Rekordtransfer der Katalanen

Kaum da, schon verletzt: Barca muss auf Coutinho verzichten

+
Vorerst nicht für den FC Barcelona im Einsatz: Philippe Coutinho laboriert an einer Oberschenkelverletzung.

Der FC Barcelona hat sich die Dienste von Philippe Coutinho 160 Millionen Euro kosten lassen. Doch auf das Debüt des Brasilianers bei den Katalanen müssen die Fans noch warten.

Barcelona - Spaniens Fußball-Renommierklub FC Barcelona muss rund drei Wochen auf seinen Rekordtransfer Philippe Coutinho verzichten. Der bis zu 160 Millionen Euro teure Brasilianer hat eine Oberschenkelverletzung und fällt vorerst aus - Details nannten die Katalanen am Montag zunächst nicht. Zuvor hatte der 25-Jährige den obligatorischen Medizincheck absolviert.

Coutinho war am Wochenende von Jürgen Klopps FC Liverpool nach Spanien gewechselt und erhält in Barcelona einen Vertrag bis 2023. Ein "Traum" sei wahr geworden, sagte Coutinho über seinen Wechsel: "Ich möchte spielen, Trophäen gewinnen und die Fans glücklich machen. Das sind meine Ziele."

Lesen Sie auch: Liverpool bietet Fans 50-Pfund-Gutschein für Coutinho-Trikot

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare