Ende in der Nationalmannschaft?

"Pique - hau ab!" - Innenverteidiger zeigt Haltung 

+
Böser Empfang für Gerard Pique: Tritt der 30-Jährige zurück?

Gerard Pique wusste, dass er sich nicht nur Freunde machen würde mit seiner Haltung. Der Verteidiger des FC Barcelona ergriff klar Partei für sein Katalonien und vor allem für die Gelegenheit seiner Landsleute, selbst über ihr Schicksal zu bestimmen.

Dass das Referendum zur Unabhängigkeit im Grundsatz dem spanischen Recht widerspricht, störte Pique dabei keineswegs. Er empfand den Wunsch nach einer demokratischen Entscheidung der Bürger trotzdem berechtigt.

Auf den teilweise sehr unfreundlichen Empfang bei der Nationalmannschaft reagierte Pique äußerlich gelassen. Ob die Reaktionen ihn dennoch verletzten? "Du bist widerlich", war dem 30-Jährigen etwa auf Bannern entgegengehalten worden. "Pique - hau ab!", hieß es auch.

Pique hat bei seinen sehr emotionalen Äußerungen auch ein baldiges Ende seiner internationalen Karriere in Aussicht gestellt, sollte man seine Anwesenheit im Nationalteam als störend empfinden. Sollte dies die Konsequenz sein, wird Pique das in Kauf nehmen. Spanien hätte dann mit Blick auf die WM 2018 ein gravierendes sportliches Problem, einen gleichwertiger Ersatz ist nicht in Sicht.

Pique hat Haltung gezeigt, aus Überzeugung gehandelt, nicht provoziert. Er wollte seine Position keineswegs als Affront gegen Spanien verstanden wissen. Das sollte bei aller Emotionalität respektiert werden.

SID 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare