Champions League

Kimmich, Tolisso und Rudy gegen Besiktas von Sperre bedroht

+
Joshua Kimmich muss bei der nächsten Verwarnung im Rückspiel bei Besiktas Istanbul zuschauen. Foto: Matthias Balk

München (dpa) - Vor dem Achtelfinal-Hinspiel des FC Bayern in der Champions League sind drei Münchner Fußball-Profis von einer Gelb-Sperre bedroht.

Joshua Kimmich, Corentin Tolisso und Sebastian Rudy müssten bei der nächsten Verwarnung im entscheidenden Rückspiel am 14. März bei Besiktas Istanbul zuschauen. Beim Gegner gilt das vor der Partie am Dienstag (20.45 Uhr) in München für den früheren HSV-Profi Tolgay Arslan sowie für Caner Erkin und Talisca.

Seit der Saison 2014/15 werden Gelbe Karten in den UEFA-Vereinswettbewerben, die Spieler seit Beginn der Gruppenphase erhalten haben, nach dem Viertelfinale gestrichen. Alle Spieler gehen also unbelastet in die Halbfinal-Partien. Diese Regelung gilt jedoch nicht für Spieler, die im Viertelfinal-Rückspiel die dritte Gelbe Karte sahen. Diese sind dann für das Halbfinal-Hinspiel gesperrt.

Seite zum Spiel bei UEFA

Achtelfinalpaarungen

Abschlusstabellen Gruppenphase

Statistiken

Historie

Kader FC Bayern

Kader Besiktas

Pressemappe

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.