SGE

Live-Ticker zum Nachlesen: Zwei Nachwuchsspieler besiegeln den Frankfurter Sieg

+
Kann Eintracht Frankfurt im Testspiel gegen den SV Sandhausen jubeln?

Eintracht Frankfurt hat den Test gegen Sandhausen gewonnen. Der Live-Ticker zum Nachlesen. 

Eintracht Frankfurt - SV Sandhausen 2 : 1 (2 : 1)

>>> Ticker aktualisieren <<<

Nach dem Spiel: Das war's. Danke fürs Mitlesen, wir wünschen Ihnen noch einen schönen Tag. 

90. Minute: Der Schiedsrichter pfeift das Spiel sehr pünktlich ab. Die Eintracht gewinnt das Spiel mit 2:1. 

89. Minute: Noch eineinhalb Minuten Spielzeit im Spiel zwischen Sandhausen und der Eintracht. In der zweiten Halbzeit ist deutlich weniger passiert als im ersten Durchgang, aber es waren einige gute Momente der zweiten Riege der Eintracht zu sehen. 

86. Minute: Zimbo hat heute echt ein paar schöne Paraden gezeigt. 

83. Minute: Da Costa setzt sich sehr schön mit einem Hackentrick an der rechten Seite gegen einen Sandhäuser durch, die Hereingabe erreicht Zorn. Doch dessen Schuss ist zu zentral auf den Sandhäuser Schlussmann, er stellt ihn vor keine Probleme. 

80. Minute: Mal wieder ein Torschuss. Durm versucht es mit links, versucht aus spitzem Winkel die lange Ecke anzuvisieren. Der Ball geht aber knapp am Pfosten vorbei. 

78. Minute: Auch Sandhausen wechselt zwei seiner Spieler aus. 

77. Minute: Die Sonne ist jetzt auch hinter dem Waldstadion verschwunden. 

75. Minute: Echt ein bisschen zäh gerade...

71. Minute: Im zweiten Durchgang ist jetzt tatsächlich noch nicht so viel passiert, während die Hessen im ersten Durchgang ihre Chancen gut genutzt haben. Jetzt ist nicht viel los, die Sandhäuser sind näher am Ausgleich als die Eintracht an einem weiteren Tor. Aber darauf kommt es ja heute auch nicht ausschließlich an. Die Adlerträger wollen sich Adi Hütter präsentieren, denn gerade Torro oder Durm kamen zuletzt auf wenig Einsatzzeit. 

68. Minute: Dicke Chance von Gislason, der zieht aus 16 Metern ab, doch Zimbo macht das ganz stark und kann den Ball parieren. 

65. Minute: Beide Mannschaften halten sich seit Beginn der zweiten Halbzeit meistens im Mittelfeld auf. Wenige Strafraumszenen derzeit auf beiden Seiten. 

62. Minute: Dreifacher Wechsel bei der Eintracht: Molenaar, Finger und Kohr gehen raus. De Guzman kommt nach langer Auszeit ins Spiel, zudem der Nachwuchsspieler Zorn. 

61. Minute: Keine schlechte Partie von beiden Seiten, auch wenn der letzte Pass oft nicht klappt und es deshalb vergleichsweise wenige wirklich gefährliche Abschlüsse gibt. Doch wenn die Eintracht mal aufdreht, präsentieren die Adler schöne Kombinationen. 

57. Minute: Hasebe macht heute gegen Sandhausen wirklich ein tolles Spiel. Der Japaner gewinnt viele Bälle, ist überall auf dem Platz unterwegs. Ein wirklich gutes Spiel von ihm. Der Mann ist halt wirklich eine Maschine. 

54. Minute: Bei Sandhausen ist übrigens Rurik Gislason ins Spiel gekommen. Der Offensivmann ist isländischer Nationalspieler und wurde im vergangenen Jahr während der Fußball-WM bekannt. 

52. Minute: Der Sandhäuser Engel stürmt alleine auf das Tor von Zimmermann zu, weil sich Finger verschätzt hat, doch Hasebe kommt von hinten angerauscht und kann den Ball zur Ecke klären. Das hätte gefährlich werden können. Aber der erfahrene Japaner ist da. 

47. Minute :Beide Mannschaften wollten wohl offenbar keine zeit verlieren, die Pause war lediglich acht Minuten lang. Die Eintracht hat einmal gewechselt bisher, Zimmermann steht jetzt für Wiedwald zwischen den Pfosten. 

46. Minute: So da sind wir wieder. Die zweite Halbzeit hat begonnen. 

45. Minute: Der Schiedsrichter pfeift pünktlich zur Pause. Bis gleich.

44. Minute: Cakar versucht es mit dem Kopf. Patrick Finger schießt einen langen Ball auf Cakar, der im Strafraum ganz frei steht, doch er kriegt den Ball nicht richtig kontrolliert. Somit kein Problem für den Sandhäuser Keeper. 

41. Minute: In einigen Situationen sieht man bei der Eintracht schon, dass diese Mannschaft so noch nicht zusammen gespielt hat. 

38. Minute: Kein schlechtes Spiel bisher. Die Eintracht hat aus zwei Torchancen zwei Tore gemacht, auch die Sandhäuser hatten bereits zwei Torchancen, konnten ein Tor daraus machen. 

37. Minute: Sandhausen versucht es immer mal wieder mit langen Bällen, doch die Eintracht steht hinten gut und kann die Bälle abwehren. 

35. Minute: Das Wetter ist übrigens sehr nett heute. Sonne und etwa fünf Grad. Da macht das Testspiel doch gleich doppelt Spaß. 

32. Minute: TOOOOOOOR für die Eintracht: Hasebe spielt einen schönen Ball auf Molenaar, der auf Kohr abgibt. Der bekommt den Ball am rechten Pfosten, sieht Cakar vor dem Tor stehen, der das Ding mit der Hacke macht. Schön rausgespielt, tolles Tor. 

27. Minute: Langsam nimmt das Spiel an Fahrt auf, beide Seiten haben jetzt Chancen. Kein schlechtes Spiel bis hier hin. 

26. Minute: Gleich die nächste Großchance für Sandhausen. Die Flanke von der linken Seite findet den Sandhäuser am rechten Pfosten, doch Wiedwald ist da, kann den Ball toll parieren. 

22. Minute: Ausgleich für Sandhausen: Klingmann erobert den Ball im Mittelfeld nach einem Fehlpass von Hasebe und kann die Umschaltsituation perfekt nutzen. Der Schuss des Rechtsverteidigers landet im linken oberen Eck. 

20. Minute: Eine Hereingabe von der linken Seite kann die Eintracht im Strafraum nicht verwerten. Dominik Kohr kommt zu einem Schuss aus zweiter Reihe, der ist jedoch zu leicht und deshalb keine Gefahr für Sandhausen. 

16. Minute: Hasebe trägt heute übrigens die Kapitänsbinde. Das werden wir bis zum Ende der Hinrunde wohl noch häufiger sehen, da Eintracht-Kapitän Abraham nach seinem Bodycheck gegen Freiburg-Trainer Streich für sechs Spiele gesperrt wurde. 

15. Minute: Sandhausen versucht es mit einem langen Ball aus der eigenen Hälfte, aber es dauert zu lange. In der Zeit stehen wieder alle Adler hinter dem Ball, da gibt es kein Durchkommen. 

12. Minute: Die Sandhäuser versuchen mit einer schnellen Kombination vor das Tor von Wiedwald zu gelangen, was ihnen nur mäßig gelinkt. Die Abwehr der Frankfurter steht gut und kann den Ball früh klären. 

10. Minute: TOOOOOR für die Eintracht: Dominik Kohr spielt aus dem rechten Halbfeld einen tiefen Pass in den Sechzehner, wo er Durm wahrgenommen hat. Der legt auf Molenaar vor, der nur noch einschieben Muss. Schönes Ding, und ein wirklich guter Laufweg von Durm. 

8. Minute: Nächster Vorstoß der Frankfurter. Die Hessen versuchen tief zu spielen, doch Sandhausen kann den Ball klären, bevor da Costa dran kommt. Beide Mannschaften beschnuppern sich noch, eine richtige Torchance gab es im Prinzip noch nicht. 

7. Minute: Cakar spielt einen schönen Pass auf Finger, die Sandhäuser sind aber da und können den Vorwärtstrend der Eintracht schnell wieder beenden. 

4. Minute: Sportlich ist noch nicht allzu viel passiert, die Eintracht lässt den Ball viel in den eigenen Reihen laufen, die Mannschaft muss ja auch irgendwie erst einmal zusammenfinden. 

3. Minute: Torro, der in letzter Zeit im Prinzip keine Einsatzzeit hatte, darf heute mal wieder ran. Er hat auf seiner Position aber große Konkurrenten wie zum Beispiel Rode oder Sow. Torro kann seine Chance heute mal nutzen und sich dem Trainer präsentieren. 

1. Minute: Wir dürfen gespannt sein, welche sportlichen Schlüsse wir aus dieser Partie ziehen können. Es ist ein Testspiel auf hohem nationalen Niveau. Könnte also ein guter Kick im Stadtwald werden, auch wenn sowohl bei der Eintracht als auch bei Sandhausen nicht die A-Elf auf dem Platz steht. 

1. Minute: Etwas verspätet geht es jetzt los. Der Ball rollt am Frankfurter Waldstadion. 

Update, 14 Uhr: Eintracht Frankfurt gibt einigen Spielern aus der A-Jugend eine Chnance. Calar, Otto; Molenaar und Finger spielen von Beginn an. 

Update, 13.57 Uhr: Die Spieler schießen sich warm. Gleich geht es los. 

Update, 13.53 Uhr: Und so starten die Gäste aus Sandhausen: 

Update, 13.49 Uhr: Noch zehn Minuten, dann geht es los. So startet die Eintracht in das Testspiel gegen den SV Sandhausen:

Update vom Donnerstag, 14.11.2019, 11.40 Uhr: Vor dem Testspiel gegen den SV Sandhausen haben Eintracht Frankfurt schlechte Nachrichten erreicht. Die UEFA hat den Einspruch der Hessen gegen den Fan-Ausschluss gegen Arsenal London im fünften Gruppenspiel der Europa League zurückgewiesen. Damit bleibt der Gästeblock am Donnerstag, 28.11.2019, leer – wie bereits beim Auswärtsspiel gegen Standard Lüttich. Das ist sowohl für die Fans als auch für die Mannschaft extrem bitter. 

+++ Herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker zum Testspiel von Eintracht Frankfurt gegen den SV Sandhausen. Das Spiel findet am Donnerstag, 14.11.2019, auf dem Gelände des Waldstadions statt. Anpfiff der Partie – die unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen wird – ist um 14 Uhr. Wir sind live für Sie dabei. 

Vorbericht: Eintracht Frankfurt testet gegen den SV Sandhausen

Frankfurt - Für Eintracht Frankfurt kommt die Länderspielpause im richtigen Moment. Denn zwischen Europa League, DFB-Pokal und Bundesliga blieb den Profis der SGE kaum Zeit zum durchatmen. Jetzt sind 12 Akteure der Frankfurter auf Reisen mit ihren Nationalmannschaften. Der Rest der Mannschaft wird am Donnerstag, 14.11.2019, die Länderspielpause nutzen, um sich mit dem SV Sandhausen zu messen. 

Anpfiff der Partie zwischen der SGE und dem Zweitligisten aus Baden-Württemberg ist um 14 Uhr auf Platz vier des Waldstadions – allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Doch für alle Fans, die das Spiel trotzdem verfolgen wollen, haben wir gute Neuigkeiten: Bei uns können Sie das Spiel im Live-Ticker verfolgen. 

Eintracht Frankfurt zuletzt mit zwei Niederlagen – SV Sandhausen etabliert sich in der zweiten Bundesliga

Sieg im Testspiel gegen Sandhausen: Die Eintracht hakt den Bodycheck von Abraham ab und ist gut unterwegs.  

Der SV Sandhausen steht derzeit mit 17 Punkten auf Platz acht der Tabelle in der zweiten Liga, gewann am vergangenen Wochenende mit 3:2 das Spiel gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth. Sandhausen gehört der zweiten Liga seit mittlerweile acht Jahren ununterbrochen an, hat sich im deutschen Unterhaus etabliert. 

Die Eintracht erlebte zuletzt zwei bittere Niederlagen gegen Standard Lüttich in der Europa League (2:1) und in der Bundesliga gegen den SC Freiburg (1:0)*. Ein bisschen Zeit zum durchatmen wird den Adlerträgern also sicherlich gut tun. Derzeit stehen die Hessen mit 17 Punkten auf Platz neun der Tabelle, den Anschluss an die oberen Tabellenplätzen haben sie aber nicht verloren. 

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare