Zeremonie vor 30.000 Fans

Große Ehre: Maradona wird Ehrenbürger Neapels

+
Wird in Neapel nach wie vor verehrt wie ein Heiliger: Diego Maradona darf sich Ehrenbürger der Stadt nennen.

Diego Maradona wird eine besondere Ehre zuteil. Seine ehemalige Wahlheimat Neapel ernennt die argentinische Fußballlegende zum Ehrenbürger der Stadt. 

Neapel - Fußballlegende Diego Maradona wird Ehrenbürger von Neapel. Damit sollen die Verdienste des Argentiniers in der süditalienischen Stadt gewürdigt werden. „Man sagt, man kann den Himmel nicht mit den Händen greifen. Ich habe ihn in Neapel berührt“, schrieb der 56-Jährige auf Facebook.

Maradona hat von 1984 bis 1991 beim SSC Neapel gespielt und dem Club erstmals zum Meistertitel verholfen. Er wird in der Stadt immer noch als Held verehrt. Er habe sich vom ersten Tag an als Neapolitaner gefühlt, sagte Maradona. Zu der Zeremonie am Mittwochabend werden 30.000 Menschen erwartet.

Neuer Job: Maradona will es noch mal wissen

Maradona wehrt sich gegen Kritik

Maradona wehrte sich im Vorfeld gegen Vorwürfe, er habe Geld von Sponsoren für die Würdigung erhalten. „Es war nie von Geld die Rede“, sagte Maradona am Dienstag. „Wer diese Polemik in die Welt gesetzt hat, den will ich treffen, um ihn anzuspucken.“

Als Ehrenbürger von Neapel hat Maradona eines gemeinsam mit Schauspielerin Sophia Loren - auch sie hat diese Würdigung erhalten.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare