Vertrag bis zum Saisonende

Offiziell: Ruthenbeck bleibt Cheftrainer beim 1. FC Köln

+
Stefan Ruthenbeck feierte mit dem 1. FC Köln den ersten Saisonsieg gegen den VfL Wolfsburg.

Er hatte Peter Stöger abgelöst und mit dem 1. FC Köln den ersten Saisonsieg gefeiert. Nun darf Stefan Ruthenbeck als Chef-Trainer bis zum Saisonende Trainer bei den Kölnern bleiben.

Köln - Stefan Ruthenbeck bleibt auch nach der Winterpause Cheftrainer des 1. FC Köln. Dies teilte der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga am Mittwoch mit. Ruthenbeck (45) war nach der Entlassung von Peter Stöger am 3. Dezember von der Kölner U19 zu den Profis beordert worden. Diese sollte er zunächst bis zum Ende der Hinrunde betreuen, nun erhält er einen Vertrag bis zum Saisonende.

"Der FC ist mein Verein. Hier als Cheftrainer das Vertrauen zu erhalten, ist für mich als Kölner eine große Ehre und als Trainer eine große Chance", sagte Ruthenbeck. Am Dienstag war der FC durch ein 0:1 beim Ligakonkurrenten Schalke 04 im DFB-Pokal-Achtelfinale ausgeschieden. Armin Veh, der neue Geschäftsführer Sport, hatte Ruthenbecks Arbeit zuletzt mehrfach öffentlich gelobt und dem ehemaligen U19-Coach der Kölner als dauerhafte Lösung ins Spiel gebracht.

Mit nur sechs Punkten liegt der FC nahezu aussichtslos am Tabellenende. Unter Ruthenbeck hatte Köln in drei Ligaspielen zwei Niederlagen kassiert, aber auch den ersten Saisonsieg geholt (1:0 gegen den VfL Wolfsburg). In der Europa League waren die Rheinländer unter Ruthenbeck im abschließenden Vorrundenspiel bei Roter Stern Belgrad (0:1) gescheitert.

SID

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.