Playlists veröffentlicht

Diese Musik hören die Bayern-Stars in der Kabine

+
Vidal hört gerade vielleicht eine der offiziellen FC-Bayern-Playlists. 

Fans des FC Bayern können sich den Spielern jetzt noch ein bisschen mehr verbunden fühlen, und zwar indem sie die gleiche Musik hören. Apple Music hat in dieser Woche einige Playlists der Münchner veröffentlicht. 

München - Jetzt wissen Anhänger des FC Bayern, welche Musik die Mannschaft in der Umkleidekabine, beim Workout, im Hotel oder Bus hört. Apple Music veröffentlichte sechs „kuratierte“ Playlists - kuratiert deshalb, weil der FC Bayern die Musiktitel selbst genannt hat. Nicht auszuschließen also, dass ein paar peinliche Titel zwar oft gehört, aber gestrichen wurden. 

Eine der sieben Playlists heißt „Workout: HipHop (Work hard, train hard, listen big)“ und soll die Mannschaft und Fans motivieren. Zum Beispiel mit „PRBLMS“ von 6LACK und „Blem“ von Drake. Mit den Liedern der Musik-Liste „Locker Room“stimmt sich das Team auf ein Spiel ein. Dazu gehören zum Beispiel diese Titel: „All I Do Is Win“ von DJ Khaled feat. T-Pain, Ludacris, Snoop Dogg & Rick Ros,  „I Feel It Coming“ von The Weeknd (feat. Daft Punk) und „No Frauds“ von Nicki Minaj, Drake & Lil Wayne. Die dritte Liste heißt „Fan Party“ feiern die Spieler zu „Auf uns“ von Andreas Bourani, „Seven Nation Army“ von The White Stripes und „Applaus, Applaus“ von den Sportfreunden Stiller. Die weiteren Listen nennt der Verein „The Team: Latin Corner“, „Focus: Electro“, „Pre-Game: Urban“ und „Players Playlist: Dance“.   

Diese Songs gehören für den FC Bayern auf die „Locker Room“-Playlist.

 

Fans mit einem Account bei Apple Music gelangen über den Link applemusic.com/fcbayern zu den „Beats des FC Bayern“. Alle anderen Fans sehen die Listen nicht.

Das sind die Playlists des FC bayern auf Apple Music. 

Die Zusamenarbeit mit Apple Music hatte der FC Bayern im Januar mitgeteilt. 

Und diese Songs gehören für den FC Bayern auf die „Dance“-Playlist.

Vielleicht wird am Samstag beim Spiel gegen Freiburg in der Kabine der Song „Time To Say Goodbye“ gespielt - extra für Philipp Lahm. 

sah

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare