Ronaldo stellt neuen Rekord auf

Ticker: Real stellt mit 3:0-Auswärtssieg die Weichen auf Halbfinale

+

Real Madrid trifft im Viertelfinal-Hinspiel dreimal in Turin. Ronaldo macht einmal mehr und mit zwei Toren wieder den Unterschied in der Königsklassen und bringt Real Madrid in eine gute Position für das Rückspiel. Der Ticker vom Duell des italienischen gegen den spanischen Rekordmeisters zum Nachlesen.

Juventus Turin  - Real Madrid 0:3 (0:1)


Juventus Turin: Buffon - De Sciglio, Barzagli, Chiellini, Sandro - Khedira, Bentancur - Costa, Dybala, Asamoah - Higuain

Real Madrid: Navas - Carvajal, Ramos, Varane, Marcelo - Casemiro, Kroos, Modric - Isco, Ronaldo, Benzema

Tore: 0:1 Ronaldo (3), 0:2 Ronaldo (62‘), 0:3 Marcelo (72‘)

Schiedsrichter: Cüneyt Cakir (Türkei)

Wieder einmal machte Cristiano Ronaldo den Unterschied in der Königsklasse. Mit zwei Toren gegen Juventus Turin stößt er die Tür für das Viertelfinal-Rückspiel weit auf. In einem unterhaltsamen Fussballspiel begeisterte der Portugiese mit einem sehenswerten Fallrückzieher. Marcelo erhöhte auf 3:0 und bringt die Madrilenen nun in Position für das Halbfinale.

90+3: Abpfiff.

90+2: Noch einmal kommt Juve vor das Tor von Real, doch es bleibt bei der Drei-Tore-Führung.

90.+1: Auch dieser Mann macht mal Fehler. Ronaldo vergibt freistehend und lässt so seinen dritten Treffer liegen.

90. Minute: Die Nachspielzeit läuft. 

87.Minute: Nach einer Grätsche sieht der gerade erst eingewechselte Kovacic eine gelbe Karte.

86. Minute: Wieder die Latte für Real. Diesmal ist Kovacic der Pechvogel.

85. Minute: Ronaldo fast mit Treffer Nummer drei! Sein Lupfer über Buffon ist aber einen bisschen zu hoch.

81. Minute: Letzter Wechsel bei Real Madrid. Modric geht, Kovacic kommt.

80. Minute: Real spielt nun die Überzahl entspannt runter.

76. Minute: Noch 15 Minuten. Juventus Turin macht nun den Anschein, als wolle man das Ergebnis so akzeptieren. Von Aufbäumen sieht man aktuell nichts.

75. Minute: Wechsel bei Real Madrid. Asensio kommt für Isco.

75. Minute: Wechsel bei Juventus Turin. Cuadrado spielt nun für Khedira.

71. Minute: Toooooor!!! Nach einem Doppelpass mit Ronaldo kämpft sich Marcelo durch den 16er und lässt Buffon noch älter aussehen als dieser sowieso schon ist. 3.0 für Real. Mit drei Auswärtstoren stößt man die Tür zum Halbfinale schon sehr weit auf.

68. Minute: Wechsel für Juventus Turin. Asamoah geht, Mario Mandzukic kommt und versucht trotz Unterzahlspiel etwas Zählbares für Juve zu bringen.

63. Minute: Platzverweis für Juve! Dybala foult erneut, sieht seine zweite gelbe Karte und darf vorzeitig zum Duschen. 

62. Minute: TOOOOOOOOOOOOR!!!! Real führt 2:0! Nach einer hohen Druckphase von Real Madrid und kuriosen Missverständnissen zwischen der Juve-Verteidigung und Keeper Buffon bekommt Cristiano Ronaldo den Ball nach einer Carvajal-Flanke in den 16er. Er springt hoch ab und macht einen Fallrückzieher aus dem Bilderbuch direkt rein! Tor des Jahres! (Hier geht‘s zum Video) Unfassbar, dass der Portugiese in wichtigen Spielen einfach immer liefert! Booom!


58. Minute: Wechsel von Real Madrid. Für Benzema spielt jetzt Vazquez.

55. Minute: Der gefoulte Dybala schießt selbst den Freistoß, trifft Cristiano Ronaldo in der Mauer, der den Ball sehr gefährlich abfälscht. Navas hätte nur zuschauen können, da er natürlich auf die andere Ecke spekulierte. Glück für Real. Ein Tor liegt in der Luft.

53. Minute: Nach einem Foul von Sergio Ramos an Dybala sieht der Spanier gelb und wird im Rückspiel auch fehlen.

49. Minute: Ronaldo verfehlt das Tor nach einer schönen Solo-Leistung von Benzema nur knapp. Beim schnellen Gegenstoß von Real muss Keeper Navas eingreifen.

47. Minute: Beide Mannschaften starten mit Volldampf in die zweite Halbzeit, suchen auch die Zweikämpfe im Mittelfeld. Douglas Costa probiert es mal von der rechten Seite, der Ball geht allerdings zwei Meter am Tor vorbei.

45. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Beide Mannschaften spielen unverändert weiter.

Cristiano Ronaldo ist nach seinem Führungstreffer in der 3. Minute der erste Spieler, der in zehn Champions-League-Spielen hintereinander getroffen hat. Insgesamt 15 Tore. Irre!

Nach einem ausgeglichenen, spannenden und teilweise hitzigen ersten Durchgang liegt Real Madrid nach einer frühen Führung durch CR7 mit 1:0 vorn. Die Italiener geben nicht auf, erspielen sich einige Chancen und wollen unbedingt den Ausgleich schaffen, was auf die zweite Halbzeit mit guter Unterhaltung hoffen lässt.

45+1 Minute: Abpfiff 1. Halbzeit. 

45. Minute: Dybala lässt sich im 16er fallen und fordert einen Strafstoß. Eine lupenreine und auch recht peinliche Schwalbe. Zurecht gibt es gelb.

43. Minute: Verane wird aus kürzester Distanz an der Hand angeschossen. Die Juve-Spieler und all die Tifosi im Ort fordern Elfmeter, Scheidsrichter Cakir lässt erneut weiterlaufen.

42. Minute: Modric foulkt Dybala. Freistoß für Juve aus guter Position, doch der Ball landet in der Mauer.

40.Minute: Noch fünf Minuten bis zur Halbzeit. Schafft Juve noch den Ausgleich?

37. Minute: Glück für Real. Nach eine Ecke kommt Chiellini frei zum Kopfball, trifft den Ball aber nicht sauber. Somit ungefährlich für die Spanier.

33. Minute: Ein Fernschuss wie man ihn von Toni Kroos kennt. Leider trifft der Mittelfeld-Regisseur von Real aus knapp 20 Metern nur die Latte.

31. Minute: Nach einem Asamoah-Block bleibt Carvajal im Juve-16er liegen, der Referee lässt weiterlaufen. Eine strittige Entscheidung, bei der man auch Elfmeter für Real pfeifen kann.

29. Minute: Nach einem Angriff von Benzema gibt es erneut Ecke für Real Madrid, doch der Schiedsrichter pfeift Offensiv-Foul gegen Sergio Ramos.

27. Minute: Nach einem Foul an Casemiro zieht der Schiedsrichter die gelbe Karte gegen Bentancur, der im Rückspiel gesperrt sein wird.

25. Minute: Juve macht mehr Druck und pocht auf den Ausgleich.

22. Minute: Eine Wahnsinns-Tat von Navas! Nach einem Freistoß von Dybala bekommt Higuain den Ball im 5-Meter-Raum, doch der Real-Keeper zeigt aus kürzester Distanz unglaubliche Reflexe. Eine Riesen-Chance zum Ausgleich! 

21. Minute: Ein munteres Hin und Her in einem sehr schnellen Spiel. Beide Mannschaften verhindern mehrfach den letzten Pass. 

18 Minute: Ronaldo leitet mit Isco einen Angriff über die linke Seite ein. Juve verteidigt gut und klärt zur Ecke, die zu schnell ausgeführt wurde und deswegen nichts einbringt. 

15. Minute: Trotz der frühen Führung durch Ronaldo ist es ein unterhaltsames Fußballspiel, welches die Erwartungen an ein Champions-League-Viertelfinale voll erfüllt

12. Minute: Juve macht mehr Druck und kommt vermehrt zu Platz in der Nähe Strafraums. Doch Higuain steht im Abseits. 

10. Minute: Nach einer Kroos-Ecke kommt Verane frei zum Kopfball, bringt aber keinen Druck hinter den Ball und köpft drüber.

6. Minute: Nach einem Auftakt nach Maß von Real Madrid kommt Juventus Turin mit Dybala erstmal in den spanischen Strafraum. Carvajal grätscht die Chance aber souverän ab.

3. Minute: TOOOR!  Isco kommt über die linke Seite und spielt denn Ball flach in die Mitte. Und wer steht da? Natürlich Cristiano Ronaldo! Wer sonst? Und er macht sein 10. Champions-League Tor in Folge!

1. Minute: Anpfiff für die erste Halbzeit.

20:44 Bei Juve sind drei Spieler mit gelb vorbelastet, bei Real nur einer.

20:40 Die Champions-League-Finalisten des vergangenen Jahres treffen sich in den Katakomben vom Turiner Allianz Stadium. Toni Kroos und Sami Khedira werden sich im Mittelfeld begegnen.

20:34 Die Mannschaften beenden gleich das Aufwärmen. In zehn Minuten geht es los!

19:48: Die Aufstellung von Juventus Turin:

19:44:Die Aufstellung von Real Madrid:

19:09: Die Trikots aus der Umkleidekabine von Real Madrid sind schon bereit. In gut 90 Minuten geht es los.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Hinspiel des Viertelfinales der Champions League zwischen Juventus Turin und Real Madrid. Für den italienischen Rekordmeister ist es eine gute Chance sich für das verlorene Finale der Königsklasse im vergangenen Jahr zu revanchieren. In diesem unterlag das Team aus der norditalienischen Metropole am Ende deutlich mit 1:4.

Während der spanische Hauptstadtklub im Achtelfinale souverän das Duell der Giganten gegen Paris Saint-Germain mit 5:2 für sich entscheiden konnte, gestaltete sich der Weg für Juventus etwas schwieriger. Nach einem undankbaren 2:2 im Hinspiel in Turin, geriet das Team von Trainer Massimiliano Allegri im Rückspiel auch noch mit 0:1 in Rückstand. Den Italienern reichten dann drei starke Minuten, in denen sie durch ihre Stürmerstars Gonzalo Higuain und Paulo Dybala das Spiel drehen und damit eine Runde weiter kommen konnten.

Cristiano Ronaldo setzt im Finale der Champions League 2017 zum Fallrückzieher an. 

Im Viertelfinale kommt es für Juventus, wie für jeden Gegner der Königlichen, vor allem darauf an, Ausnahmefußballer Cristiano Ronaldo unter Kontrolle zu bekommen. Der Rekord-Torschütze der Königsklasse kann auch im laufenden Wettbewerb wieder beeindruckende Statistiken vorweisen. Starke zwölf Treffer gelangen dem Portugiesen bis zum Viertelfinale in der Champions League. 

Schaffen es die Abwehr der Italiener und Torwart-Legende Gigi Buffon, den fünfmaligen Weltfußballer aufzuhalten, so könnten sie die kleine Überraschung schaffen und ins Halbfinale einziehen. Schon in der vergangenen Spielzeit überraschte Juventus im Viertelfinale eine spanische Mannschaft, als der FC Barcelona souverän mit 3:0 nach Hin- und Rückspiel aus dem Wettbewerb geworfen wurde. 

Kann Juventus Turin die Königlichen aufhalten, oder ballert Ronaldo Real Madrid erneut eine Runde weiter? In unserem Live-Ticker verpassen sie nichts. 

fd

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare