Ancelotti setzt auf die Balance

Supercup: Bayern muss ohne Sieben gegen BVB bestehen

+
Der Supercup findet ohne ihn statt: David Alaba muss das Spiel gegen Dortmund sausen lassen.

Mit Personalsorgen reist der FC Bayern zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison nach Dortmund. Sieben Profis fehlen dem Titelverteidiger im Supercup gegen den Pokalsieger.

München - Die Personalsorgen beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München werden vor dem Supercup am Samstag (20.30 Uhr/ZDF und Eurosport) bei Pokalsieger Borussia Dortmund immer größer. Trainer Carlo Ancelotti muss im Duell mit dem BVB auch auf David Alaba verzichten. Das bestätigte der Italiener am Freitag. Zudem fehlen den Münchnern Manuel Neuer, James, Thiago, Jerome Boateng, Arjen Robben und Juan Bernat.

Für die fünf Niederlagen in den vergangenen sechs Testspielen hat Ancelotti den körperlichen Zustand und die fehlende Balance im Spiel seiner Mannschaft verantwortlich gemacht. "Wir wissen, dass wir nicht in der besten physischen Verfassung sind", sagte Ancelotti und fügte hinzu: "Der wichtigste Punkt ist die Balance im Team. Die war zuletzt nicht gut."

Ancelotti: „Wollen intelligent spielen“

Der 58-Jährige glaubt aber an eine Leistungssteigerung im ersten offiziellen Pflichtspiel der Saison. "Fußball ist auch Taktik, Strategie, Persönlichkeit und Motivation. Ich habe großes Vertrauen, dass meine Mannschaft diese Qualitäten zeigt. Die Mannschaft ist bereit. Wir wollen intelligent spielen", sagte Ancelotti, der ein "schwieriges, intensives Spiel" erwartet.

Das Duell der beiden deutschen Fußball-Schwergewichte  zieht die Fans in ihren Bann. Die Partie ist mit 81.360 Zuschauern ausverkauft, teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Freitag mit.

Neuer und Kroos winken UEFA-Auszeichnungen

sid, dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare