzt macht die Nationalmannschaft in Russland den Eindruck, dass sie aus zwei Mannschaftsteilen besteht: Auf der einen Seite die stolzen und erfahrenen Weltmeister und auf der anderen Seite die jungen Wilden, die vergangenes Jahr an gleicher Stelle den Confed Cup gewannen. Davon will Neuer aber nichts wissen: „Diese Zweiteilung gibt es nicht. Wir sind eine Mannschaft! Es gibt auch keine Spaltung. Wir sind ein Team! Wir reden darüber, tauschen uns mit den jüngeren Spielern aus. Wir wissen, dass die Spieler, die beim Confed Cup mitgewirkt haben, jetzt schon ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft sind.“

Was ist mit Goretzka, Brandt und Süle?

Dass das Perspektiv-Team um talentierte Spieler wie Leon Goretzka, Julian Brandt oder Niklas Süle aber nicht nur auf dem Papier ein fester Bestandteil sein möchte, sondern auch auf dem Platz, war bereits im ersten Training nach der Mexiko-Pleite zu beobachten. „Die Spieler, die nicht gespielt haben, die brennen alle. Man hat es auch schon im Training am Montag gesehen. Da hat es sozusagen geknallt bei den Spielern, die auf ihren Einsatz brennen!“

Die Confed-Cup-Helden wittern ihre Chance und machen jetzt in Sachen Konkurrenzkampf Ernst.

Manuel Bonke

WM 2018 bei uns im Live-Ticker

Wir berichten vom 14. Juni bis zum 15. Juli umfassend von der WM 2018 in Russland. Während der Endrunde versorgen wir Sie in unserem Live-Ticker täglich mit allen Informationen rund um das Turnier.

Wo läuft die WM 2018? Übertragung im TV und Live-Stream - Sendetermine & TV-Planer

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.