222 Millionen - was kann man dafür kaufen?

Rechenspielchen: Was man für einen Neymar im Sport bekommt

+
Teuer, teurer, Neymar.

Die Transfersumme von Neymar ist nicht nur ein neuer Rekord und übersteigt schnell das normale Denkvermögen. Hier ein paar Rechenspielchen.

Barcelona - 222 Millionen Euro verlangt der FC Barcelona als Ablösesumme für Neymar. Was es dafür sonst ungefähr zu kaufen gäbe:

1 Saison Spieler und Trainer in der 2. Fußball-Bundesliga: 2015/16 gaben nach Zahlen der Deutschen Fußball Liga (DFL) die 18 Clubs rund 202,6 Millionen Euro für die Gehälter aus.

1,5 Jahre Spitzensport: Deutschland stellt im laufenden Jahr 167 Millionen Euro für den deutschen Leistungssport bereit. 2018 will der Bund mehr geben - doch sicher nicht so viel wie die Neymar-Ablöse.

Zwei Wochen Olympia-TV

2 Olympia-TV-Wochen: Der Eurosport-Mutterkonzern Discovery zahlt dem IOC für die europäischen TV-Rechte der kommenden vier Olympischen Spiele 1,3 Milliarden Euro - etwa 100 Millionen pro Wettkampf-Woche.

5 Jahre DFB-Ausrüstung: In einem Vierjahresvertrag ab 2018 zahlt Adidas dem Deutschen Fußball-Bund jährlich 50 Millionen Euro - und ist damit der wichtigste Sponsor. Bis dahin soll der Sportartikelhersteller noch 25 Millionen pro Jahr zahlen.

6 Top-Bundesliga-Tranfers: Corentin Tolisso, Javi Martínez, Mats Hummels, Mario Götze, Arturo Vidal und Julian Draxler - den Bayern und Wolfsburg waren sie insgesamt rund 230 Millionen Euro wert.

Zu Neymar haben wir für Sie einen News-Blog mit allen Neuigkeiten rund um den Transfer-Trubel.

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare