Verteidiger gratuliert Freund

„Verp***e dich doch nach Dortmund“ - Mats Hummels erntet üblen Shitstorm

+
Mats Hummels und Marcel Schmelzer bei einem gemeinsamen Training der Nationalelf 2013.

Bayern-Verteidiger Mats Hummels hat bekanntermaßen eine Vergangenheit bei Borussia Dortmund. Und genau diese wurde ihm nach einem Twitter-Post zum Verhängnis. 

München - Wenn man jahrelang bei einem Verein gespielt hat und dort große Erfolge wie die Deutsche Meisterschaft oder einen Pokalsieg gefeiert hat, ist es nur selbstverständlich, dass man weiterhin Kontakte pflegt. So geht es auch Mats Hummels, der noch in Verbindung zu einigen ehemaligen Dortmundern steht. 

Acht Jahre lang kickte der Innenverteidiger für die Borussen, bevor er zum FC Bayern München zurückkehrte. Nun sind aber manche Bayern-Fans sauer auf Hummels. Doch was war geschehen? Borussia Dortmund spielte am Donnerstagabend im Sechzehntelfinal-Rückspiel der Europa League gegen Atalanta Bergamo. Bis zur 83. Minute stand es aus der Sicht des BVB 0:1. Damit wären die Schwarz-Gelben aus dem Wettbewerb geflogen. Jedes eigene Tor würde den Bundesligisten in die nächste Runde befördern. 

Dann kam der Moment von Marcel Schmelzer in der 83. Minute.  Der Linksverteidiger schob einen Abpraller ins Tor. Dortmund wäre nun weiter. Und das freute auch Hummels, der sich auf Twitter zu einem Post hinreißen ließ. „SCHMELLEEEEEEEEEE“.  Schmelle, so ist der Spitzname von Schmelzer, wurde auch von Hummels für sein Tor gefeiert. 

Doch das gefiel dem Bayern-Fans teilweise überhaupt gar nicht. User Bayern-Lover schrieb: „Verpisse dich doch nach Dortmund“. Krayzie kommentierte: „Der Typ ist mehr Doofmund als Bayer. Wie konnten die Bosse nur diese Zecke verpflichten. Es hätte viele gleichwertige Spieler gegeben.“ - Zecke, so nennen die FCB-Fans die Spieler und Anhänger aus Dortmund gerne abwertend. Der Nutzer Kaka ANO DE COPA ließ lieber ein Bild sprechen.

Auch mancher BVB-Fan war alles andere als zufrieden damit, dass Hummels sich noch für seinen Ex-Verein freut. Hannah BVB, bei der schon aus dem Namen zu erkennen ist, für welchen Verein ihr Herz schlägt, teilte ihre Meinung mit einem GIF mit. 

Weitere „Stinkefinger-Posts“ folgten in den Kommentaren. Doch es gab auch viele Fans der Dortmunder, die es toll fanden, dass sich der Verteidiger für seine ehemaligen Kollegen freute. Anja Schumacher, ein Dortmund-Fan, schrieb: „Schön, dass du immer noch ein wenig schwarz-gelb bist“. Fiona meinte: „Toll wie du immer noch für dein altes Team fieberst, du bist ein Ehrenmann, Mats Hummels.“ User Dirk brachte es auf den Punkt: „Ach Mats. Dich muss man einfach lieben.“ Und Christina spekulierte: „Heimlich sitzt der Mats mit nem Schmelle-Trikot vor dem Sofa und feuert unsere Borussia an. Eine schöne unrealistische Vorstellung.“ Und auch Marcel Schmelzer, der Torschütze selbst, reagierte auf den Post. „Danke Lampe“. 

Auf die ganzen negativen Kommentare reagierte am Ende auch Mats Hummels und sagte: „Gotta love the Internet where people try to tell you that you are not allowed to celebrate (with) someone you played for so many years. good night“ - auf Deutsch: „Ich liebe das Internet, wo dir Leute sagen, dass es dir nicht erlaubt ist, für die Spieler zu jubeln, mit denen du lange zusammen gespielt hast. Gute Nacht.“

Weitere Informationen zu Borussia Dortmund finden Sie auf wa.de*.

Video: Geheimnis gelüftet - So heißt das Kind von Mats und Cathy Hummels

AnK

wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare