Samstagsspiele in Spanien

Barcelona rutscht in Primera Division aus - Sieg für Atlético

+
Kein Sieg für Barca: Lionel Messi (l.) und Jordi Alba (r.) müssen sich mit den Katalanen gegen Celta Vigo mit einem Punkt begnügen.

Der FC Barcelona hat im Heimspiel gegen Celta Vigo einen Dreier verpasst. Den Ausrutscher des Spitzenreiters nutzt einer der Verfolger umgehend aus.

Barcelona - Der FC Barcelona hat sich im Heimspiel gegen Celta de Vigo einen überraschenden Ausrutscher geleistet. Der Tabellenführer der Primera División musste sich am Samstag gegen den Außenseiter Celta de Vigo mit einem 2:2 (1:1) zufrieden geben.

Atlético Madrid (30 Punkte) nutzte die Chance und verkürzte mit einem 2:1-Sieg über Real Sociedad San Sebastián den Rückstand zum ungeschlagenen Spitzenreiter Barça (36) auf sechs Zähler. Der FC Valencia (31) und Real Madrid (27) haben ebenfalls die Möglichkeit, in ihren Spielen am Sonntag sowie am Samstagabend näher an die Spitze heranzurücken und den Titelkampf noch spannender zu machen.

Messi und Suarez treffen für Barca

Celta, das von Barças früherem Co-Trainer Juan Carlos Unzue glänzend auf das Spiel im Camp-Nou-Stadion eingestellt worden war, ging in der 19. Minute durch Iago Aspas überraschend in Führung. Lionel Messi (23.) glich vier Minuten später aus. Als Luis Suárez (63.) die Katalanen nach dem Wechsel erstmals in Führung brachte, deutete alles auf einen souveränen Sieg des Favoriten hin. Maxi López (70.) glich jedoch für die Galicier zum 2:2-Endstand aus.

Barça vergab zahlreiche Torchancen und hatte Pech mit mehreren Pfostentreffern. Aber auch die Galicier hatten bei Kontern Möglichkeiten zum Sieg. Eine Chance machte der deutsche Barça-Torwart Marc-André ter Stegen in den Schlussminuten mit einer Glanzparade zunichte.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare