Premiere als Bundesliga-Trainer

Diese HSV-Legende wird offenbar Nachfolger von Gisdol

+
Bernd Hollerbach (l.) im Training des HSV mit Jörg Albertz (Archivbild vom 21.06.2001).

Kurz nach der Beurlaubung von Markus Gisdol hat der Hamburger SV offenbar bereits einen Nachfolger für den Trainer gefunden. Es ist eine echte Vereinslegende.

Der langjährige HSV-Profi Bernd Hollerbach wird nach Informationen der Bild-Zeitung neuer Chefcoach beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Hamburger SV und Nachfolger des am Sonntag entlassenen Markus Gisdol. Das Blatt berichtet auch von einem Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Der 48-Jährige war zuletzt Trainer bei den Würzburger Kickers. Am Montag (15.00 Uhr) soll der neue Fußballlehrer das HSV-Training leiten.

Bernd Hollerbach trainierte bis Mai 2017 die Würzburger Kickers.

Am Samstag hatten die Hanseaten gegen den 1. FC Köln (0:2) die vierte Niederlage in Serie kassiert. "Vorzeitige Trennungen von Trainern sind grundsätzlich nicht gewollt, aber wir glauben, dass neue Impulse zwingend notwendig sind, um das nach wie vor angestrebte Ziel Klassenerhalt zu erreichen", sagte Vorstandsboss Heribert Bruchhagen. "Ich hätte gerne weitergemacht", sagte Gisdol im Sky-Interview beim Verlassen des HSV-Geländes am Sonntagvormittag.

SID

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.