Nach Fehlstart

Köln-Trainer Peter Stöger: Haben am Limit gearbeitet

+
Mit seinem Team derzeit Bundesliga-Schlusslicht: Köln-Trainer Peter Stöger. Foto: Peter Steffen

Köln (dpa) - Trainer Peter Stöger ist der Meinung, er und die Mannschaft des Bundesligisten 1. FC Köln hätten in den vergangenen Jahren am Limit gearbeitet.

"Jetzt arbeiten wir ein bisschen unter dem Limit. Das ist für alle neu, und jetzt sind wir auf dem Weg, uns zurechtzufinden, die Situation anzunehmen", sagte der 51 Jahre alte Österreicher dem Fernsehsender RTL Nitro.

Nach dem fünften Platz der vergangenen Saison und der erstmaligen Teilnahme am Europapokal nach 25 Jahren belegen die Kölner mit nur einem Punkt aus sieben Erstligaspielen den 18. Tabellenplatz. Auch in der Europa League hat der FC beide bisherigen Begegnungen verloren.

Stöger-Profil auf der Vereinshomepage

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.