Klopp-Team verbessert sich auf Rang drei

Liverpool-Star schnürt Viererpack

+
Mohamed Salah (Mitte) bejubelt das 5:0.

Der FC Liverpool hat sich in der englischen Premier League auf Platz drei verbessert - durch einen Kantersieg gegen den FC Watford.

Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp gewann das Heimspiel an der Anfield Road gegen den FC Watford dank eines Viererpacks von Mohamed Salah (4./43./77./85.) und eines Treffers des Ex-Hoffenheimers Roberto Firmino (50.) mit 5:0 (2:0).

Mit 63 Punkten zogen die Reds am 31. Spieltag an Tottenham Hotspur, das im FA-Cup-Viertelfinale spielte, vorbei. Rekordmeister Manchester United, ebenfalls am Samstag im FA Cup beschäftigt, rangiert zwei Zähler vor dem Klopp-Team. Tabellenführer Manchester City ist 18 Punkte enteilt.

Lesen Sie auch: Spurs und ManUnited erreichen Halbfinale im FA Cup

Pleite für Wagner und Huddersfield

Aufsteiger Huddersfield Town gerät indes immer mehr im Abstiegskampf unter Druck. Die Mannschaft von Teammanager David Wagner unterlag zu Hause im Kellerduell gegen Crystal Palace mit 0:2 (0:1).

Mit 31 Punkten belegt der Neuling den 15. Tabellenplatz, Palace ist bis auf einen Zähler herangerückt. Der Abstand für Huddersfield auf den ersten Abstiegsrang beträgt drei Punkte. Allerdings verloren am Samstag auch die abstiegsgefährdeten Klubs Stoke City und West Bromwich Albion.

Drei Deutsche für Huddersfield im Einsatz

James Tomkins (23.) und Luka Milivojevic (67., Foulelfmeter) schossen die Tore für Palace. In Christopher Schindler, Collin Quaner und dem eingewechselten Chris Löwe kamen drei deutsche Profis bei Huddersfield zum Einsatz.

Der Vorletzte Stoke unterlag trotz eines Tores von Ex-Bundesliga-Profi Eric Maxim Choupo-Moting (77.) 1:2 (0:0) gegen den FC Everton. Der Ex-Frankfurter Cenk Tosun (69./84.) war zweimal für die Liverpooler erfolgreich. Stoke-Profi Charlie Adam sah schon in der 30. Minute die Rote Karte. AFC Bournemouth bezwang Schlusslicht West Brom 2:1 (0:0).

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare