Bundesliga-Riese mit Problemen

Testspiel im Ticker: Münchner blamieren sich in Nürnberg - doch Bayern-Boss lacht sich schlapp

Der FC Bayern München kassiert beim 1. FC Nürnberg eine empfindliche Klatsche. Nach der Pause wechselt Hansi Flick einmal komplett durch. Dennoch spielt der Rekordmeister schwach. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

  • 1. FC Nürnberg - FC Bayern München  5:2 (1:1)
  • Bundesliga-Riese geht beim Zweitligisten nach der Pause unter.
  • Rekordmeister reiste aus Trainingslager in Doha an, Hansi Flick wechselte in der Pause komplett durch.

1. FC Nürnberg - FC Bayern München 5:2 (1:1)

1. FC Nürnberg: Dornebusch - Heise, Sörensen, Margreiter, Nürnberger - Jäger, Behrens, Kerk, Dovedan - Frey, Lohkemper

FC Bayern München: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Davies - Kimmich - Perisic, Tolisso, Goretzka, Coutinho - Müller

2. Halbzeit: Ulreich - Richards, Mai, Arrey-Mbi, Dajaku - Cuisance, M. Tillmann, Batista-Meier, Singh - Arp, Zirkzee

Tore: 1:0 Frey (22.), 1:1 Davies (34.), 2:1 Ishak (46.), 3:1 Zrelak (57.), 4:1 Schleusener (61.), 5:1 Hack (76.), 5:2 M. Tillmann (85.)

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic (Stuttgart)

Update vom 7. März 2020: Ein Fan-Skandal erschüttert den 1. FC Nürnberg. Vor einem Zweitligaspiel hatten Anhänger Plakate mit Mord-Drohungen gegen mehrere Profis gehisst.

Update vom 14. Januar 2020, 14.31 Uhr: Im Nachgang des Spiels in Nürnberg wollen wir von allen Bayern-Fans - und weiteren Usern - wissen, wie Sie die Arbeit vonHasan Salihamidzic auf dem Winter-Transfermarkt bewerten.

Update vom 12. Januar 2020, 10.49 Uhr: Der Sportdirektor des FC Bayern München Hasan Salihamidzic äußerte sich über die Zukunft von Hansi Flick, die Nübel-Verpflichtung, den Youngster Joshua Zirkzee und Leroy Sané. 

Update vom 11. Januar 2020, 20.55 Uhr: Markant: Noch während das Spiel in Nürnberg lief, hat sich Kapitän Manuel Neuer in die Transfer-Debatte beim FC Bayern eingeschaltet.

„Ich mache mir immer Sorgen. Wir wollen unsere Ziele erreichen, und das möglichst mit den besten Spielern“, erklärte der 33-jährige Torwart: „Und deswegen sind wir immer auf der Hut.“

Anders formuliert: Neuer fordert wohl Verstärkungen noch in dieser Transferperiode.

FC Bayern: Muss Hasan Salihamidzic jetzt auf dem Transfermarkt zuschlagen?

Update vom 11. Januar 2020, 20.40 Uhr: Die Niederlage in Nürnberg hat nicht zuletzt offenbart, dass es beim FC Bayern angesichts des ausgedünnten Kaders an Alternativen mangelt.

Wir wollen von unseren Lesern wissen: Muss Hasan Salihamidzic jetzt auf dem Transfermarkt zuschlagen? Gibt es für den Bayern-Sportdirektor keine Ausreden mehr?

Update vom 11. Januar 2020, 19.05 Uhr: Nicht nur das Ergebnis in Nürnberg, sondern auch eine Randerscheinung vom Spiel dürfte in München für Gesprächsstoff sorgen.

Als der 1. FC Nürnberg das 4:1 erzielte hatte, zeigten die TV-Kameras die Führungsriege des FC Bayern auf der Tribüne - unmittelbar nach dem Treffer durch Schleusener.

FC Bayern in Nürnberg: Herbert Hainer lacht sich nach Gegentor schlapp

Kurios: Herbert Hainer, der Präsident und Nachfolger von Uli Hoeneß, haderte in diesem Moment nicht etwa - der Niederbayer lachte sich, bei Magenta Sport gut erkennbar, in dieser Situation regelrecht schlapp.

Was der Grund für seinen Lach-Ausbruch war, ist nicht überliefert. Klar ist: Die Leistung der Bayern in Nürnberg war alles andere als spaßig, auch wenn Bayern-Trainer Hansi Flick nach der Pause einmal komplett durchgewechselt hatte.

Torschütze für den FC Bayern: Alphonso Davies.

90. Minute: Das Spiel ist aus! Der FC Bayern kassiert im Test in Nürnberg eine empfindliche Klatsche.

88. Minute: Wieder greifen die Nürnberger an. Diesmal kann Mai, der in der Abwehrmitte richtig Probleme hat, klären.

1. FC Nürnberg - FC Bayern: Tillmann trifft für die Münchner

85. Minute: 1. FC Nürnberg - FC Bayern 5:2, Torschütze: M. Tillmann. Da ist immerhin der Ehrentreffer für die jungen Bayern. Batista-Meier haut von rechts eine gut getimte Flanke in die Box.

Tillmann lauert am zweiten Pfosten, steigt zum Kopfball hoch und wuchtet die Kugel rein. 

84. Minute: Nürnberg greift bis zum Ende an. Auf Twitter macht sich der Club schon über den FC Bayern lustig, die Mannschaft solle nicht „das ganze Pulver für 2020“ verschießen. Häme...

80. Minute: Von Angreifer Zirkzee, der in den letzten beiden Bundesliga-Spielen getroffen hat, ist im Max-Morlock-Stadion nichts zu sehen. Auch Arp an seiner Seite bleibt blass.

76. Minute: 1. FC Nürnberg - FC Bayern 5:1, Torschütze: Hack. Uiuiuiuiuiuiuiuiuiuiuiuiiiii...jetzt wird es peinlich für die Bayern. Die Jungen lassen sich vorführen, man kann es nicht mehr anders sagen.

Die Rückwärtsbewegung klappt wieder nicht. Ishak zieht ab, Ulreich lässt den Ball nach links abklatschen, wo Zrelak angerauscht kommt und den Ball nach innen spielt, wo Hack heranmarschiert und die Kugel hinter die Linie drückt.

Aber es gab wohl eine Abseitsposition...

75. Minute: Die Gegenwehr der Bayern war kurz. Der Club arbeitet sich wieder in Richtung Münchner Tor vor. Der zweiten Garde fehlt offensichtlich eine klare Struktur.

1. FC Nürnberg - FC Bayern: Michael Cuisance verschießt einen Elfmeter

72. Minute: Verschossen! Cuisance verschießt jetzt auch noch den Strafstoß für die Bayern. Dankbar für Torwart Dornebusch, der seinen Patzer ausmerzen kann...mein Lieber...

71. Minute: Elfmeter für den FC Bayern. Dornebusch legt Tillmann im vollen Lauf, klare Sache.

71. Minute: Schleusenerrrrrr!! Mai steht drei Meter von seinem Gegenspieler weg, doch der Nürnberger zirkelt die Kugel knapp am rechten Pfosten vorbei.

70. Minute: Die Youngster aus München schwimmen sich nun frei. Doch ein Zuspiel auf Arp ist zu lang.

69. Minute: Da sind die Bayern! Dajaku ist über links durch und zwingt Keeper Dornebusch zu einer Glanztat.

68. Minute: Von den Bayern kommt bis auf einen Freistoß von Cuisance gar nichts. Der Franzose, der als so selbstbewusst gilt, hat hier und jetzt die Chance, sich auch mal zu beweisen, Worten auch mal Taten folgen zu lassen. Aber das ist zu wenig, der Club spielt sehr gut, das darf man nicht schmälern. Aber der Club ist eben auch nur noch ein Zweitligist...

65. Minute: Trainer Hansi Flick gibt nun aus der Coaching Zone wild Anweisungen. Klar steht die junge Garde auf dem Platz, aber das hat sich der 54-jährige Badener sicher ganz anders vorgestellt...

Sportdirektor des FC Bayern: Hasan Salihamidzic (re.).

Der FC Bayern geht in Nürnberg regelrecht unter

61. Minute: 1. FC Nürnberg - FC Bayern 4:1, Torschütze: Schleusener. Jetzt wird es bitter! Ulreich kassiert nach seiner Einwechslung schon das dritte Gegentor.

Die junge zweite Garde wirkt nun völlig verunsichert, bekommt das eigene Tor überhaupt nicht mehr verteidigt. Der muntere Schleusener legt für die Franken nach.

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic sitzt mit versteinerter Miene auf der Bank, Präsident Herbert Hainer dagegen sitzt auf der Tribüne und lacht sich nach dem vierten Gegentreffer schlapp. Warum nur, das muss der Hoeneß-Nachfolger angesichts dieser Alarmsignale beantworten...

57. Minute: 1. FC Nürnberg - FC Bayern 3:1, Torschütze: Zrelak. Mein Lieber, mein Lieber, Hallelujah....die Franken nehmen die Bayern jetzt regelrecht auseinander.

Ballverlust im Spielaufbau und dann geht es ganz schnell. Tückischer Pass in die Schnittstelle, Ishak ist durch und steckt nach innen für Zrelak durch, der trocken trifft.

57. Minute: Nürnberg verteidigt kompakt und geschickt. Die Bayern tasten sich nach vorne.

55. Minute: Cuisance, der Neuzugang aus Gladbach, versucht nun, im Mittelfeld die Initiative zu übernehmen - was dem Franzosen aktuell überschaubar gelingt.

52. Minute: Ulreich, der mittlerweile für Neuer im Spiel ist, hat Schwerstarbeit zu verrichten. Diesmal ist Schwabe draußen und schnappt Schleusener die Kugel weg.

51. Minute: Nächster Abschluss der Nürnberger. Da fehlt am zweiten Pfosten nur ein halber Meter.

50. Minute: Nürnberg dominiert jetzt dieses Spiel. Die Youngster aus München haben Mühe, dagegen zu halten.

1. FC Nürnberg - FC Bayern: Die Münchner verschlafen Start in zweite Halbzeit

46. Minute: 1. FC Nürnberg - FC Bayern 2:1, Torschütze: Ishak. Das ist nicht gut. Nicht gut. Der Club braucht vom Anstoß weg 18 Sekunden, um gegen den Rekordmeister wieder in Führung zu gehen.

Klar, hat Flick zur Pause die ganzen jungen Spieler um Zirkzee gebracht. Doch die zahlen hier gleich mal kräftig Lehrgeld.

Der 1. FCN greift strukturiert über links an, scharfer Ball nach innen. Richards haut am Ball vorbei und Stürmer Ishak sagt danke. Die Bayern präsentieren sich hier und heute fahrig, es bleibt dabei.

46. Minute: Weiter geht es in Nürnberg! Bayern-Coach Flick wechselt einmal komplett durch.


Halbzeit-Fazit: Nimmt man die erste Halbzeit her, wartet auf den FC Bayern vor dem Rückrunden-Start noch mächtig viel Arbeit. Kein Wunder bei sieben Ausfällen.

Und Hasan Salihamidzic ist immer noch der Meinung, dass es keine Verstärkungen brauch? Wenn man die Bilder aus Nürnberg sieht, ist das unverständlich.

Die Bayern tun sich beim Zweitligisten richtig schwer, bekommen kaum einen gefährlichen Angriff initiiert. Von der vermeintlichen Klasse eines Philippe Coutinho ist beim Abstiegskandidaten aus dem Unterhaus nichts zu sehen.

Und in der Abwehr ist Jerome Boateng einfach zu langsam, seine Verdienste hin oder her. Beim Rückstand durch Frey kommt er dem Schweizer nicht hinterher und lässt sich dann auch noch tunneln. Hoffnung macht einzig Davies, der nach einem doppelten Doppelpass den Ausgleich erzielt. Gleich geht es weiter!

45. Minute: Pause im Max-Morlock-Stadion! Die Bayern gehen mit einem Unentschieden in die Kabine. Nur mit einem Unentschieden.

42. Minute: Neuer sicher! Gefährlicher Abschluss der Franken, doch der Kapitän bügelt die nächste Szene aus.

Man soll ja nicht zu pessimistisch sein, aber so wird es eng Anfang Februar in der Bundesliga gegen RB Leipzig und dann in der Champions League gegen den FC Chelsea...

37. Minute: Uhhhhhhhhhh...Kimmich misslingt eine Ecke völlig. Der Nationalspieler haut den Ball nicht vor, sondern hinter das Tor. Boss Kahn ist aktuell nicht zu sehen, aber ihm dürfte bei solchen Szenen mutmaßlich die Hutschnur hochgehen...

34. Minute: 1. FC Nürnberg - FC Bayern 1:1, Torschütze: Davies. Was - für - eine - Bude! Der Kanadier ist schlicht der neue Hoffnungsträger der Münchner. Doppelter Doppelpass und dann rein damit, zuerst mit Goretzka, dann mit Müller und dann guckt sich der Linksaußen Keeper Dornebusch aus. Stark gemacht!

34. Minute: Billard-Ball in der Nürnberger Defensive. Aber Perisic kommt zu spät. Der 1. FCN hält nislang die Führung.

1. FC Nürnberg - FC Bayern: Jerome Boateng ist in der Abwehr zu langsam

32. Minute: Müller mit dem Flankenball auf Coutinho. Der Brasilianer lässt seinen Gegenspieler ins Leere laufen, aber dann dieses Schüsschen...

30. Minute: Davies zögert, den Ball darf der junge Kanadier gerne auch direkt nehmen. Insgesamt wirken die Münchner recht behäbig. 

27. Minute: Jetzt führen die Nürnberger die Bayern regelrecht vor. Lohkemper setzt Kerk in Szene. Wieder kommt Boateng nicht hinterher. Schwaches Spiel voM Weltmeister, das kann man jetzt schon festhalten.

In der Mitte hält Kerk drauf, Weltmeister hat die Fäuste oben und verhindert den zweiten Gegentreffer. Mein Lieber...

25. Minute: Wie reagieren die Bayern auf diesen Rückschlag. Goretzka versucht es mit einem Scherenschlag. Der Schuss kommt aber zu mittig. Ein Rückstand beim Zweitligisten, Rummenigge und Kahn schauen auf der Tribüne gar nicht amüsiert aus.

22. Minute: 1. F C Nürnberg - FC Bayern 1:0, Torschütze: Frey. Wahnsinn! Der Zweitligist geht gegen den Rekordmeister in Führung.

Und pennen die Münchner, pardon, pennen die Bayern da in der Abwehr, mein Lieber. Viel zu weit weg vom Gegenspieler, vor allem Boateng von Frey. Der Weltmeister lässt den Angreifer einfach gewähren und sich bei dessen Abschluss dann auch noch tunneln.

Das war gar nichts vom Innenverteidiger, sorry, aber eigentlich muss er sich ja empfehlen...

FC Bayern taumelt gegen den 1. FC Nürnberg gewaltig

20. Minute: Jetzt die Bayern: Perisic kreuzt vor dem Kasten und wird durch Goretzka in Szene gesetzt. Doch der Kroate hämmert den Ball weit über den Giebel hinweg.

18. Minute: Riesen-Chance für Nürnberg! Routinier Margreiter steht bei einem Eckball völlig frei und setzt die Kugel per Kopf knapp neben den Pfosten. Da schlampern die Bayern in der Defensive.

17. Minute: Wieder ein Angriff der Nürnberger, die hier munter mitspielen. Davies klärt eine Szene.

16. Minute: Boateng spielt neben Alaba in der Abwehrmitte. Wird der Weltmeister wegen der Verletztenmisere doch noch zum wichtigen Problemlöser? Dieses Spiel gibt Coach Flick erste Aufschlüsse.

14. Minute: Die Bayern tasten sich an das Tor heran. Coutinho kommt am kurzen Pfosten an die Kugel, zieht kurz nach innen und trifft dann das Außennetz,

11. Minute: Gefährlicher Eckball der Franken. Der 1. FCN versucht vor aqllem, mit dem wuchtigen Mittelstürmer Frey dagegen zu halten.

1. FC NÜrnberg - FC Bayern München: Oliver Kahn ist im Stadion

10. Minute: Notiz am Rande: Der neue Vorstand Oliver Kahn ist mit der Mannschaft von Doha nach Nürnberg geflogen und schaut sich das Spiel von der Tribüne gemeinsam mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge an.

8. Minute: Der FC Bayern hat die Initiative übernommen. Immer wieder suchen die Kollegen Müller. Die Münchner wirken frisch.

6. Minute: Die Nürnberger Fans machen kräftig Stimmung. Rund 25.000 Zuschauer sind da. Das ist unter dem Schnitt des Clubs, der in der 2. Liga bei 31.000 Zuschauern liegt.

6. Minute: Wieder Müller! Chippball ins Zentrum, doch der Weltmeister bekommt die Kugel nicht unter Kontrolle. 

5. Minute: Chance für die Bayern! Müller wird geblockt, Pavard hält im Strafraum drauf. Doch Dornebusch, eigentlich nur der Ersatzmann vom Ersatzkeeper, pariert gut.

4. Minute: Die Bayern pressen sehr hoch, attackieren die Abwehr der Franken früh. Das ist Hansi-Flick-Fußball.

2. Minute: Riesen-Chance für Nürnberg! Dovedan ist durch, Neuer kommt zögerlich aus seinem Kasten. Der Nürnberger lupft die Kugel über den Weltmeister hinweg aufs Tornetz. Das war knapp!

1. Minute: Los geht es im Max-Morlock-Stadion mit dem fränkisch-bayerischen Derby!

15.20 Uhr: Club-Coach Jens Keller bei Magenta Sport: „Wir haben seit ner Woche erst trainiert. Wir haben diese Woche sehr hart und viel trainiert, da wird schon eine Müdigkeit bei meiner Mannschaft da sein. Deswegen ist das nicht ganz ideal heute“, sagt der Schwabe zum Test gegen die Bayern, der ihm offenbar nicht ganz gelegen kommt.

FC Bayern: Flick über Salihamidzic - „Wir versuchen das gemeinsam...“

15.17 Uhr:  Flick spricht auch über die öffentliche Transfer-Meinungsverschiedenheit mit Sportdirektor Salihamidzic.

„Wenn wir alle zur Verfügung haben, ist das realistisch“, meint er über die Ziele und erklärt zum Kader: „Aktuell lässt uns die Verletztensituation wenige Alternativen. Joshua Kimmich ist gegen Hertha auch noch gesperrt. Hasan und ich wollen gemeinsamen Erfolg. Wir versuchen das gemeinsam in die richtigen Wege zu lenken. Dass der Verein Erfolg hat, ist unser gemeinsames Ziel.“

15.15 Uhr: Hansi Flick ist bei Magenta Sport am Mikrofon: „Es ist immer ein Derby gewesen, immer was ganz Besonderes. Hier war immer viel Leidenschaft im Spiel“, sagt der Badener.

Flick gibt sich auch in Nürnberg selbstbewusst: „Jeder Trainer hat seine eigenen Identität, und das ist auch gut so. Die Mannschaft hat im Trainingslager hervorragend mitgezogen. Das macht das Trainerteam stolz.“

15.10 Uhr: Das Spiel heute ist der einzige Test der Bayern vor der Bundesliga-Rückrunde. Diese beginnt für die Münchner am Sonntag, 19. Januar, 15.30 Uhr, bei Ex-Trainer Jürgen Klinsmann und Hertha BSC.

15.05 Uhr: Mit Zirkzee, Dajaku, Singh, Mai, Batista-Meier, Richards, Arrey-Mbi, Zaiser, Tillmann und Arp sitzen heute fast ausschließlich Youngster auf der Bank, bis auf Ersatzkeeper Ulreich.

Das eine oder andere Talent dürfte heute zum Einsatz kommen und weitere Spielpraxis auf höchstem Niveau sammeln.

15.00 Uhr: Bei der offensichtlichen Meinungsverschiedenheit bezüglich Transferfragen hat Bayern-Trainer Hansi Flick gegen Sportdirektor Hasan Salihamidzic nachgelegt - und zwar im Flieger von Doha nach Nürnberg.

„Die Verletzungssituation ist nicht berauschend“, sagte der 54-jährige Badener selbstbewusst: „Die Winter-Periode ist dazu da, um gewisse Dinge etwas zu regulieren. Das war einfach mein Anliegen, das auch so zu äußern. Das werden die Spieler auch nicht anders sehen.“

1. FC Nürnberg - FC Bayern: Bei den Münchner offenbart sich ein Problem

14.50 Uhr: Zwar wurde das Trainingslager in Doha intensiv genutzt. Doch die heutige Aufstellung wirft die Frage auf, warum der FC Bayern auf dem Transfermarkt für die Offensive nicht nachlegt.

Mit Serge Gnabry fehlt der erste Ersatzmann für Robert Lewandowski, der nach seiner Leisten-OP noch pausiert. Doch weder Ivan Perisic oder Thomas Müller sind klassische Mittelstürmer - oder strafen sie heute die Kritiker Lügen?

14.40 Uhr: Es wird nicht nur die Frage sein, wer heute bei Bayern im Sturm spielt - Thomas Müller oder Ivan Perisic? Sondern auch, wieviele Zuschauer letztlich ins Max-Morlock-Stadion kommen.

Unter der Woche waren erst 23.000 Tickets verkauft. Das Kontingent des FC Bayern, 2.000 Karten, war dagegen schnell vergriffen. Für viele hartgesottene Bayern-Fans ist das Derby gegen den Club nach wie vor absolut prestigeträchtig.

14.30 Uhr: Auch die Nürnberger haben ihre Aufstellung bei Social Media veröffentlicht. Und in der Startelf der Franken steht tatsächlich ein Nürnberger, Außenverteidiger Fabian Nürnberger.

FC Bayern: Thomas Müller oder Ivan Perisic im Sturm?

14.19 Uhr: Die Aufstellung der Bayern ist da. Der Kader ist ja ordentlich ausgedünnt. Deshalb beginnt Jerome Boateng in der Innenverteidigung, Ivan Perisic startet wohl im Angriff.

12.24 Uhr: Das Programm im Trainingslager der Bayern war, glaubt man Hansi Flick, „ziemlich tough“. Gönnt er dem einen oder anderen deshalb heute eine Pause? Besonders gespannt dürften deshalb die Nachwuchsstars Zirkzee, Dajaku, Batista-Meier, Singh und Mai sein. Sie haben gute Chancen auf einen Einsatz im Traditionsduell. 

10.13 Uhr: Plusgrade, die Hoffnung auf Sonnenschein und ein Fußballspiel um 15.30 Uhr. Der heutige Samstag fühlt sich so gar nicht nach Januar an. Mit mulmigem Klimagefühl freuen wir uns trotzdem auf den Test der Bayern beim 1.FCN. 

Testspiel im Live-Ticker: FC Bayern probt beim Erzrivalen den Ernstfall

München/Nürnberg - Seit Tagen stichelt der 1. FC Nürnberg via Social Media gegen den großen FC Bayern aus München, zeigt Tore aus früheren Duellen gegen den Rekordmeister. Vorahnung oder Frustbewältigung?

1. FC Nürnberg - FC Bayern: Der Club kämpft gegen den Abstieg

Schließlich ist der Club nach dem Bundesliga-Abstieg und einer völlig missratenen Hinrunde nur 16. der 2. Liga - und kämpft unter dem neuen Trainer Jens Keller (ehemals FC Schalke und VfB Stuttgart) plötzlich gegen den Absturz in die Drittklassigkeit.

An diesem Samstag nun sind die Bayern mal wieder im Max-Morlock-Stadion im Frankenland zu Gast (15.30 Uhr/ live bei Magenta Sport) - mit reichlich Themen im Gepäck, sozusagen. Wäre da zum Beispiel der polarisierende Transfer von Schalke-Keeper Alexander Nübel nachMünchen.

FC Bayern: Salihamidzic und Flick sind sich bei Transfers nicht einig

Oder etwa die Meinungsverschiedenheit zwischen Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Trainer Hansi Flick wegen nicht getätigter Transfers in der Winterpause, während die Trainer-Frage bei den Bayern langfristig weiter offen ist und immer noch der Name Pep Guardiola über dem Kosmos des Double-Siegers schwebt.

Fokussiert: Hansi Flick (Mi.) beim FC Bayern.

Die Münchner sind indes mit einer Sondermaschine direkt aus dem Trainingslager in Doha, wo Vorstand Oliver Kahn gleich mal seine neue Macht demonstrierte, nach Nürnberg angereist. Verzichten muss Flick beim Zweitligisten jedoch auf den Spanier Thiago, der Nachwuchs erwartet und deshalb schon früher aus Katar wieder abgereist war.

FC Bayern: Gnabry, Lewandowski, Coman, Süle und Thiago fehlen

Zudem fehlen Serge Gnabry (Achillessehnenprobleme), Torjäger Robert Lewandowski (Aufbautraining nach Leisten-OP), Javi Martinez (Muskelverletzung im Oberschenkel) und die Langzeitverletzten Kingsley Coman (Kapseleinriss im Knie) und Niklas Süle (Reha nach Kreuzbandriss). 

Welche Elf schickt Flick stattdessen ins Bayern-Derby? Verfolgen Sie das Testspiel des Bundesliga-Dritten beim 1. FCN am Samstag ab 15.30 Uhr hier im Live-Ticker.

pm

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Sven Hoppe

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare