Mittelfeldspieler äußert sich über (Ex-)Arbeitgeber

James über Real Madrid: „Ich sehe immer zu, wenn ich kann“

+
James schaut nicht nur gespannt auf den Ball, sondern auch bei Spielen von Real Madrid in den Bildschirm. 

James Rodriguez ist bis 2019 von Real Madrid an den FC Bayern München ausgeliehen. Nun hat sich der Mittelfeldspieler über den spanischen Rekordmeister geäußert.

Beim Spiel in Frankfurt stand James noch in der Startelf, gegen Köln kam er nach der Halbzeit ins Match. Der Kolumbianer befindet sich aber seit Wochen in Top-Form. Mit Jupp Heynckes fand er zu alter Stärke zurück. Beim FC Bayern München wird er noch bis 2019 die Fußballschuhe schnüren, bevor er in die spanische Hauptstadt zu den Königlichen zurückkehrt. Doch was im Sommer in eineinhalb Jahren passiert, steht in den Sternen. Die Bayern haben jedenfalls ein Kaufrecht in Höhe von knapp 35 Millionen Euro.

So weit denkt auch James noch nicht. Beim kolumbianischen Fernsehsender TV Caracol beteuerte er, nur den Rekordmeister im Kopf zu haben: „Jetzt denke ich nur an an mein Team für die nächsten zwei Jahre, Bayern München. Alles ist gut. Es läuft momentan auch sehr gut für mich.“ Doch der Linksfuß gibt auch zu, seinen alten Kollegen gerne auf die Füße zu schauen. „Ich sehe immer zu, wenn ich kann.“

AnK

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.