„Youngster“ fällt verletzt aus

HSV: Sorgen für Trainer Thioune – wer spielt statt Vagnoman?

Josha Vagnoman im Spiel des HSV gegen Bielefeld beim Kopfball
+
Josha Vagnoman (li.) wird dem HSV gegen Düsseldorf nicht zur Verfügung stehen.

Vier Mal in Folge setzte HSV-Trainer Daniel Thioune zuletzt auf die gleiche Startelf und gewann vier Mal. Doch jetzt sprengt eine Verletzung sein Sieger-Team.

Hamburg – Kaum ist das eine Spiel absolviert, da wartet auch schon das nächste: Der Hamburger SV muss nach seinem 4:2-Sieg im Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig*, wo die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune einen Rückstand drehte und Mittelfeldspieler David Kinsombi bewies, dass er doch kein Flop ist*, nun gegen Fortuna Düsseldorf (Dienstag, 26. Januar 2021, Anstoß: 20.30 Uhr) ran.

Nachdem der Coach des hanseatischen Traditionsvereins aus dem Volksparkstadion in den letzten vier Begegnungen getreu des Mottos „Never change a winning team“ vier Mal eine identische Startformation auf den Platz schickte und vier Mal in Folge gewann, ist der 46-jährige Coach nun zum Umbauen gezwungen. Josha Vagnoman, der sich im Spiel bei Eintracht Braunschweig einen Schlag auf den Knöchel einhandelte, wird dem HSV-Trainer verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Bei der Frage „Wer ersetzt Vagnoman*?“ hat der Übungsleiter zwei Optionen, die er in der Rheinstadt als Rechtsverteidiger aufbieten könnte. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare