Wiedersehen mit Ex-Trainer

HSV-Gastspiel in Nürnberg: Trainer Thioune setzt auf Bakery Jatta

Daniel Thioune trägt einen HSV-Pulli und spricht in eine Kamera.
+
Daniel Thioune trifft mit dem Hamburger SV am 15. Spieltag auf den 1. FC Nürnberg.

Der HSV muss am Samstag in Nürnberg ran. Für die Mannschaft von Coach Daniel Thioune ist es das erste Spiel nach den neuen Untersuchungen im Fall Bakery Jatta.

Hamburg – Wenn es um den Aufwärtsauftritt des Hamburger SV am Sonntag beim 1. FC Nürnberg geht, dann gibt sich Daniel Thioune zurückhaltend. Und das gleich in zweierlei Hinsicht. Der Coach des HSV, der mit seiner Mannschaft zuletzt einen 3:1-Sieg gegen den SSV Jahn Regensburg* feierte, weiß zum einen um die Gefährlichkeit des nächsten Widersachers. Und zum anderen ist Thioune auch bemüht, den Ball im Fall von Bakery Jatta flachzuhalten.

Weder für ihn noch für den Verein oder den Spieler habe in der Vorbereitung auf das Spiel gegen den FCN die Meldung, dass es neue Ermittlungen gibt, ob Jatta denn nun Jatta oder Bakary Daffeh* ist, eine übergeordnete Rolle gespielt. Vielmehr hofft der Übungsleiter auf eine sportliche Antwort Jattas. „Bakery macht im Moment einen richtig geilen Job*. Er ist dazu eingeladen, das auch am Sonntag zu wiederholen“, so der HSV-Trainer, der von den Nürnbergern eine hohe Meinung hat: „Sie haben viele Spieler auf dem Platz, die bereits nachgewiesen haben, dass sie Fußball spielen können. Sie haben die Qualität auch oben mitzuspielen. Ich glaube, dass sie in der Lage sind, jedes Team in dieser Liga zu schlagen.“ * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare