Hoogma neuer Sportdirektor

Ronald Koeman neuer niederländischer Nationaltrainer

+
Ronald Koeman soll Oranje zunächst zur Europameisterschaft 2020 und dann zwei Jahre später zur WM führen. Foto: Thomas Eisenhuth

Die niederländische Fußball-Nationalmannschaft steckt in der Krise. Die WM in Russland findet ohne Oranje statt. Jetzt soll es einen Neuanfang geben mit einem neuen Bondscoach.

Zeist (dpa) - Ronald Koeman soll den niederländischen Fußball aus der Krise führen. Der 54 Jahre alte Ex-Nationalspieler unterzeichnete am Dienstag in Zeist einen Vier-Jahres-Vertrag als neuer Bondscoach.

Nach den missglückten Versuchen mit Guus Hiddink, Danny Blind und Dick Advocaat und dem Verpassen der EM 2016 und der WM in diesem Jahr ruhen die Hoffnungen nun voll und ganz auf dem Europameister von 1988.

"Ich weiß, dass es nicht einfach wird, aber ich bin trotzdem zuversichtlich. Ich sehe sehr viel Zukunft in der Mannschaft", sagte Koeman bei seiner Vorstellung. Der frühere Verteidiger hat den klaren Auftrag, das Oranje-Team zur Europameisterschaft 2020 und zwei Jahre später zur WM in Katar zu führen.

Erste Bewährungsprobe für Koeman wird aber die neu geschaffene Nations League, in der das Oranje-Team am 13. Oktober und am 19. November auf die deutsche Nationalmannschaft trifft. Weiterer Gegner ist Frankreich.

Neuer Sportdirektor des KNVB wird der ehemalige Hamburger Bundesliga-Profi Nico-Jan Hoogma. Hoogma, zuletzt in seiner Heimat beim Erstligisten Heracles Almelo tätig, erhielt ebenfalls einen Vertrag bis 2022.

"Wir haben nicht die besten Spieler, aber das heißt nicht, dass wir nicht eine gute Mannschaft haben können", sagte Koeman. Und mit Blick auf die EM in zwei Jahren, die in zwölf europäischen Ländern stattfindet, sagte Koeman: "Es wird höchste Zeit, dass wir wieder bei einem Turnier dabei sind." Verzichten muss er dabei allerdings auf Bayern-Star Arjen Robben, der seine Länderspiel-Karriere nach dem Verpassen der WM in Russland beendet hatte.

Für Koeman, der zuletzt bis Oktober 2017 Trainer des englischen Premier-Clubs FC Everton war, geht nach eigenen Worten ein "langersehnter Wunsch" in Erfüllung. "Ich bin super-froh und finde es eine große Herausforderung und eine absolute Ehre, in den nächsten Jahren Bondscoach der niederländischen Mannschaft zu sein." Dafür schlug er auch die Warnung seiner Frau aus. "Sie hat mir gesagt, dass ich als Bondscoach 18 Millionen Meinungen kriegen werde."

Mitteilung des KNVB

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare