FCB-Star spricht über Confed-Cup

Müller nach Testspiel: „Alles gute Jungs“ beim DFB-Team

+
Thomas Müller (l.) in Aktion gegen Wolfratshausens Wilson Onyemaeke. 

FCB-Star Thomas Müller hat sich am Rande des Testspiels der Bayern in Wolfratshausen über die starken Auftritte der Nationalmannschaft beim Confed Cup geäußert. 

München - Weltmeister Thomas Müller sieht ein Jahr vor der WM in Russland glänzende Perspektiven für das deutsche Nationalteam. „Es ist eine überragende Situation für den deutschen Fußball und für den Bundestrainer, dass wir auf so viele überdurchschnittlich gute Spieler zurückgreifen können. Das tut immer gut“, sagte der 27-Jährige. „Es sind alles gute Jungs. Wenn man sieht, wie die sich zusammengefunden haben in der kurzen Zeit. Mir hat es wirklich Spaß gemacht, zuzuschauen. Natürlich hat es auch ein bisschen gekitzelt, man hätte dann doch vor allem das Halbfinale und Finale gerne mitgespielt.“

Bundestrainer Joachim Löw hatte ein Jahr vor der anvisierten Titelverteidigung bei der WM in Russland weitestgehend auf seine großen Stars verzichtet und ein verjüngtes Team an den Start geschickt. Dieses gewann erstmals den Confed Cup, durch ein 1:0 gegen Chile im Finale. „Ich habe schon mitgefiebert. Vor allem die letzte Viertelstunde gegen Chile war packend“, erinnerte sich Müller am Rande eines Bayern-Freundschaftsspiels in Wolfratshausen.

Nach dem Sommerurlaub geht es in der WM-Qualifikation für das deutsche Team weiter, dann wird wahrscheinlich wieder ein Großteil des geschonten Stammpersonals dabei sein. Mit zwei Siegen in Tschechien und gegen Norwegen kann Anfang September theoretisch sogar schon das WM-Ticket gebucht werden. „Ich freue mich, wenn es Richtung WM-Quali geht und dann werden wir sehen, was passiert“, sagte Müller.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare