Streich-Elf wollte international spielen

Ticker: Domzale beendet Freiburgs  Traum von Europa

+
Vor heimischem Publikum gewann der SC Freiburg das Hinspiel gegen Nk Domzale mit 1:0. 

Nur noch ein Spiel trennte den SC Freiburg von der Teilnahme an den Playoffs zur Europa League, doch dann scheiterte der SCF an NK Domzale. Der Ticker zum Nachlesen. 

Update vom 30. September 2017: Der Traum von Europa ist für die Breisgauer schon früh beendet gewesen, am Sonntag geht es zumindest gegen einen Europa-League-Teilnehmer: So sehen Sie SC Freiburg gegen die TSG 1899 Hoffenheim live im TV und Live-Stream.

Nk Domzale - SC Freiburg 2:0 (0:0); nach Hin- und Rückspiel: 2:1

Nk Domzale: Milic - Balkovic, Blazic, Dobrovoljc, Klemencic - Husmani - Bizjak (78‘ Ozbolt), Vetrih, Ibricic (90‘ Cerin), Sirok - Firer (70‘ Zuzek)

SC Freiburg: Schwolow - Günter, Söyüncü (62‘ Kempf), Lienhart, Ignjovski (55‘ Haberer) - Frantz (85‘ Kleindienst), Höfler, Abrashi, Stenzel - Petersen, Niederlechner

Tore: 1:0 Ibricic (50‘); 2:0 Bizjak (59‘) 

Schiedsrichter: Alexandre Boucaut (Belgien) 

Fazit: Die Führung für Domzale fiel zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt für den SC Freiburg. Die Deutschen gaben sich nie auf und kämpften weiter um das fehlende Tor, aber letztendlich fehlte es an Kraft und Präzision. Damit spielen die Freiburger in der kommenden Saison nicht international. Einen ausführlichen Spielbericht finden Sie hier

90. + 4 Minute: Das war‘s! Boucault pfeift ab und die Europareise des SC Freiburg ist beendet. 

90. + 3 Minute: Kleindienst wird im Sechzehner behindert, aber ein Elfmeter war das nicht. 

90. + 2 Minute: Schwolo bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Sechzehner, aber Niederlechners Kopfball ist zu kurz. 

90. + 1 Minute: Höflers Flanke ist zu ungenau und wird von Milic aus der Luft gefischt. 

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit bleiben dem SC Freiburg noch, um hier ein Fußballwunder zu schaffen. 

90. Minute: Domzale holt mit dem letzten Wechsel Zeit raus. Cerin ersetzt den Torschützen zum 1:0, Ibricic. 

89. Minute: Schwolo geht bei einer Ecke von Günter mit vor un dkommt sogar an den Ball, nur eben nicht richtig. 

88. Minute: Stenzel kracht mit einem Gegenspieler zusammen und hat sich an der Hüfte weh getan. Für die letzten Minuten muss er nun die Zähne zusammen beißen. 

87. Minute: Zuzek holt sich nach einem Foul noch eine gelbe Karte ab. 

86. Minute: Der groß gewachsene Kleindienst kommt nach einem Freistoß von Fünter aus etwa 35 Metern nicht so recht zum Kopfball. Er hätte gerne eine Ecke, es gibt aber Abstoß. 

85. Minute: Streich bringt mit Kleindienst einen dritten Stürmer und nimmt dafür Frantz vom Feld. 

84. Minute: Haberer hat rechts viel Platz, aber er nutzt ihn schlecht und kann keine ordentliche Flanke schlagen. 

83. Minute: Petersen versucht es mit einem blinden Schuss aus einer 180-Grad-Drehung, der übers Tor geht. Domzale lässt sich naturgemäß viel Zeit bei Abstoß, was den ohnehin schon frustrierten Freiburger gar nicht schmeckt. 

81. Minute: Ozbolt dreht nun alleine seine Kreise im Sturm, alle anderen Slowenen helfen dabei, das Resultat zu verteidigen. 

80. Minute: Stenzel zieht von rechts in die Mitte, sein Schuss wird aber geblockt. 

78. Minute: Torschütze Bizjak macht Feierabend, er war der stärkste Spieler von Domzale. Ozbolt darf für die letzte Viertelstunde ran. 

77. Minute: Freiburg ist merklich bemüht, aber so richtig zwingende Chancen springen dabei nicht heraus. Stattdessen leisten sich die Breisgauer weiterhin viele Fehlpässe und müssen hinten natürlich etwas aufmachen.  

75. Minute: Ibricic bleibt am Boden liegen, Freiburg will den Ball aber zunächst nicht ins Aus spielen. 

74. Minute: Höfler zieht aus etwa 27 Metern ab und weit links am Tor vorbei. 

74. Minute: Vetrih packt gegen Niederlechner eine Grätsche aus und sieht dafür gelb. 

71. Minute: Günter leistet sich einen schweren Fehlpass, Ibricic hat aber noch drei Freiburger vor sich, an denen er nicht vorbei kommt. 

70. Minute: Erster Wechsel bei NK Domzale: Firer geht und macht Platz für Zuzek. 

69. Minute: Dobrovoljc köpft den Eckstoß aus kurzer Distanz an die Latte! Da haben die Freiburger richtig Glück gehabt. 

67. Minute: Ibricic platziert den folgenden Freistoß in die lange Ecke, aber Schwolow klärt zum Eckstoß. 

67. Minute: Stenzel spielt einen zu kurzen Rückpass und Kempf muss eine gelbe Karte in Kauf nehmen, um Sirok daran zu hindern, an den Ball zu kommen. 

66. Minute: Freiburg muss liefern und erhöht jetzt auch den Druck. Haberer bringt etwas Bewegung ins Offensivspiel. 

65. Minute: Günter kommt über linke, Dobrovoljc entschärft den Ball mit Mühe und lenkt ihn zu einer weiteren Ecke ins Aus.  

63. Minute: Aus der Ecke ergibt sich keine Gelegenheit. Dabei braucht Freiburg jetzt noch dringend ein Tor. 

62. Minute: Stenzels Flank von rechts erzeugt Hektik im Strafraum der Slowenen, es gibt Ecke. Davor kommt noch der zweite U21-Europameister Kempf. 

62. Minute: Damit steht fest: Es wird keine Verlängerung geben. Mit diesem Ergebnis wäre Freiburg ausgeschieden. 

59. Minute: Tor für Domzale! Die Slowenen spielen einen schönen Angriff über links, dann legt Fiera auf den starken Bizjak quer. Der bedankt sich und erhöht auf 2:0. 

56. Minute: Gleich mit seinem ersten Ballkontakt macht Haberer auf sich aufmerksam. Er bedient Petersen mit einem schönen Pass. Der Stürmer scheitert aber im 1:1 gegen Milic. Die beste Freiburger Chance bisher!

55. Minute: Streich bringt mit Janik Haberer einen U21-Europameister. Igjovski weicht für ihn. 

55. Minute: Es geht weiterhin sehr hektisch zu, Schiedsrichter Boucaut hat viel zu tun. 

54. Minute: Petersen legt ab auf Niederlechner. Bei seinem Schuss fehlt nicht viel, er verfehlt das Tor knapp. Immerhin ein Zeichen, das Mut macht. 

52. Minute: Das ist bitter für den SC Freiburg. Die Spieler sind noch nicht auf voller Höhe, im Gegensatz zu den Gegnern. Und nun ist auch noch der Vorsprung aus dem Hinspiel dahin. 

50. Minute: Ibricic tritt an und schiebt den Ball links unten aus seiner Sicht ein. Damit ist wieder alles offen. 

48. Minute: Elfmeter für Domzale! Söyüncü wird von Sirok ausgespielt und stoppt ihn mit einem Foul im Strafraum. Der Freiburger sieht gelb und Boucaut zeigt auch nach kurzer Beratung mit seinem Assistenten auf den Punkt. 

48. Minute: Keine Wechsel auf beiden Seiten übrigens. Niederlechners linkem Sprunggelenk scheint es also gut zu gehen. 

47. Minute: Höfler wird von drei gelb Gekleideten zu Fall gebracht, Freistoß Freiburg in der Nähe des Mittelkreises. 

46. Minute: Weiter geht‘s! Wir sind gespannt, wie sich der SCF im zweiten Durchgang präsentiert. 

Fazit zur Halbzeit: In den ersten 45 Minuten ist deutlich geworden, dass Freiburg eigentlich noch in der Vorbereitung steckt, Domzale aber schon drei Saisonspiele absolviert hat. Die Breisgauer begannen mutig, mühen sich aber zunehmend. Hinten steht der SC aber einigermaßen kompakt, sodass das Spiel bisher recht arm an Torchancen war. Zur Erinnerung: Bei diesem Spielstand steht Freiburg in den Playoffs zur Champions League. 

45. + 2 Minute: Niederlechner ist wieder drin und läuft auch rund. Boucaut pfeift nun aber zur Halbzeit. 

45. + 2 Minute: Frantz tritt von der linken Außenbahn eine Flanke in den Strafraum. Die kommt aber genau vor den Kasten von Milic, der keine Probleme mit diesem Ball hat. 

45. Minute: Oh, oh! Niederlechner knickt auf dem Rasen, der eindeutig schon bessere Zeiten gesehen hat, um und bleibt lange liegen. Hoffentlich hat er sich dabei nicht schwerer verletzt. 

44. Minute: Wie aus dem Nichts kommt Freiburg zu einer riesen Chance! Ein Slowene klärt eine Hereingabe, schießt dabei aber Niederlechner an. Der bekommt den Ball an den Kopf und von dort springt er Milic in die Arme. Schade!

42. Minute: Domzale ist jetzt besser im Spiel, die Freiburger stehen etwas neben sich. 

39. Minute: Ibricic lässt drei Freiburger stehen und spielt einen hohen Ball zu Bizjak, der allerdings im Abseits steht. 

37. Minute: Noch ein Wort zum leeren Stadion: Domzales eigentliche Spielstätte fasst nur 3.000 Zuschauer. Kein Wunder also, dass das Stadion in Ljubljana so verlassen aussieht. 

36. Minute: Der Schuss von Niederlechner landet immerhin nicht in der Mauer, aber etwa 3 Meter rechts neben dem Tor. 

35. Minute: Nun ist es Höfler sebst, der von Vetrih zu Fall gebracht wird. Freistoß Freiburg, etwas mehr als 20 Meter weit weg vom Tor der Gastgeber.  

33. Minute: Balkovic schießt aus gut 23 Metern in die Freiburger Ein-Mann-Mauer - das ist für sich schon eine Leistung. 

32. Minute: Höfler kommt gegen Sirok klar zu spät und spendiert Domzale dadurch einen Freistoß. 

31. Minute: Nein, aus ruhenden Bällen erzeugt der Sport-Club heute noch keine Gefahr. 

31. Minute: Freistoß für Freiburg an der rechten Auslinie, da Bizjak nach einem Einwurf der Ball an die Hand gesprungen ist. 

30. Minute: Niederlechner versucht es mit einem Flachschuss aus 18 Metern, der allerdings problemlos in Milics Armen landet. 

28. Minute: Stenzel und Balkovic kriegen sich nach einem Zweikampf in die Wolle. Stenzel sieht anschließend gelb. 

27. Minute: Sirok muss kurz am Fuß behandelt werden, kann aber weitermachen. 

26. Minute: Wieder Bizjak! Diesmal versucht es der Linksaußen selbst. Sein Schuss aus spitzem Winkel geht übers Tor. 

25. Minute: Auch aus einem Freistoß aus gut 30 Metern Torentfernung kann Freiburg keine Gefahr erzeugen. Die Deutschen mühen sich bislang eher in diesem Spiel. 

23. Minute: Jetzt hat Freiburg zum ersten Mal seit langem Platz, aber der Seitenwechsel von Frantz ist zu ungenau und die Breisgauer verlieren wertvolle Zeit, in der sich Domzale hinten sortieren kann. 

19. Minute: Die erste große Chance für Domzale! Nach einem Einwurf kriegen sie Bizjak nicht recht in den Griff. Er legt auf Vetrih ab, der von der Strafraumgrenze schießt. Der Ball fliegt rechts an Schwolos Kasten vorbei. 

19. Minute: Die Partie ist intensiv, aber keiner Mannschaft gelingt es so richtig, das Spiel aufzubauen. Christian Streich fuchtelt an der Seitenlinie wild mit den Händen und dirigiert seine Mannen über das Feld. 

17. Minute: Domzale kommt über links, Ignjovski berührt zuletzt den Ball und es gibt die erste Ecke für die Gastgeber. Die wird von Fiera verlänger und kommt gefährlich in den Freiburger Strafraum. Keiner der Slowenen erreicht jedoch die Kugel.  

17. Minute: Bisher ist das Spiel sehr körperbetont, beide Teams leisten sich viele kleine Fouls. 

15. Minute: Bei Domzale ist Bizjak bisher der auffälligste Akteur. Söyüncü blockt einen langen Ball in seine Richtung aber souverän ab. 

13. Minute: Freiburg versucht es mit einem langen Ball in die Spitze zu Mike Frantz. Allerdings ein bisschen zu lange, der Kapitän erreicht ihn nicht. 

12. Minute: Autsch! Husmani und Abrashi rumsen im Kopfballduell mit den Köpfen zusammen. Der Freiburger muss behandelt werden. 

10. Minuten: Beide Teams beginnen auffallend mutig. Domzale presst extrem früh und setzt Freiburg tief in der eigenen Hälfte unter Druck. 

9. Minute: Das Spiel ist bisher von vielen kleinen Fouls und Unterbrechungen geprägt. Nun versuchen die Freiburger, den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten. 

7. Minute: Das gibt Domzale Raum zum Kontern, der Torschuss von Bizjak geht aber klar über Schwolows Tor. 

7. Minute: Frantz lenkt den Ball genau in die Mauer. Da wäre mehr drin gewesen. 

6. Minute: Husmani holt Petersen von den Beinen, Freistoß für die Streich-Elf. 

5. Minute: Milic ist weit vor seinem Tor, kann die Ecke von Günter aber nur seitlich wegfausten. Freiburg weiterhin im Ballbesitz. 

5. Minute: Frantz bedient Petersen und der holt die erste Ecke für die Gäste heraus. 

3. Minute: Freiburgs Kapitän Frantz versucht sich mit dem ersten Torschuss, der links am Kasten der Slowenen vorbei geht. 

2. Minute: Bizjak geht etwas zu übermotiviert in seinen ersten Zweikampf und wird von Schiedsrichter Boucaut zurückgepfiffen. 

2. Minute: Auch wenn es die dritte Qualifikationsrunde zur Europa League ist: Das Stadion ist erschreckend leer.  

1. Minute: Jetzt geht‘s aber los! Der SC Freiburg spielt wie gewohnt in roten Trikots, der slowenische Pokalsieger trägt gelb.

+++ Die Freiburger Fans haben Pyrotechnik dabei. Da das Stadion total verraucht ist, verzögert sich der Anpfiff. Ein unschönes Bild. 

+++ Es wäre übrigens nicht die erste Teilnahme der Freiburger an der Gruppenphase der Europa League. Schon in der Saison 2013/14 spielte der SCF international, wenngleich nach der Gruppenphase Schluss war. 

+++ Durch den 1:0-Sieg im Hinspiel hat Freiburg die bessere Ausgangsposition, aber Streich rechnet dennoch mit einem schweren Spiel. „Wir müssen mindestens so viel bringen wie im Heimspiel“, sagte der 52-Jährige, „aber wir müssen gegen den Ball noch griffiger sein“

+++ Die Kicker aus dem Breisgau machen sich soeben warm. In einer guten Viertelstunde geht es los. 

+++ Wenn man einen Verein wie den SC Freiburg betrachtet, wirken die 222 Millionen für Neymars Ausstiegsklausel wirklich geradezu lächerlich. Zum Vergleich: Der Sport-Club hat in der Sommerpause bisher 7,3 Millionen für neue Spieler ausgeben. Der teuerste spielt heute auf der rechten Außenbahn: Pascal Stenzel kam nach Leihende für 4 Millionen von Borussia Dortmund. 

+++ Freiburgs Trainer Christian Streich ist vielen wegen seiner offenen und ehrlichen Aussagen sympathisch. Heute hat er sich zu einem möglichen Transfer von Neymar geäußert, der mit einem Gesamtvolumen von etwa einer halben Milliarde Euro alle Vorstellungen sprengt. "Mir ist es egal, ob er 220 oder 440 Millionen kostet. Es löst bei mir nichts mehr aus. Ich kann nicht keine Unterscheidung mehr finden, es übersteigt meine Fähigkeit, das einzuordnen", sagte Streich und mahnte: "Der Gott des Geldes wird immer größer, und irgendwann verschlingt er alles"

+++ Die Freiburger Spieler schauen sich schon einmal auf dem Rasen um und machen sich ein Bild von den Platzverhältnissen. 

+++ Beide Mannschaften haben etwas mehr als eine Stunde vor Spielbeginn ihre Aufstellungen bekannt gegeben. Die U21-Europameister Janik Haberer und Marc-Oliver Kempf nehmen erstmal auf der Ersatzbank Platz. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zum Qualifikationsspiel zwischen NK Domzale und dem SC Freiburg! Für die Breisgauer geht es um nicht weniger als die Teilnahme an den Play-Offs zur Europa League. Das Hinspiel gewannen die Freiburger mit 1:0 und erarbeiteten sich damit eine gute Ausgangslage. Anstoß zum Rückspiel zwischen den slowenischen Pokalsieger NK Domzale ist um 21.05 Uhr. Hier im Live-Ticker verpassen Sie nichts!

NK Domzale gegen SC Freiburg: Vorbericht zum Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde zur Europa League

Vor einem Jahr hätten wohl die wenigsten gedacht, dass der SC Freiburg um die Teilnahme der Europa League mitspielen würde. Damals war der Klub gerade erst wieder in die erste Bundesliga aufgestiegen. Doch die Breisgauer überraschten viele mit einer starken Saison, die am Ende mit dem siebten Tabellenplatz belohnt wurde. Da Pokalsieger Borussia Dortmund bereits für die Champions League qualifiziert war, rückte der SC Freiburg in die Qualifikation für die Europa League nach. Nun darf das Team unter der Führung des sympathischen Trainers Christian Streich also tatsächlich vom internationalen Parkett träumen. 

Den Grundstein dafür haben die Breisgauer im Hinspiel schon gelegt: Mit 1:0 siegte der SC Freiburg im eigenen Stadion, der slowenische Pokalsieger erzielte kein Auswärtstor. Somit reicht den Freiburgern im Rückspiel schon ein 0:0, um an den Play-Offs zur Europa League teilzunehmen. 

Allerdings muss Christian Streich beim Rückspiel auf einige Spieler verzichten. Neben Manuel Gulde und Georg Niedermeier fallen nun auch Onur Bulut und Karim Guédé aus. 

Setzt sich der SC Freiburg in der 3. Qualifikationsrunde zur Europa League durch? Hier bei uns im Live-Ticker erfahren Sie es! Auf tz.de* lesen Sie außerdem, wo das Spiel live im TV und Live-Stream übertragen wird.

*tz.de ist teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

sr

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare