Es geht heim nach Everton

Fix! Rooney verlässt Manchester United

+
Wayne Rooney geht zurück zu Everton.

Wayne Rooney geht heim: Nach 13 Jahren beim englischen Rekordmeister Manchester United kehrt Englands Nationalmannschaftskapitän zu seinem Stammklub FC Everton zurück.

Manchester - Für Wayne Rooney heißt es: Zurück zu den Wurzeln! Der englische Fußball-Nationalmannschaftskapitän, der 13 Jahre lang eine Institution beim Rekordmeister Manchester United gewesen war, kickt künftig wieder für seinen Stammklub FC Everton, den er 2004 in Richtung Old Trafford verlassen hatte. Der Routinier einigte sich auf einen Zweijahresvertrag mit dem Klub aus dem Goodison Park.

"Ich komme zurück, weil ich glaube, dass der Verein wieder nach vorne kommt und erfolgreich sein kann", sagte Rooney in einer Videobotschaft für die Evertonians. Statt des roten Trikots der Red Devils aus Manchester streift er künftig wieder das blaue der Toffees aus Liverpool über.

"Schon vor einiger Zeit habe ich gesagt, dass ich in der Premier League außer für Manchester nur noch für Everton spielen würde. Deshalb bin ich sehr erfreut, dass es mit dem Wechsel geklappt hat", sagte Rooney. Er sei damals zu ManUnited gewechselt, um Titel zu holen und Trophäen zu erringen: "Ich hatte das Glück, Teil einer der erfolgreichsten Äras in der Klub-Geschichte gewesen zu sein."

Evertons Teammanager Ronald Koeman glaubt an die Führungsqualitäten von Rooney, der mit United fünfmal die Premier League und einmal die Champions League gewinnen konnte. "Wayne hat mir seine Ambitionen gezeigt, wir brauchen seine Siegermentalität. Er weiß, wie man Titel gewinnt. Ich bin sehr froh, dass er nach Hause kommt", betonte der niederländische Coach.

Zweifel, dass seine Qualitäten nicht mehr ausreichen, hat Koeman nicht: "Er liebt Everton und konnte es kaum abwarten, wieder hier zu spielen. Er ist erst 31 Jahre alt. Ich habe keine Gründe, an seinen Fähigkeiten zu zweifeln. Es ist fantastisch, dass er zurück ist."

Rooney ist offenbar Teil des 100-Millionen-Euro-Transfers des Belgiers Romelu Lukaku von Everton zu ManUnited. Im August 2002 hatte Rooney im Alter von 16 Jahren für Everton in der Premier League debütiert und insgesamt 71 Pflichtspiele für seinen Heimatverein absolviert. 2004 ging er dann zu ManUnited, nun kehrt er zurück. "Willkommen zu Hause", twitterten die Toffees.

Sein Ex-Teammanager José Mourinho von ManUnited meldete sich auch zu Wort. "Es ist kein Geheimnis, dass ich lange Zeit ein Bewunderer von Wayne gewesen bin", sagte der Portugiese, "er war stets ein Modell-Profi, der in die Geschichte des Klubs eingegangen ist."

Allerdings wurden die Einsatzzeiten von Rooney zuletzt deutlich weniger, Mourinho zweifelte am Kapitän der Three Lions. Parallelen zu Weltmeister Bastian Schweinsteiger, der von Mourinho ebenfalls aussortiert wurde und dann in die USA zu Chicago Fire wechselte, drängen sich auf.

"Es ist nie einfach, einen großen Spieler zu sehen, der weniger zum Einsatz kommt, als er selbst gerne möchte. Ich wollte nicht im Weg stehen, als er um die Freigabe für eine Rückkehr nach Everton gebeten hat", äußerte Mourinho, "wir werden seine Erfahrung, seine Fokussierung und Entschlossenheit vermissen."

Rooney war in der vergangenen Saison nur 15-mal in der ManUnited-Startelf in der Premier League aufgeboten worden. Im Ligapokalfinale gegen den FC Southampton war er nur Ersatz, beim Sieg im Europa-League-Endspiel gegen Ajax Amsterdam wurde er von Mourinho in der 90. Minute eingewechselt. Zu wenig für die Ansprüche eines Wayne Rooney.

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare