Via Facebook

Lange Pause: Jetzt meldet sich BVB-Star Götze mit dieser Botschaft

+
Mario Götze hat sich mit einem Post zurückgemeldet.

Monatelang war es still um BVB-Star Mario Götze. Doch jetzt meldet sich der Angreifer von Borussia Dortmund wieder zu Wort. Und will auch sportlich angreifen.

Dortmund - Am 7. Juli beginnt für die Profis von Borussia Dortmund nach der Sommerpause die Vorbereitung auf die kommende Saison. Fehlen werden neben den verletzten Spielern wie Marco Reus (Kreuzbandanriss) oder Julian Weigl (Verrenkungsbruch des Sprunggelenks) auch frisch gebackenen Borussen und U21-Nationalspieler Mahmoud Dahoud (von Borussia Mönchengladbach) und Maximilian Philipp (SC Freiburg), die nach dem Gewinn der Europameisterschaft noch ihren Sonderurlaub genießen.

Doch ein weiterer - zumindest gefühlter - Zugang wird bei Aufgalopp mit von der Partie sein: Mario Götze. Sein letzter sportlicher Arbeitsnachweis datiert vom 29. Januar. Beim Auswärtsspiel der Borussia in Mainz (1:1) musste er sich zunächst wieder einmal mit einem Platz auf der Ersatzbank begnügen, bevor ihn der damalige Trainer Thomas Tuchel nach einer guten Stunde für Raphael Guerreiro einwechselte. Mit dem 25-Jährigen musste der BVB wenige Minuten vor dem Abpfiff den Ausgleichstreffer hinnehmen. Anschließend trottete er vom Platz und verschwand von der Bildfläche.

Götze wird euphorisch

Zumindest in der sozialen Öffentlichkeit ist Götze wieder zurück. Mit einem langen Statement auf Facebook und Instagram verkündete er, auf einem „echt guten Weg“ zu sein. Der WM-Held von 2014 weiter: „Morgen kann ich in die 3. Phase meines Reha-Programms einsteigen. Das bedeutet: Mit meinen BVB-Teamkollegen den Leistungstest zu absolvieren und dann in den nächsten Tagen ins Training einzusteigen.“

Ein Beitrag geteilt von ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀MARIO GÖTZE (@gotzemario) am

Merklich euphorisch wurde er beim Gedanken, wieder im Dortmunder Stadion vor den zumeist mehr als 80.000 Fans aufzulaufen. „Ich freue mich unendlich, wieder auf dem Platz zu stehen und bald in unserem Tempel wieder Fußball spielen zu können“, so Götze. Kein Wunder, denn nicht einmal beim Finale um die Deutsche U19-Meisterschaft der Dortmunder gegen den Nachwuchs des FC Bayern (8:7-Sieg von Dortmund nach Elfmeterschießen), bei dem sein Bruder Felix als Innenverteidiger aufgelaufen war, wurde er im Stadion gesichtet. Immerhin bedachte Götze ihn in seinem 308 Wörter starken Post: „Außerdem wünsche ich meinem kleinen Bruder Felix bei der U19 Nationalmannschaft weiterhin viel Erfolg und drücke ihm die Daumen!!!!!“

Für alle Seiten ein Gewinn

Aus sportlicher Sicht ist die Rückkehr ins Mannschaftstraining für alle Seiten Gold wert. Für die Schwarz-Gelben, die auf einen Götze in der Form der Meisterjahre 2011 und 2012 hoffen. Denn dann wäre er trotz der riesigen Konkurrenz wie zum Beispiel der europaweit begehrte Shootingstar Ousmane Dembélé oder das US-Wunderkind Christian Pulisic ein heißer Kandidat für einen Stammplatz. 

Und auch für Götze selbst ist der Neustart zu Saisonbeginn ein Glücksgriff. Trainer Thomas Tuchel, mit dem er gefremdelt haben soll, ist in Dortmund Geschichte. Unter Coach Peter Bosz werden die Karten neu gemischt. Dass er von Beginn an die Gelegenheit hat, den Niederländer von seinen Fähigkeiten zu überzeugen, kann für den ehemaligen Bayern-Spieler Gold wert sein.

Auch BVB-Boss Watzke ist froh

Positiv gestimmt ist auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. „Ich freue mich sehr für Mario und natürlich auch für unseren BVB", meinte Watzke im Gespräch mit dem SID. Doch im gleichen Atemzug hob er auch den Zeigefinger: „Angesichts der schweren Monate, die hinter ihm liegen, sollten wir alle, auch die Medien, eine realistische Erwartungshaltung an den Tag legen."

mby

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare