Premier League

Ex-Bremer Arnautovic düpiert Meister FC Chelsea

+
Chelseas Andreas Christensen (r) versucht einen Schuss von West Hams Marko Arnautovic abzuwehren. Foto: John Walton

London (dpa) - Der englische Fußballmeister FC Chelsea hat im Kampf um die Titelverteidigung weiter an Boden verloren.

Die Blues unterlagen in einem Londoner Lokalderby beim Außenseiter West Ham United überraschend mit 0:1 (0:1). Damit fiel der drittplatzierte Titelverteidiger weiter hinter die führenden Clubs Manchester City und Manchester United zurück.

Den Siegtreffer der Platzherren erzielte der Ex-Bremer Marko Arnautovic bereits in der sechsten Spielminute. Die bis dahin seit acht Spielen sieglosen Hammers gewannen damit als Drittletzte in der Premier League drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib.

Ihr Trainer David Moyes hatte den zuletzt in die Kritik geratenen englischen Nationaltorwart Joe Hart auf die Ersatzbank verbannt und den Spanier Adrián ins Tor gestellt. Beim FC Chelsea saß der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger auf der Reservebank und kam nicht zum Einsatz.

Huddersfield Town mit Trainer David Wagner stoppte mit einem 2:0 (2:0)-Sieg über Brighton & Hove Albion seinen Abwärtstrend der vergangenen Wochen. Steve Mounié (12./43.) aus Benin sorgte mit einem Doppelpack für den ersten Sieg des Aufsteigers nach vier Niederlagen in Folge. Tottenham Hotspur errang einen beeindruckenden 5:1 (1:0)-Erfolg über Stoke City. Torjäger Harry Kane steuerte zwei Treffer zum Kantersieg bei.

Spielbericht auf der Homepage des FC Chelsea

Infos zu Huddersfield

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare