„Das ist falsch!“

Nach Instagram-Post: Bayern-Fans stinksauer auf Manuel Neuer

+
Manuel Neuer beim Spiel auf Schalke.

Manuel Neuer hat mit einem Post auf Instagram für Empörung bei einigen Bayer-Fans gesorgt. Was die Anhänger auf die Palme brachte:

München - Exakt zehn Jahre seines Lebens verbrachte Manuel Neuer beim FC Schalke 04. Bei den Königsblauen durchlief der in Gelsenkirchen-Buer geborene Torwart alle Jugendmannschaften, bis er 2011 nach München wechselte, wo er von einem großen Teil der organisierten Fanszene mit „Koan Neuer“- Plakaten begrüßt wurde. Doch schon bald ließ Neuer mit hervorragenden Leistungen und gewonnenen Titeln den Zorn der Fans verfliegen. Die Macht der Gewohnheit tat ihr Übriges, sodass Neuer heute beinahe zum Inventar des FC Bayern München gehört. 

Vor dem Bundesliga-Spiel gegen den FC Schalke 04 scheint Neuer jetzt bei einigen Fans jedoch alte Wunden aufgerissen zu haben. Auf Instagram postete der 32-Jährige einen Fotozusammenschnitt, der ihn sowohl in Schalke- als auch in Bayerntrikot zeigt. Darunter schrieb er: „It’s always a good feeling to come back home“ - zu Deutsch: „Es ist immer ein gutes Gefühl, nach Hause zu kommen.“ 

Der Post von Manuel Neuer polarisiert

Dass Fragen von Heimat und Identität auch im Fußball ein emotionales Reizthema sind, ist spätestens seit der Özil-Debatte des Sommers bekannt. Und auch gegenüber Neuer fühlten sich einige Anhänger bemüßigt, ihm vorschreiben zu wollen, wo er sich heimisch zu fühlen haben. „Das ist falsch! Die Allianz-Arena ist Dein zu Hause, nicht das Schalke-Stadion“, schreibt ein User. „Was für ein zu Hause? München ist dein zu Hause!“, schimpft ein anderer und befürwortet ein kollektives Pfeifkonzert beim nächsten Heimspiel. 

Doch es gibt auch viele Bayern-Fans, die Neuer in Schutz nehmen und sich von ihren Mitanhängern distanzieren. „Wenn man durch die Kommentare geht, muss man sich als Bayern-Fan fremdschämen über das, was einige ‚Bayern-Fans‘ über Manuel Neuer zum Besten geben. Ist er in München oder gar in der Allianz Arena geboren? Eher nicht! Er ist in Gelsenkirchen-Buer geboren, ihr Armleuchter! Und da kann man durchaus mal sowas posten, denn auch die gute Nachwuchsarbeit vom S04 hat ihn zu dem gemacht, was er heute ist. habt mal ein bisschen mehr Respekt und schaut über den Tellerrand“, so das Plädoyer eines Nutzers. 

Lesen Sie auch: Bayern-Star Leon Goretzka war „ein bisschen nervös“ - so lief die Rückkehr auf Schalke

dk

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare