FCB gastierte in Russland

FC Bayern bei Lokomotive Moskau: Spektakuläres Spiel - Traumtor bringt späte Entscheidung

Bayerns Joshua Kimmich (M) bejubelt sein Tor zum 2:1 mit seinen Mannschaftskollegen.
+
Der FC Bayern jubelt über den Treffer von Joshua Kimmich.

Der FC Bayern hat am Dienstag bei Lokomotive Moskau den nächsten Sieg in der Champions League eingefahren. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Lokomotive Moskau - FC Bayern München 1:2
  • Der FC Bayern* musste in der Champions League* ran - gegen Lokomotive Moskau war die Flick-Elf schwer gefordert.
  • Ein Traumtor von Joshua Kimmich brachte die späte Entscheidung.

Lokomotive Moskau - FC Bayern München 1:2 (0:1)

Aufstellung Lokomotive Moskau:Guilherme - Zhivoglyadov, Corluka (ab 46. Rajkovic), Murilo, Rybus - Ignatyev (ab 75. Zhemaletdinov), Magkeev, Anton Miranchuk - Krychowiak - Smolov (ab 75. Rybchinsky), Ze Luis
Aufstellung FC Bayern München:Neuer - Pavard, Süle, Alaba, Hernandez - Kimmich, Goretzka (ab 46. Martinez) - Müller (ab 46. Gnabry), Tolisso, Coman (ab 72. Douglas Costa)- Lewandowski
Tore:0:1 Goretzka (13.), 1:1 Anton Miranchuk (71.), 1:2 Kimmich (79.)
Schiedsrichter:Istvan Kovacs (Rumänien)

+++ Aktualisieren +++

Fazit: Der FC Bayern hat sich in Moskau doch überraschend schwer getan und siegt dank einer Willensleitung knapp mit 2:1 bei Lokomotive. Goretzka hatte die Flick-Elf in Führung gebracht. Im zweiten Durchgang gerieten die Bayern dann ins Schwimmen, ehe ein Traumtor von Kimmich doch noch für den Sieg sorgte.

FC Bayern bei Lokomotive Moskau: Irres Match! Traumtor bringt die Entscheidung

90.+4 Minute: War das knapp! Lok versucht‘s aus der Distanz, Süle fälscht ab - und Neuer lenk das Ding um den Pfosten. Der Eckball wird die letzte Aktion sein, Keeper Guilherme klommt mit nach vorne... doch das bringt nichts! Die Ecke wird geklärt und Schiedsrichter Kovacs pfeift die Partie ab!

90. Minute: Vier Minuten gibt‘s oben drauf! Derweil haben die Bayern die Chance auf die Entscheidung, doch Tolisso spielt eine Überzahlsituation nicht gut aus. Wenn sich das mal nicht rächt...

85. Minute: Noch fünf Minuten hier in Moskau. Retten die Bayern den knappen Sieg über die Zeit?

82. Minute: Trotz der Führung ist das heute alles andere als sicher, was der FC Bayern hier heute in der Defensive anbietet. Ein richtig hartes Stück Arbeit für die Flick-Elf, die weiterhin die Bälle viel zu einfach verliert.

79. Minute: TOOOOOOOR! Aus dem Nichts! Martinez spielt einen scharfen Pass ins Zentrum auf Kimmich, dem der Ball fast ein Stück weit wegspringt. Doch der Nationalspieler dreht sich und sucht direkt den Abschluss - links unten schlägt‘s ein! 2:1!

77. Minute: Meine Güte! Fast das 2:1 für die Russen! Wieder steht die Flick-Elf zu hoch, wieder ist Ze Luis durch. Doch dem Angreifer fehlt die Überzeugung und die Kraft, sein Abschluss geht am Tor vorbei.

73. Minute: Bitter für die Bayern. Zuerst der zurückgenommene Elfmeter und kurz vor dem Ausgleich hatte Coman die ganz dicke Chance auf das 2:0. Kann der FCB jetzt noch antworten?

FC Bayern bei Lokomotive Moskau JETZT im Live-Ticker: Schock für FCB - VAR-Chaos um Lewandowski!

71. Minute: TOOOOOR! Der Ausgleich! Es lang irgendwie in der Luft. Die Bayern pennen auf der linken Seite, Ze Luiz marschiert nach vorne und legt im Zentrum quer, wo Anton Miranchuk die Kugel zum 1:1 über die Linie drückt!

70. Minute: Die Bayern müssen hier jetzt aufpassen - Lok gewinnt etwas die Oberhand und die Fans peitschen sie nach vorne. Nach einem schönen Spielzug schließt Ignatyev ab, doch Neuer ist zur Stelle.

65. Minute: Und der Strafstoß wird zurückgenommen! Lewy stand bei der Balleroberung von Martinez zuvor ganz knapp im Abseits. Bitter, aber leider auch richtig.

64. Minute: Elfmeter! Lewandowski marschiert in den Strafraum und wird klar gelegt. Der Pole nimmt sich die Kugel...

61. Minute: Gute Chance für die Gastgeber! Ze Luiz löst sich in Alabas Rücken und marschiert auf Neuer zu, doch der Österreicher holt ihn ein und blockt den Schuss in letzter Sekunde. Wäre aber sowieso Abseits gewesen...

56. Minute: Das MUSS eigentlich das 2:0 werden! Hernandez flankt auf den zweiten Pfosten, wo Gnabry die Kugel volley querlegt. Im Fünfer ist Kimmich völlig frei, doch der schießt auf der Linie Rajkovic an...

50. Minute: Martinez! Nach einer Freistoß-Flanke kommt der Spanier fast mutterseelenallein im Strafraum zum Kopfball, doch das Timing passt nicht und er köpft die Kugel nur aufs Tordach...

48. Minute: Kurzer Schock-Moment beim FC Bayern! Hernandez bleibt nach einem Zweikampf liegen und muss behandelt werden. Das wäre bitter, wenn er jetzt raus müsste. Doch nach einer kurzen Behandlung kommt der Franzose zurück aufs Feld.

47. Minute: Gleich zwei Wechsel nimmt Hansi Flick zur Pause vor. Martinez und Gnabry sind für Goretzka und Müller in der Partie.

46. Minute: Weiter geht‘s mit dem zweiten Durchgang!

Halbzeit-Fazit: Der FC Bayern führt zur Pause knapp gegen Lokomotive Moskau - dank eines tollen Treffers von Goretzka. Offensiv ist das recht ordentlich, was die Flick-Elf anbieten kann. Vor allem wenn die Diagonalpässe kommen, wird es meist gefährlich. Allerdings wirkte die Defensive um Alaba nicht immer sattelfest, sodass Neuer bereits das eine oder andere Mal eingreifen musste.

FC Bayern bei Lokomotive Moskau JETZT im Live-Ticker: Knappe Kiste! Neuer macht den Libero

45.+1 Minute: Und fast pünktlich wird hier abgepfiffen. Der FC Bayern geht mit einer 1:0-Halbzeitführung in die Pause.

45. Minute: Schiedsrichter Kovacs zeigt eine Minute Nachspielzeit an.

43. Minute: Die Partie ist unterbrochen, weil Lok-Innenverteidiger Corluka behandelt werden muss. Der Kroate hat sich offenbar am Oberschenkel verletzt.

40. Minute: Die Bayern bekommen aktuell kein Zugriff im Mittelfeld und laufen nur hinterher. Weil: Kicken können die Russen. Allerdings kommt der letzte Pass von Lok Moskau noch nicht.

38. Minute: Nächster Abschluss von Lok! Krychowiak hat im Zentrum zu viel Platz und versucht sein Glück - doch die Kugel geht vier Meter rechts am Kasten von Neuer vorbei...

33. Minute: Die Flick-Elf verliert hier ein wenig die Kontrolle. Oder sagen wir es anders: Die Gastgeber finden zurück zu ihrem Spiel und haben sich vom Goretzka-Tor-Schock erholt. Doch sattelfest wirkt die FCB-Defensive heute nicht.

FC Bayern bei Lokomotive Moskau JETZT im Live-Ticker: Neuer reagiert super - Coman trifft Pfosten

25. Minute: Manu, der Libero! Lok schaltet mit einem Schnittstellenpass schnell um, die Bayern stehen zu hoch und Ze Luis wäre alleine auf weiter Flur - doch Neuer spielt mit und klärt 50 Meter vor seinem Kasten.

24. Minute: Fast das 2:0 für den FC Bayern - und es wäre eine Kopie des Führungstors gewesen. Tolisso mit dem Chipball aus dem Zentrum auf Pavard, der wieder volley querlegt. Dieses Mal wartet in der Mitte Coman, der den Ball aber an den Pfosten setzt. Schade!

22. Minute: Coman dribbelt auf links, lässt zwei Mal alt aussehen und flankt scharf in die Mitter - doch Guilherme schnappt sich die Kugel

17. Minute: Der Treffer gibt der Flick-Elf deutlich Selbstvertrauen. Die Pässe kommen nun genauer, das Spiel wirkt konzentrierter. Aber auch der Gegner zieht sich nun etwas mehr zurück und überlässt den Bayern nun das Spielgeschehen.

FC Bayern bei Lokomotive Moskau JETZT im Live-Ticker: Früher Treffer! Folgt nächstes Feuerwerk?

13. Minute: TOOOOOOOR! Der FC Bayern führt! Tolisso mit einem super Diagonalball in den Strafraum, Pavard flankt volley ins Zentrum, wo Goretzka super einläuft und am kurzen Pfosten zum 1:0 einnickt! Ein klassischer FCB-Spielzug!

11. Minute: Kurioses Ding von Müller! Seine erste Flanke wird geblockt, die zweite bringt als Bogenlampe, die für Lok-Keeper Guilherme nicht ungefährlich wird. Am Ende hat er den krummen Ball von Müller aber doch sicher.

7. Minute: Und nun die erste dicke Chance für die Münchner! Eine Kimmich-Ecke wird am ersten Pfosten verlängert und fällt Lewandowski im Strafraum vor die Füße, doch der Pole ist zu überrascht und stolperte den Ball neben das Tor.

5. Minute: Unruhiger und zerfahrene Auftakt des FC Bayern, der hier nicht wie gewohnt ins Spiel kommt. Die Russen treten hier sehr selbstbewusst auf.

3. Minute: Wow! Was für eine Chance für die Gastgeber! Nach einer Flanke von links rückt die FCB-Innenverteidigung raus und vergisst Smolov im Strafraum - der Angreifer aber bringt den völlig freien Kopfball nicht mit genug Druck aufs Tor und köpft Neuer genau in die Arme. Glück für die Bayern.

1. Minute: Anstoß! Istvan Kovacs pfeift die Begegnung zwischen Lokomotive Moskau und dem FC Bayern an!

FC Bayern bei Lokomotive Moskau JETZT im Live-Ticker: Nächstes FCB-Feuerwerk? 

Update vom 27. Oktober, 18.52 Uhr: Die Champions-League-Hymne läuft, die Spieler betrten den Rasen und dürfen sich über 6000 Zuschauer in der RZD-Arena freuen. Auch mal wieder schön...

Update vom 27. Oktober, 18.37 Uhr: Hansi Flick erklärt nun bei DAZN vor dem Spiel, was er heute vom Gegner erwartet. „Lok steht in der Defensive sehr gut, sie können sehr, sehr schnell umschalten. Wir müssen schauen, dass wir körperliche Präsenz zeigen und sie zu Fehlern zwingen“, so der FCB-Coach, der zudem erklärt, warum Corentin Tolisso von Anfang an spielt: „Coco ist in der Bundesliga gesperrt und hatte daher eine Pause. Die Partien davor hat er super gespielt, daher kommt er heute zum Einsatz.“

Update vom 27. Oktober, 18.21 Uhr: Hansi Flick ändert seine Startelf im Vergleich zum 5:0-Erfolg in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt lediglich auf vier Positionen. Benjamin Pavard und Niklas Süle rücken für Buona Sarr und Jerome Boateng rein. Corentin Tolisso ersetzt Douglas Costa und Lucas Hernandez kommt für den verletzten Alphonso Davies.

Die Spieler sind derweil beim Aufwärmen, Manuel Neer ist auch bereits auf dem Rasen. In einer halben Stunde pfeift Schiedsrichter Istvan Kovacs aus Rumänien die Partie an. Wir sind schon heiß!

Update vom 27. Oktober, 17.42 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da! Und Hansi Flick überrascht mal wieder! So bringt der FCB-Coach weder Serge Gnabry noch Leroy Sané! Stattdessen beginnt Thomas Müller wie schon in der Liga gegen Eintracht Frankfurt wieder auf dem rechten Flügel - und Corentin Tolisso auf der Zehn.

Die Aufstellung des FCB im Stenogramm: Neuer - Pavard, Süle, Alaba, Hernandez - Kimmich, Goretzka - Müller, Tolisso, Coman - Lewandowski

Update vom 27. Oktober, 17.31 Uhr: Was wissen wir eigentlich über den Gegner? Ex-Nationalspieler Benedikt Höwedes, der bis zu seinem Karriereende im Sommer dort kickte, vergleicht Lokomotive Moskau ein wenig mit Bayer Leverkusen. Ein Ex-Akteur der Werkself steht dort auch unter Vertrag: Vedran Corluka schnürte einst seine Schuhe für Bayer.

Mit Slobodan Rajkovic (Ex-HSV und Darmstadt 98) steht zudem ein weiterer ehemaliger Bundesligaspieler in Moskau unter Vertrag. Außerdem spielt dort Eder, der 2016 Portugal gegen Frankreich zum EM-Titel schoss.

FC Bayern bei Lokomotive Moskau im Live-Ticker: Nächstes Feuerwerk der Flick-Elf?

Update vom 27. Oktober, 17.03 Uhr: Premiere heute für Hansi Flick! Alle vier Flügelspieler stehen dem FCB-Coach heute Abend fit zur Verfügung. Jetzt stellt sie nur die Frage, wer beginnen darf. Leroy Sané und Serge Gnabry? Oder Kingsley Coman und Douglas Costa? Und darf der zuletzt formstarke Corentin Tolisso wieder von Anfang an ran? In einer guten halben Stunde wissen wir mehr...

Update vom 27. Oktober, 16.24 Uhr: Noch gut zweieinhalb Stunden, dann rollt in Moskau der Ball. Die FCB-Stars waren beim Anschwitzen - bald sollte es auch die Aufstellung geben. Wir sind gespannt, wie Coach Hansi Flick seine Elf ins Rennen schickt. Beginnt Leroy Sané?

Update vom 27. Oktober, 15.30 Uhr: Viele trauen Lokomotive Moskau nichts zu gegen die Über-Bayern. Doch der Trainer der Russen rechnet sich durchaus etwas aus. „Wir müssen an den Sieg glauben. Oft heißt es, dass auch ein Unentschieden ein gutes Ergebnis ist, aber wir wollen die drei Punkte“, so Trainer Marko Nikolic, der mit seinem Team am 1. Spieltag der diesjährigen Königsklassen-Saison ein überraschendes 2:2 in Salzburg holte.

Trotzdem weiß Nikolic: „Bayern ist sehr gefährlich. Sie haben schnelle Offensivspieler und sind bei Standards gefährlich.“ Ex-Russland-Legionär Benedikt Höwedes erwartet defensive Gastgeber: „Die werden sich im eigenen Stadion gegen Bayern hinten reinstellen“, sagte der Ex-Schalker der „Augsburger Allgemeinen Zeitung“. Höwedes weiter: „Mit Ausnahme von Krasnodar spielen die russischen Teams immer sehr defensiv, wenn sie auf Klubs aus den europäischen Top-Ligen treffen.“

FC Bayern bei Lokomotive Moskau im Live-Ticker: Gnabry-Entscheidung vor Spiel gefallen

Update vom 27. Oktober, 15.10 Uhr: Kommt es heute zum Comeback des neuen Bayern-Traum-Duos? Serge Gnabry und Leroy Sané könnten heute Abend in Moskau zum ersten Mal zusammen in der Champions League auflaufen. In den letzten Wochen musste FCB-Coach Hansi Flick auf seine Flügelzange verzichten. Erst setzte Sané eine Kapselverletzung mehrere Wochen außer Gefecht, dann wurde Gnabry irrtümlicherweise positiv auf das Coronavirus getestet und musste sich zunächst in Quarantäne begeben.

Sané meldete sich schon am Samstag beim 5:0 gegen Frankfurt mit einem Traumtor in Robben-Manier eindrucksvoll zurück. „Er hat das Tor sensationell gut gemacht. Es zeichnet ihn aus, sich im Dribbling durchzusetzen. Einfach top, das erwarten wir von ihm. Er kann sich aber noch verbessern“, schwärmte Flick. Gnabry durfte seine verordnete Quarantäne vorzeitig beenden und steht ebenfalls im Kader. „Er ist immer eine Option für die Startelf. Er war nur vier oder fünf Tage raus aus dem Training, hat aber zu Hause gearbeitet“, rechnet Flick vor. Gut möglich, dass Flick heute Abend seine beiden Offensiv-Stars von der Leine lässt.

Lokomotive Moskau - FC Bayern im Live-Ticker: DAZN-Kommentator traut den Bayern den Titel zu

Update vom 27. Oktober, 13.45 Uhr: In knapp fünf Stunden ist Anstoß in Moskau. Der FC Bayern gastiert am 2. Spieltag der Champions League bei Lokomotive. Marco Hagemann, der das Spiel heute Abend auf DAZN kommentieren wird, sieht den FC Bayern im Interview mit tz.de stark aufgestellt. „Über die Breite des Kaders muss man sich beim FC Bayern aktuell wirklich keine Gedanken machen. Sie werden auch die leider Gottes schwere Verletzung von Davies auffangen können. Mit Spielern wie Choupo-Moting oder Douglas Costa haben die Bayern bestens vorgesorgt“, sagte Hagemann.

Der Kommentator traut den Bayern auch in dieser Saison den großen Wurf in der Königsklasse zu. „Als amtierender Titelverteidiger sind sie zudem logischerweise einer der großen Favoriten. Wenn man in die anderen europäischen Ligen schaut und beobachtet, was da so passiert – oder eben auch nicht passiert, dann ist das schon beeindruckend, was der FC Bayern bislang abliefert.“

Update vom 27. Oktober, 10.25 Uhr: Die Bayern sind in ihren schicken roten Champions-League-Anzügen unterwegs nach Moskau. Mit dabei auch Leroy Sané, der wieder voll einsatzbereit ist.

Update vom 27. Oktober, 09.30 Uhr: Der FC Bayern trifft heute zu ungewöhnlicher Anstoßzeit schon um 18.55 Uhr auf Lokomotive Moskau. Die russische Hauptstadt ist Mitteleuropa zwei Stunden voraus.

Kurz nach Abpfiff der Partie in Moskau trifft Borussia Dortmund mit Zenit St. Petersburg auf einen anderen russischen Teilnehmer.

Update vom 26. Oktober, 16.55 Uhr: Der FC Bayern trifft in der Champions League zum ersten Mal auf Lokomotive Moskau. Allerdings hatten die Roten schon einmal im UEFA-Cup das Vergnügen mit den Russen.

Auf dem Weg zum Titel 1996 traf der FCB vor knapp 25 Jahren in der ersten Runde auf Lok. Nach einem 0:1 im heimischen Olympiastadion setzten sich die Bayern im Rückspiel mit 5:0 in Moskau durch.

Update vom 26. Oktober, 13.15 Uhr: Serge Gnabry durfte am Montagmorgen wieder zusammen mit der Mannschaft des FC Bayern trainieren. Der Flügelflitzer wurde zunächst positiv auf das Coronavirus getestet. Nach zwei negativen Tests ging das Gesundheitsamt nun davon aus, dass der positive Test irrtümlicherweise falsch-positiv war. Gnabry durfte somit seine Quarantäne vorzeitig beenden und könnte schon am Dienstag in der Champions League gegen Lokomotive Moskau sein Comeback geben. „Er ist immer eine Option für die Startelf. Er war nur vier oder fünf Tage raus aus dem Training. Hat aber zu Hause gearbeitet“, sagte Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Lokomotive Moskau - FC Bayern im Live-Ticker: Störgeräusche überschatten zweites Champions-League-Spiel

München - Für den FC Bayern geht es Schlag auf Schlag. Nach dem furiosen Kantersieg gegen Eintracht Frankfurt (5:0) müssen die Roten am Dienstag in der Champions League ran. Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick gastiert bei Lokomotive Moskau. Vor dem Duell gegen die Russen läuft es beim FCB sportlich gesehen hervorragend. Dennoch gibt es Störgeräusche.

Das Hick-Hack um den Corona-Test Serge Gnabrys ging am Sonntagnachmittag in die nächste Runde. Nachdem der Nationalspieler vor dem Auftaktmatch in der Königsklasse gegen Atletico Madrid (4:0) positiv auf Covid-19 getestet worden war, fielen weitere Tests negativ aus. Die Verwirrung war perfekt! Das Münchner Gesundheitsamt geht deshalb davon aus, dass der positive Test irrtümlicherweise falsch-positiv war. Damit darf Gnabry am Montag wieder zur Mannschaft stoßen. Ob er für Dienstag wieder eine Option für die Startelf ist, werde wohl kurzfristig entschieden.

Champions League: Lokomotive Moskau - FC Bayern München im Live-Ticker - Davies fällt länger aus

Definitiv in Moskau fehlen wird indes Alphonso Davies. Der Kanadier musste gegen die Eintracht* bereits in den Anfangsminuten verletzt ausgewechselt werden. „Es sieht so, als ob ein Band ab ist und bei einem anderen ein Teilabriss im Sprunggelenk besteht. So eine Bänderverletzung dauert normalerweise sechs bis acht Wochen“, diagnostizierte Flick nach Abpfiff*. Der Verlust des Shootingstars „tut der Mannschaft weh“, ergänzte der Fußballlehrer. „Wir müssen schauen, dass wir da jetzt kreativ werden.“ Aller Voraussicht nach wird Lucas Hernandez als Linksverteidiger beginnen.

Die Bayern werden das Abschlusstraining am Montag übrigens noch in München bestreiten. Erst am Nachmittag startet der Flieger nach Russland. Noch in der Nacht nach der Partie geht es laut Zeitplan dann per Sondermaschine zurück nach Deutschland. Die Landung in der bayerischen Landeshauptstadt soll am Mittwoch um 2.15 Uhr erfolgen. Am Samstag (31. Oktober) wartet mit dem 1. FC Köln* der nächste Gegner in der Bundesliga*.

Champions League: Lokomotive Moskau - FC Bayern München im Live-Ticker - Russen vermasseln Generalprobe

Bleibt abschließend die Frage was vom russischen Vizemeister zu erwarten ist. Im ersten Spiel der Gruppe A gegen Salzburg machte das Team von Marko Nikolic einen ordentlichen Eindruck, patzte am Wochenende dann allerdings in der Liga gegen Schlusslicht Rotor Wolgograd. Nach der 1:2-Niederlage ist Lok aktuell Tabellenvierter. Dabei verzichtete der Meister von 2018 allerdings auch auf arrivierte Kräfte wie die Stürmer Fedor Smolov, Ze Luis oder Mittelfeld-Ass Anton Miranchuk. Das Trio um die beiden russischen Nationalspieler Smolov und Miranchuk gehört ansonsten zum absoluten Stammpersonal. Gegen den FC Bayern sollte Lok keine Spieler schonen - ansonsten kann es ganz bitter für die Russen werden. (as) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare