Nach Wechsel nach München

Niko Kovac macht großes Versprechen an Eintracht Frankfurt - aber kann er es halten?

+
Niko Kovac (46) macht jetzt ein großes Versprechen an Eintracht Frankfurt nach seinem Wechsel zum Bayern München.

Niko Kovac (46) macht jetzt ein großes Versprechen an Eintracht Frankfurt nach seinem Wechsel zum Bayern München.

Frankfurt/Main - Niko Kovac (46) ist auf Wiedergutmachung aus, wie extratipp.com berichtet*. Sein plötzlicher Wechsel zum deutschen Rekordmeister hat die Stimmung vieler Eintracht-Frankfurt-Fans zum Kippen gebracht. Nach der Niederlage am Wochenende gegen Bayer 04 Leverkusen (1:4) scheint Kovac umso mehr ein schlechtes Gewissen zu plagen. Jetzt macht der 46-Jährige sogar ein Versprechen an die Eintracht. Nach BILD-Informationen hat der 46-Jährige der Eintracht versprochen, keinen Spieler für München abzuwerben in der nächsten Saison.

Zuvor gab es Berichte aus Spanien, Mittelfeld-Organisator Omar Mascarell (25) könne Kovac zu den Bayern folgen. Glaubt man Kovac, wird es also keinen Transfer von Frankfurt nach München geben. Schon seit Längerem tauchen immer wieder Spekulationen auf, dass Real Madrid eine Vertragsklausel nutzt und Mascarell im Sommer für vier Millionen Euro zurückkauft, um ihn für mehr Ablöse dann weiter zu verkaufen. Der Spanier wird von mehreren Clubs aus Europa beobachtet, hat aber ein Problem: Häufig ist der 25-Jährige verletzt. In dieser Saison fehlte Mascarell wegen einer Achillessehnen-Operation oder einem Haarriss im Fuß. So kam der 25-Jährige bisher erst auf fünf Einsätze in der Bundesliga. 

Mehr zum FC Bayern:

Bobic und Salihamidzic treffen sich! Kracht es nach dem Kovac-Transfer jetzt richtig?

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.