Premier League, Samstagsspiele

Reds siegen bei Klopp-Jubiläum - Sane glänzt bei City und Auba trifft doppelt

+
Pierre-Emerick Aubameyang traf für den FC Arsenal. 

Mohamed Salah hat Jürgen Klopp und den FC Liverpool vor einem Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze bewahrt.

Liverpool - Der ägyptische Stürmer erzielte am Samstag das entscheidende Tor zum 2:1 (0:1) der Reds beim Abstiegskandidaten Crystal Palace in der englischen Premier League. Sadio Mane (49.) hatte im Londoner Selhurst Park nach dem 1:0 für Palace durch Luka Milivojevic (13., Foulelfmeter) ausgeglichen.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Fußball-Profi stürzt aus drittem Stock - Spiel abgesagt

"Das waren dreckige drei Punkte. Aber die dreckigen Punkte sind manchmal die schönsten", sagte Klopp nach seinem 100. Ligaspiel in England. Da der Erzrivale Manchester United am Samstag Swansea City durch Tore von Romelu Lukaku (5.) und Alexis Sanchez (20.) 2:0 bezwang, bleibt Liverpool mit 66 Punkten aus 32 Spielen Dritter.

Anders als im DFB-Team: Sane glänzt bei Pep 

United (68) hat ein Spiel, Tottenham Hotspur (61) und der FC Chelsea (56) haben sogar zwei Spiele weniger absolviert. Der weit enteilte Tabellenführer Manchester City (84 aus 30) trat am Abend beim FC Everton an und ist nur noch theoretisch einzuholen. 

Vor dem Champions-League-Duell beim FC Liverpool am Mittwoch haben sich die Skyblues in Bestform präsentiert. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola gewann im Goodison Park durch Treffer des deutschen Nationalspielers Leroy Sané (4. Minute), Gabriel Jesus (12.) und Raheem Sterling (37.) bei einem Gegentor von Yannick Bolasie (63.) mit 3:1 (3:0). Sollte der souveräne Tabellenführer am kommenden Samstag das Derby gegen Manchester United gewinnen, wäre die fünfte englische Meisterschaft der Citizens sechs Spieltage vor Saison-Ende bereits perfekt.

Aubameyang trifft für Arsenal

Der ehemalige Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang und Alexandre Lacazette lassen den FC Arsenal weiter von der direkten Qualifikation für die Europa League träumen. Mit seinen Treffern vier und fünf für die Gunners stellte Aubameyang die Weichen für den am Ende deutlichen 3:0 (0:0)-Erfolg des Favoriten gegen Abstiegskandidat Stoke City.

Aubameyang traf in der 75. Minute per Foulelfmeter, nachdem Özil im Strafraum von Bruno Martins Indi zu Fall gebracht worden war. In der 86. Minute war der Bundesliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison erneut erfolgreich. Der Gabuner ist damit der erste Spieler, dem in seinen ersten sechs Spielen für Arsenal fünf Treffer gelangen. Lacazette sorgte anschließend in der 89. Minute ebenfalls per Foulelfmeter für den Endstand.

Arsenal (51 Zähler) mit seinen Weltmeistern Shkodran Mustafi und Mesut Özil bleibt auf Tabellenplatz sechs, rückte aber bis auf fünf Punkte an Stadtrivale FC Chelsea (56) heran. Die Blues unterlagen mit Nationalspieler Antonio Rüdiger in der Startelf daheim mit 1:3 (1:1) gegen Tottenham Hotspur. Während die Spurs (64) Champions-League-Platz vier festigten, wird die Luft für Chelsea-Coach Antonio Conte nach drei Niederlagen in den vergangenen vier Spielen dünner.

Vier Tage vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen ZSKA Moskau konnte die Mannschaft von Teammanager Arsene Wenger, dessen Tage beim 13-maligen englischen Meister offenbar gezählt sind, erst in der Schlussphase überzeugen. Das galt insbesondere auch für Özil, von dem nicht viel zu sehen war.

Der deutsche Teammanager David Wagner verlor mit Aufsteiger Huddersfield Town 0:1 (0:0) bei Newcastle United und schwebt in Abstiegsgefahr.

Lesen Sie zudem auch: Nach Sufffahrt - Klub trennt sich von Profi

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.