Gruppenphase vorbei

Kanada und Costa Rica ziehen ins Gold-Cup-Viertelfinale ein

+
Der Kanadier Samuel Piette (r) im Duell mit Jorge Claros.

Costa Rica und Kanada haben beim Gold Cup in den USA als erste Mannschaften das Viertelfinale erreicht.

Frisco - Die Fußball-Nationalmannschaften von Kanada und Costa Rica haben sich für das Viertelfinale beim Gold-Cup-Turnier in den USA qualifiziert. Kanada reichte ein torloses 0:0 (0:0) gegen Honduras im dritten Gruppenspiel am Freitag (Ortszeit) zum Einzug in die K.o.-Runde. Die Kanadier haben durch das Remis die Gruppenphase mit fünf Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz beendet.

Den Sieg in der Gruppe A sicherte sich Costa Rica mit sieben Zählern. Die Mittelamerikaner setzten sich ebenfalls am Freitag mit 3:0 (1:0) gegen Französisch-Guyana durch. Verteidiger Ariel Rodríguez sorgte nach nur vier Spielminuten für den Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit erhöhten Rodney Wallace (79.) und David Ramírez (83.) beim Aufeinandertreffen in Frisco im US-Bundesstaat Texas mit ihren Toren auf 3:0. Französisch-Guyana musste nach einer Rote Karte für Ludovic Baal (61.) die letzte halbe Stunde in Unterzahl bestreiten. Die Auswahl des französischen Überseegebietes verabschiedet sich mit null Punkten aus dem Turnier. Honduras liegt mit vier Punkten auf dem dritten Tabellenplatz und kann weiterhin auf den Einzug ins Viertelfinale hoffen.

Neben den zwei erstplatzierten Teams der drei Gruppen qualifizieren sich auch die zwei punktbesten Drittplatzierten für die K.o.-Runde beim Kontinentalwettbewerb der nord- und mittelamerikanischen FIFA-Konföderation CONCACAF.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare