WM-Qualifikation in Nürnberg

Ticker: DFB-Team siegt klar - Wagner mit Dreierpack

+
Deutschland ist gegen San Marino haushoher Favorit. 

In der Qualifikation zur WM 2018 siegt die deutsche Nationalmannschaft klar gegen San Marino, Sandro Wagner erzielt einen Dreierpack. Der Ticker zum Nachlesen.

Deutschland: Ter Stegen - Kimmich, Mustafi, Hector (55. Plattenhardt) - Can - Goretzka, Stindl (55. Werner) - Draxler (Demme), Younes, Brandt - Wagner

Bank: Leno, Trapp, Ginter, Henrichs, Plattenhardt, Rüdiger, Süle, Demirbay, Demme, Rudy, Werner 

San Marino: Benedettini - Cesarini (87. Brolli), Biordi, Della Valle, Bonini - Cervellini, Zafferani, Mazza (69. Bernardi) - Palazzi, A. Golinucci - Rinaldi (77. Hirsch)

Bank: Manzaroli, Simoncini, Brolli, Cevoli, Vitaioli, Berretti, E. Golinucci, Tosi, Bernardi, Hirsch

Tore: 1:0 Draxler (11. Minute), 2:0 Wagner (16. Minute), 3:0 Wagner (29. Minute), 4:0 Younes (38. Minute), 5:0 Mustafi (47. Minute), 6:0 Brandt (72.), 7:0 Wagner (85. Minute)

Schiedsrichter: Radu Marian Petrescu (Rumänien)

Unseren ausführlichen Spielbericht von der Partie der Deutschen gegen San Marino finden Sie hier. Außerdem haben wir für Sie hier die besten Bilder von der Partie, sowie hier die Stimmen zum Kantersieg des DFB-Teams. Doch auch in den anderen Gruppen der WM-Qualifikation rollte heute der Ball. Den entsprechenden Bericht dazu finden Sie hier.

Bilder: DFB-Kantersieg gegen San Marino - Wagner mit Dreierpack

Deutschland - San Marino 7:0 (4:0) Der Ticker zum Nachlesen

Fazit: Die deutsche Nationalmannschaft siegt deutlich und standesgemäß gegen San Marino. Sandro Wagner krönt eine tolle Leistung mit einem Dreierpack, Joshua Kimmich glänzt als Vorbereiter. Die gesamte Offensive der jungen Mannschaft zeigte eine insgesamt überzeugende Leistung gegen trotz allem toll kämpfende Gäste aus San Marino. Die Vorbereitung auf den Confed Cup ist damit geglückt.

90. +2 Minute: Kimmich kommt noch einmal zum Abschluss, danach ist Schluss. Abpfiff!

90. +1 Minute: Noch einmal Freistoß aus halbrechter Position für Deutschland, doch dieses Mal passt Torwart Benedettini auf und schnappt sich den Ball.

90. Minute: Und fast das 8:0! Wieder trifft Werner das Außennetz, doch beim Abspiel von Sandro Wagner war der RB-Stürmer ohnehin knapp im Abseits gestanden.

89. Minute: Das war knapp! Brandt mit einem tollen Hackentrick und dann der Hereingabe, Goretzka rauscht heran und grätscht in den Ball. Doch das Leder verfehlt das Tor knapp.

87. Minute: Für Deutschland wird das hier der sechste Sieg im sechsten Qualifikationsspiel werden. Unterdessen geht es für Cesarini unter Krämpfen nicht weiter, für ihn kommt Brolli ins Spiel. 

85. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Und schon wieder ist es Wagner! Und schon wieder kommt die Vorlage von Kimmich! Der flankt, Wanger köpft, und es steht 7:0. Klasse, so muss das sein!

84. Minute: Der Spielfluss wird hier immer wieder durch Fouls gestört. Timo Werner geht derweil im Strafraum zu Boden, doch der Schiedsrichter Petrescu verzichtet auf einen Pfiff. 

82. Minute: Und das nächste rüde Foul von Cervellini, dieses Mal an Goretzka. Spätestens jetzt hätte er vom Platz fliegen müssen. Die Gäste kommen jetzt oft zu spät in die Zweikämpfe, die Kräfte scheinen zu schwinden.

80. Minute: Das hätte die gelbe Karte für Cervellini sein müssen, der rauscht von hinten voll in Emre Can. Das wäre dann Gelb-Rot gewesen. Can führt den Freistoß selbst aus, setzt den Ball aber in die Mauer.

79. Minute: Es bleibt hier bei einem Spiel auf ein Tor. Doch die DFB-Elf tut sich nach wie vor schwer zu wirklich klaren Torchancen bei vielen Aktionen zu kommen. Ballbesitz, Passspiel und Einsatz stimmen, doch nach wie vor steht die Abwehr von San Marino sehr tief.

77. Minute: Fast der Dreierpack für Sandro Wagner. Emre Can tankt sich gegen drei Gegenspieler durch, doch seine Hereingabe kann von Wagner nicht über die Linie gedrückt werden. Kurz danach verlässt Rinaldi den Platz, für ihn kommt Adolfo Jose Hirsch.

76. Minute: Wechsel bei Deutschland. Julian Draxler verlässt das Feld, für ihn kommt Diego Demme. Er erlebt hier nun sein Debüt für die Nationalmannschaft.

74. Minute: Das war knapp! Timo Werner trifft mit einem Kopfball das Außennetz. Für Sekunden sah es so aus, als sei der Ball im Tor gelandet.

72. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Julian Brandt erhöht auf 6:0! Wieder ist es eine Hereingabe von Kimmich, dieses Mal aus dem Halbfeld. Die Hereingabe des Bayern-Spielers findet den Leverkusener, der per Flugkopfball den Treffer erzielt.

69. Minute: Wechsel bei San Marino. Mazza geht, für ihn kommt Bernardi.

67. Minute: Wieder einmal eine schöne Flanke von Kimmich, der mit seiner Hereingabe Wagner findet. Doch die Aktion wird aufgrund eines angeblichen Offensiv-Fouls von Goretzka abgepfiffen.

66. Minute: Das war ein unnötiges Foul von Mazza, es gibt eine Rudelbildung und Diskussionen. Mazza hatte Emre Can absolut rüde abgeräumt

64. Minute: Freistoß für Deutschland und die gelbe Karte für Cervellini. Can und Plattenhardt stehen aus dreißig Metern zur Ausführung bereit. Plattenhardt macht es, doch sein Schuss fliegt deutlich am rechten Pfosten vorbei.

62. Minute: Was für eine tolle Kombination über Draxler und Younes. Doch der flinke Dribbler von Ajax Amsterdam steht beim finalen Abspiel von Draxler im Abseits. Schade!

61. Minute: Brandt verdribbelt sich auf der rechten Außenbahn und kann sich danach erneut nur mit einem Foul behelfen. Der junge Leverkusener kann sich hier bislang nicht wirklich durchsetzen.

59. Minute: Für alle Statistik-Fans: San Marino hat hier gerade seinen ersten Torschuss abgegeben. Der Abschluss war aber eigentlich eine Klärungsaktion aus etwa 50 Metern.

57. Minute: Erste gelbe Karte der Partie! Bonini sieht Gelb für ein Foul an Timo Werner. Das war unnötig von hinten in die Beine, ohne eine Chance auf den Ball. 

55. Minute: Doppelwechsel beim DFB-Team. Timo Werner kommt für Lars Stindl, Marvin Plattenhardt für Jonas Hector.

55. Minute: Das war knapp! Kimmich schickt Can auf der linken Außenbahn, doch dessen Schuss aus spitzem Winkel landet am Außennetz. 

53. Minute: Und weiter scheut San Marino hier keinen Zweikampf. Dabei es hier auch ein ums andere Mal etwas zu ruppig zu. Julian Draxler verweigert nach einem Foul gar den Handschlag.

51. Minute: Weiter hat San Marino es hier noch nicht geschafft auf das Tor zu schießen. Im Hinspiel ist ihnen das über 90 Minuten auch kein einziges Mal gelungen. In den letzten paar Sekunden gewann der Underdog aber einige Zweikämpfe im Mittelfeld. Die Einstellung ist weiter gut!

49. Minute: Deutschland hat hier weiterhin alles im Griff. Der Ball läuft rund und die Tore fallen. So kann es weiter gehen. 

47. Minute: TOOOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Mustafi erzielt hier sein zweites Länderspieltor! Nach der Ecke bringt San Marino den Ball nicht aus dem Strafraum, Mustafi kommt an den Ball und schießt im Fallen. Sein Schuss wird noch abgefälscht, doch ist gerade dadurch unhaltbar. 

46. Minute: Und gleich gibt es hier schon den ersten Eckball für das deutsche Team.

46. Minute: Der Ball rollt wieder!

Halbzeit-Fazit: Das Team von Jogi Löw geht die Partie gegen den Fußball-Zwerg aus San Marino seriös an und lässt den Gästen von Beginn an keine Chance. Kapitän Julian Draxler eröffnet den Torreigen, bis Sandro Wagner mit einem Doppelpack und Amin Younes nach einem Eckball ihrer ersten Länderspiel-Tore erzielen. San Marino kämpft zwar aufopferungsvoll, wird aber aufgrund der kräftezehrenden Spielweise mit Sicherheit noch einige Körner liegen lassen. Freuen wir uns auf eine ereignisreiche zweite Halbzeit!

45. Minute: Abpfiff! Der Schiedsrichter bittet zum Pausentee.

43. Minute: Younes, Can, Draxler und Kimmich kombinieren sich nun schon seit geraumer Zeit um den Strafraum San Marinos herum, bis sich Younes auf links durchsetzt und den Ball herein bringt. Der Schuss von Julian Brandt wird aber wieder einmal geblockt.

41. Minute: Offensiv-Foul von Younes. Freistoß San Marino. Doch das Team, das mit lediglich einem Profi spielt, kämpft hier weiter leidenschaftlich. Das sieht man in jedem Zweikampf.

39. Minute: HUI! Wagner mit einem tollen Alleingang, doch sein Schuss aus spitzem Winkel landet lediglich am Außenpfosten. Das war knapp!

38. Minute: TOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Younes kommt zu seinem ersten Treffer für die Nationalmannschaft! Benedettini verschätzt sich und fliegt am Ball vorbei, Younes schiebt lässig zum 4:0 ein.

37. Minute: Auch die Statistik ist hier ziemlich eindeutig. Das DFB-Team hat rund 80 Prozent Ballbesitz und führt mit 12:0 Torschüssen. Nun gibt es Eckball von der rechten Seite, Kimmich führt aus. 

35. Minute: Freistoß für die DFB-Elf aus halblinker Position. Die Hereingabe findet Goretzka, doch dessen KOpfball fliegt über das Tor.

33. Minute: Und direkt die nächste Chance. Younes kommt zum Schuss, doch wieder gibt es nur Eckball. Dieser bringt jedoch nichts ein.

33. Minute: Großchance für Deutschland! Ein steiler Pass landet bei Goretzka, der direkt auf Stindl querlegt. Dessen Schuss wird gerade noch so zur Ecke geblockt. 

31. Minute: Deutschland kommt so langsam richtig ins Rollen. Younes wirbelt, Wagner ist stark ins Spiel eingebunden und Kimmich nahezu immer anspielbar. Das sieht gut aus! Nach einem langen Ball von Younes ist Goretzka auf links durch, doch seine Annahme mit der Brust gelingt nicht - der Ball landet in den Armen von Benedettini. 

29. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! WIEDER IST ES WAGNER! Kimmich führt einen Freistoß schnell aus und bringt den Ball hoch in den Strafraum. San Marino ist noch nicht geordnet, Younes legt auf Wagner quer und der schiebt locker zum 3:0 ein.

27. Minute: Und fast das 3:0! Draxler geht auch der rechten Außenbahn durch, verzögert aber zu lange. Vor seiner Hereingabe auf Kimmich war der Ball im Aus. Dieser hätte freistehend einschießen können.

26. Minute: Julian Brandt rennt sich auf rechts Außen fest und kann sich nur mit einem Foul behelfen. Torwart Benedettini lässt sich derweil mit der Ausführung des anstehenden Freistoß‘ Zeit.

25. Minute: Deutschland operiert hier viel mit hohen Bällen. Ein eben solcher findet Julian Brandt, doch der kann das Leder im Strafraum nicht richtig kontrollieren. Währenddessen macht die Laola-Welle eine Runde im Stadion.

23. Minute: Es ist das erwartete Spiel für die Mannschaft von Jogi Löw. San Marino steht tief und verteidigt mit Maus und Mann. Die Verteidiger werfen sich hier in jeden Ball und blocken immer wieder Abschlüsse der deutschen Mannschaft.

21. Minute: Wagner ist hier so richtig drin im Spiel. Eine tolle Kombination über ihn und Julian Brandt führt das DFB-Team bis nach vorne, doch dann kommt es zum Missverständnis zwischen Brandt und Draxler.

20. Minute: Und fast noch einmal dieselbe Kombination. Wieder findet Kimmich mit einer tollen Flanke Sandro Wagner, doch dessen Kopfball fliegt dieses Mal deutlich über das Tor.

18. Minute: Sandro Wagner ist die Erleichterung über dieses Tor deutlich anzusehen gewesen. Der Stürmer hatte ein Tor für die A-Elf als seinen „Traum“ bezeichnet. Dieser ist nun in Erfüllung gegangen.

16. Miunte: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Sandro Wagner mit seinem ersten Länderspiel-Tor! Eine wunderschöne Halbfeld-Flanke kommt zentimetergenau auf den Kopf von Wagner, der sich toll durchsetzt und das Leder rechts oben versenkt. So kann es weiter gehen!

15. Minute: Mustafi hat sich weh getan. Nach einem Getümmel im Strafraum fällt der Verteidiger auf seine Hand. Er kann aber weiter machen.

14. Minute: Und wieder eine gute Passkombination, bis Goretzka mit einer Flanke schließlich Draxler sucht. Doch die Hereingabe ist wenige Zentimeter zu hoch.

13. Minute: Das DFB-Team gibt weiter Gas. Vor allem Julian Brandt sorgt ein ums andere Mal für Wirbel auf der rechten Außenbahn.

11. Minute: TOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Der Kapitän hat es gemacht! Nach einer tollen Flanke von Stindl bringt San Marino den Ball nicht hinten raus, Younes sorgt für Verwirrung und Draxler kommt schließlich zum Abschluss. Sein Rechtsschuss schlägt unhaltbar im rechten Eck ein. Ein tolles Tor!

10. Minute: Freistoß für die Mannen von Jogi Löw von der rechten Seite. Hector bringt den Ball scharf vor das Tor. San Marino gelingt es nicht zu klären, bis Julian Brandt schließlich aus 20 Metern zum Abschluss kommt. Sein Schuss verfehlt das Tor aber deutlich - Abstoß.

9. Minute: Und die erste Torchance für Deutschland! Wieder ist es ein hoher Ball der Leon Goretzka findet, doch sein Kopfball kann von Benedettini festgehalten werden.

8. Minute: Die Defensive von San Marino steht bislang gut. Deutschland konnte bislang noch nicht bis zum Tor der in Blau gekleideten Mannschaft vordringen.

6. Minute: Emre Can führt aus, doch sein Schuss fliegt rechts über den Kasten.

5. Minute: Und wieder ein Chip-Ball in den Strafraum. Dieses Mal auf Draxler, der mit der Hacke auf Goretzka zurücklegt. Dieser wird aber per Foul am Abschluss gehindert. Freistoß für das DFB-Team aus 24 Metern.

4. Minute: Jetzt versucht es Can mit einem langen Ball, doch sein Pass auf Julian Brandt landet in den Armen von Benedettini.

3. Minute: Freistoß aus halblinker Position für das DFB-Team. Julian Draxler führt kurz aus, der Ball landet bei San Marino.

2. Minute: Zafferani mit einem heftigen Einsteigen gegen Kimmich. Der 11er San Marinos springt dem Bayern-Star in die Beine. Das hätte nicht sein müssen!

1. Minute: Sogleich bildet sich ein massives Bollwerk vor dem Strafraum San Marinos. Der erste lange Ball von Mustafi landet im Toraus. 

1. Minute: Der Ball rollt! San Marino stößt an.

20.43 Uhr: Das Stadion hat sich für die beiden Nationalhymnen erhoben. Es ist angerichtet!

20.40 Uhr: Nur noch fünf Minuten bis zum Anpfiff! Kurios: Die elf Spieler der deutschen Mannschaft kommen heute aus elf verschiedenen Vereinen. Das hat es seit 57 Jahren nicht mehr gegeben. 

20:38 Uhr: Die Mannschaften stehen bereits in den Kabinen. Wir freuen uns schon auf den Anstoß!

20.36 Uhr: Übrigens: In Deutschlands Gruppe für die WM-Qualifikation hat Nordirland am Samstag knapp mit 1:0 gegen Aserbaidschan gewonnen. Damit bleibt das Team von Trainer Michael O‘Neill erster Verfolger hinter dem DFB-Team. Gewinnt die Mannschaft von Jogi Löw gleich gegen San Marino, bleibt es aber bei fünf Punkte Vorsprung für den Weltmeister.

20.28 Uhr: Das DFB-Team hat bereits den Rasen gecheckt. In einer guten Viertelstunde geht es hier los!

20.25 Uhr: Wie man die tiefstehende Abwehr von San Marino knacken kann, hat Assistenztrainer Marcus Sorg vor der Partie gegenüber dfb.de verraten: „Letztendlich geht es um eine gute Raumaufteilung, das ist immer besonders wichtig gegen einen Gegner, der massiert hinten drin steht. Wir brauchen Geschwindigkeit und Tempo. Wir wollen den Gegner zwingen, sich oft entscheiden zu müssen. Denn dann passieren Fehler. Unser Offensivspiel kennzeichnet eine Variabilität, das in erster Linie von kurzen Pässen aber auch von langen Pässen geprägt ist.“

20.18 Uhr: Damit ist auch die Bank des DFB-Teams klar. Die Veränderung im Vergleich zur Partie gegen Dänemark: Timo Werner ist nach überstandenem Magen-Darm-Infekt wieder mit dabei.

19.42 Uhr: Und die Aufstellung des Weltmeisters ist da! Joachim Löw tauscht auf fünf Positionen. Ter Stegen, Mustafi, Can, Younes und Brandt stehen im Vergleich zur Partie gegen Dänemark in der Startelf. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zum WM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und San Marino! Auch für Joachim Löws Confed-Cup-Kader mit zahlreichen Neulingen und Perspektivspielern ist ein Sieg gegen den Fußball-Zwerg eine absolute Pflichtaufgabe. Das Hinspiel in San Marino endete 8:0, entsprechend sind auch die Rollen für das Rückspiel in Nürnberg klar verteilt. Anstoß ist um 20.45 Uhr, wir begleiten die Partie der DFB-Elf hier im Live-Ticker!

Deutschland - San Marino: Vorbericht zur WM-Qualifikation

Wenn der amtierende Weltmeister gegen die Nummer 204 der Fußball-Weltrangliste spielt, sind die Rollen klar verteilt. Auch wenn in Joachim Löws Kader, mit dem er anschließend zum Confed Cup nach Russland fliegt, eigentlich nur drei Weltmeister stehen. Für die Neulinge in Löws Team ist das Qualifikationsspiel für die WM 2018 eine weitere Gelegenheit, Spielpraxis und Selbstvertrauen zu sammeln. 

Deutschland führt die Tabelle der Qualifikationsgruppe C mit 15 Punkte aus fünf Spielen souverän an, während San Marino am anderen Ende des Tableaus angesiedelt ist. Das Team der italienischen Enklave konnte noch keine Punkte holen und erzielte erst einen einzigen Treffer. Der datiert übrigens aus dem vergangenen Oktober. Beim Hinspiel in San Marino gewann Deutschland souverän mit 8:0, was Thomas Müller zum Anlass nahm, die Sinnhaftigkeit solcher Spiele gegen kleine Fußballnationen in Frage zu stellen. Das wiederum brachte ihm prompt Kritik aus San Marino ein. 

Im Rückspiel gegen den Weltmeister muss der Fußball-Zwerg nun auch noch auf mehrere Stammkräfte verzichten. Kapitän Matteo Vitaioli ist gesperrt, die Routiniers Marco Domeniconi, Alex Gasperoni und Carlo Valentini fehlen, und nun fallen auch noch Nachwuchshoffnung Filippo Berardi und der nachnominierte Stürmer Mattia Stefanelli aus. Torhüter Elia Benedettini ist damit der einzige Profi-Fußballer im Kader von Trainer Pierangelo Manzaroli. Der gibt sich vor dem Spiel dennoch mutig: „Mit den ganzen Ausfällen, die wir jetzt zu beklagen haben, wird das Team eben jünger", sagt er, "Angst sollten wir dennoch nicht haben. Die muss aus den Köpfen, obwohl wir natürlich großen Respekt vor der Mannschaft des Weltmeisters haben."

Die Verantwortlichen auf deutscher Seite sorgen sich dagegen weniger um das Sportliche, dafür aber um mangelndes Interesse der Zuschauer. Gerade mal 27.000 Tickets wurden bisher für die Partie in Nürnberg verkauft. Damit droht der schwächste Besuch eines deutschen Pflichtheimspiels seit über 16 Jahren. An leere Ränge kann sich die DFB-Elf allerdings schon mal gewöhnen: Auch der Verkauf der Karten für den Confed Cup in Russland geht nur schleppend voran. 

Auf tz.de lesen Sie, wo Sie das WM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und San Marino live im TV und Live-Stream sehen können. 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare