Nummer 2 beim FC Bayern

Hoeneß will Ulreich unbedingt halten: "Mann des Jahres"

+
Torwart Sven Ulreich sollte seinen Vertrag beim FC Bayern nach den Vorstellungen von Präsident Uli Hoeneß verlängern. Foto: Sven Hoppe

Doha (dpa) - Torwart Sven Ulreich soll nach dem Willen von Uli Hoeneß über diese Saison hinaus für den FC Bayern München spielen.

"Er muss seinen Vertrag unbedingt verlängern", sagte der Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters dem "Kicker". Der aktuelle Dreijahresvertrag von Ulreich läuft am Saisonende aus.

"Für mich ist Sven Ulreich der Mann des Jahres", sagte Hoeneß über den 29 Jahre alten Schlussmann, der seit Monaten den erneut am Fuß verletzten Nationaltorhüter Manuel Neuer glänzend ersetzt. "Er hat dem FC Bayern unheimlich geholfen, damit diese Wende klappte", sagte Hoeneß über den Aufschwung des Bundesliga-Herbstmeisters im Verlauf der Hinrunde.

Vor Hoeneß hatte sich auch schon Trainer Jupp Heynckes für einen längeren Verbleib von Ulreich beim FC Bayern ausgesprochen. Ulreich habe sich in seinen Leistungen gesteigert und sehr gut gehalten. "Ich würde dem Verein empfehlen, den Vertrag mit Ulreich zu verlängern."

Bayerns Nummer 2 befindet sich in einer guten Verhandlungsposition. Ulreich könnte im Sommer ablösefrei wechseln. Mit seinen Leistungen hat er sich zudem für andere Vereine interessant gemacht. Er hat Lust am permanenten Spielen gewonnen. Beim FC Bayern müsste er bei einer Rückkehr von Kapitän Neuer wieder auf die Ersatzbank. Ulreich war 2015 für 2,5 Millionen Euro Ablöse vom VfB Stuttgart gekommen.

Im Trainingslager in Katar muss Ulreich gerade etwas kürzer treten. Er hatte sich am Mittwoch im Training den Mittelfinger der rechten Hand verstaucht. Am Donnerstag stand er zwar schon wieder auf dem Platz, verzichtete aber zur Schonung des verletzten Fingers noch auf spezielles Torwarttraining.

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Achtelfinal-Paarungen Champions League

Aspire Academy

Bundesliga-Tabelle

Bayern-Termine in der Winterpause

Daten und Fakten zu Sven Ulreich

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.