Auslosung im Deutschen Fußballmuseum

Ticker: Erste Runde im DFB-Pokal - namhafte Gegner für FC Bayern und BVB

+
Können Niko Kovac und die Bayern ihren Pokalerfolg wiederholen? 

Die 32 Partien der ersten Runde im DFB Pokal 2019/2020 stehen fest. Losfee Nia Künzer beschert dem Wettbewerb einige prestigeträchtige Duelle. Die Auslosung zum Nachlesen im Ticker.

  • Am 15. Juni hat Ex-Nationalspielern Nia Künzer im Rahmen der ARD-Sportschau die Partien der ersten Pokalrunde ausgelost.
  • Titelverteidiger FC Bayern München reist zu Energie Cottbus, für Borussia Dortmund geht es zum KFC Uerdingen.
  • Termin für die Auftaktspiele ist das verlängerte Wochenende vom 9. bis 12. August.
  • Titelverteidiger ist der FC Bayern, der in Berlin mit 3:0 gegen RB Leipzig gewann.

Die 32 Partien der ersten Runde im DFB-Pokal 2019/2020 im Überblick

Heimmannschaft (Liga)

Gastmannschaft (Liga)

Würzburger Kickers (3. Liga)

-

TSG 1899 Hoffenheim (Bundesliga)

FSV Salmrohr (Rheinlandliga/6. Liga)

-

Holstein Kiel (2. Liga)

VfB Germania Halberstadt (Regionalliga Nordost)

-

1. FC Union Berlin (Bundesliga)

1. FC Kaiserslautern (3. Liga)

-

1. FSV Mainz 05 (Bundesliga)

SV Rödingausen (Regionalliga West)

-

SC Paderborn (Bundesliga)

Hallescher FC (3. Liga)

-

VfL Wolfsburg (Bundesliga)

SV Atlas Delmenhorst (Oberliga Niedersachsen/5. Liga)

-

SV Werder Bremen (Bundesliga)

KFC Uerdingen (3. Liga)

-

Borussia Dortmund (Bundesliga)

SV Sandhausen (2. Liga)

-

Borussia Mönchengladbach (Bundesliga)

Chemnitzer FC (3. Liga)

-

Hamburger SV (2. Liga)

SV Waldhof Mannheim (3. Liga)

-

Eintracht Frankfurt (Bundesliga)

Alemannia Aachen (Regionalliga West)

-

Bayer Leverkusen (Bundesliga)

TuS Dassendorf (Oberliga Hamburg/5. Liga)

-

Dynamo Dresden (2. Liga)

FC 08 Villingen (Oberliga Baden-Württemberg/5. Liga)

-

Fortuna Düsseldorf (Bundesliga)

KSV Baunatal (Hessenliga/5. Liga)

-

VfL Bochum (2. Liga)

FC Energie Cottbus (Regionalliga Nordost)

-

FC Bayern München (Bundesliga)

Karlsruher SC (2. Liga)

-

Hannover 96 (2. Liga)

MSV Duisburg (3. Liga)

-

SpVgg Greuther Fürth (2. Liga)

FC Oberneuland (Bremenliga/5. Liga)

-

SV Darmstadt 98 (2. Liga)

SV Wehen Wiesbaden (2. Liga)

-

1. FC Köln (Bundesliga)

FC Hansa Rostock (3. Liga)

-

VfB Stuttgart (2. Liga)

1. FC Saarbrücken (Regionalliga Südwest)

-

SSV Jahn Regensburg (2. Liga)

SV Drochtersen/Assel (Regionalliga Nord)

-

FC Schalke 04 (Bundesliga)

Viktoria Berlin (Regionalliga Nordost)

-

Arminia Bielefeld (2. Liga)

FC Ingolstadt (3. Liga)

-

1. FC Nürnberg (2. Liga)

SC Verl (Regionalliga West)

-

FC Augsburg (Bundesliga)

VfB Lübeck (Regionalliga Nord)

-

FC St. Pauli (2. Liga)

VfB Eichstätt (Regionalliga Bayern)

-

Hertha BSC (Bundesliga)

FSV Wacker 90 Nordhausen (Regionalliga Nordost)

-

FC Erzgebirge Aue (2. Liga)

VfL Osnabrück (2. Liga)

-

RB Leipzig (Bundesliga)

1. FC Magdeburg (3. Liga)

-

SC Freiburg (Bundesliga)

SSV Ulm 1846 Fußball (Regionalliga Südwest)

-

1. FC Heidenheim (2. Liga)

+++ Ein Weltmeister von 2014 hatte so richtig Spaß an der Auslosung.

+++ Mit diesem Schwaben-Derby endet die Auslosung der ersten Pokalrunde. Unsere Meinung: Da hat Nia Künzer richtig Gas gegeben und uns einige spektakuläre Paarungen beschert.

+++ Gegner ist der 1. FC Heidenheim.

+++ Und zum Abschluss kommt der SSV Ulm zu seinem Recht.

+++ Der 1. FC Madgeburg empfängt den SC Freiburg.

+++ Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück erwartet RB Leipzig. Die Verantwortlichen der Niedersachsen erinnern daran, dass das Duell im Pokal bereits einmal abgebrochen werden musste.

+++ Wacker Nordhausen bekommt es mit Erzgebirge Aue zu tun.

+++ Auf den VfB Eichstätt wartet Hertha BSC. Auch ein nettes Los.

+++ Noch fünf Duelle müssen ausgelost werden. Unter anderem liegt RB Leipzig noch im Topf.

+++ Der VfB Lübeck empfängt den FC St. Pauli zum Nordduell.

+++ Der SC Verl erwartet den FC Augsburg. Sooooo groß ist die Freude beim Regionalligisten über diesen Gegner jetzt nicht.

+++ Auf den FC Ingolstadt wartet der 1. FC Nürnberg. Hier treffen sich also zwei Absteiger.

+++ Wer fährt nach Berlin? Viktoria Berlin trifft auf Arminia Bielefeld.

Stuttgart wieder nach Rostock - Drochtersen/Assel diesmal gegen Schalke

+++ Die SV Drochtersen/Assel - im vergangenen Jahr Bayerns erster Gegner - freut sich diesmal auf den FC Schalke 04.

+++ Für den 1. FC Saarbrücken geht es gegen den SSV Jahn Regensburg.

+++ Hansa Rostock empfängt den VfB Stuttgart - vor einem Jahr schieden die Schwaben direkt beim Drittligisten aus. Der Anfang einer ganz schlimmen Saison!

+++ Nun wird der Gegner vom SV Wehen Wiesbaden gesucht. Es wird der 1. FC Köln - also ein Aufsteiger-Duell.

+++ Zum FC Oberneuland reist der SV Darmstadt 98.

+++ Der MSV Duisburg bekommt es mit der SpVgg Greuther Fürth zu tun.

+++ Der Karlsruher SC trifft auf Hannover 96.

FC Bayern reist nach Cottbus - Aachen empfängt Leverkusen

+++ Die 16. Partie lautet Energie Cottbus gegen FC Bayern München.

+++ Als nächster Klub bekommt der KSV Baunatal seinen Gegner. Und der heißt VfL Bochum.

+++ FC 08 Villingen spielt gegen Fortuna Düsseldorf.

+++ TuS Dassendorf bekommt es mit Dynamo Dresden zu tun.

+++ Weiter geht es mit Alemannia Aachen - der Gegner ist Bayer Leverkusen. Übrigens: Aachen ist die Geburtsstadt von Bayer-Star Kai Havertz.

+++ Damit sind elf Partien ausgelost, 21 folgen noch.

+++ Der nächste Drittliga-Aufsteiger Waldhof Mannheim trifft auf Eintracht Frankfurt.

+++ Drittliga-Aufsteiger Chemnitzer FC empfängt den Hamburger SV.

+++ Der Zweitligist trifft auf Borussia Mönchengladbach.

+++ Nun kommt der SV Sandhausen dran.

Derby für Werder - Großkreutz darf gegen BVB ran

+++ Der KFC Uerdingen und damit auch Kevin Großkreutz spielt gegen Borussia Dortmund.

+++ Atlas Delmenhorst tritt gegen Werder Bremen an. Ein Derby! Und der Delmenhorster Boss ist aus dem Häuschen.

+++ Für den Hallenschen FC geht es gegen den VfL Wolfsburg.

+++ DerSV Rödinghausen empfängt den SC Paderborn.

+++ Den Betzenberg bereisen wird der 1. FSV Mainz 05.

+++ Ex-Pokalsieger 1. FC Kaiserslautern wünscht sich wohl niemand gern als Gegner.

+++ Der VfB Germania Halberstadt bekommt es mit Union Berlin zu tun.

+++ Der FSV Salmrohr - einziger Sechstligist im Wettbewerb - trifft auf Holstein Kiel.

+++ Auf die Franken wartet 1899 Hoffenheim.

+++ Das erste Los sind die Würzburger Kickers.

Ulm-Kapitän überzeugt als Kahn- und Beckenbauer-Imitator

+++ Bevor es so richtig losgeht, werden noch ein paar Meinungen der anwesenden Klubvertreter eingeholt. Auch ein Kahn- und Beckenbauer-Imitator ist anwesend. Hauptberuflich agiert dieser übrigens als Kapitän des SSV Ulm - unter dem Namen Florian Krebs. Aber wenn die sportliche Karriere einmal endet, könnte er auch Matze Knop ersetzen.

+++ Zu Beginn werden einige der Amateurteams vorgestellt. Die Klubs sind im Dortmunder Fußballmuseum auch vertreten - in Form von Offiziellen.

+++ In wenigen Minuten schreitet Künzer zur Tat. Dann wird sie die 64 Kugeln aus der Lostrommel ziehen und uns die 32 Erstrunden-Partien bescheren.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zur Auslosung der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal 2019/2020. +++

Die Auslosung findet am Samstagabend ab 18 Uhr im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt und wird Live im Ersten und auf sportschau.de gezeigt. Losfee in diesem Jahr ist Nia Künzer. 

Die ehemalige deutsche Nationalspielerin fungiert derzeit als TV-Expertin bei der Frauen Fußball-WM in Frankreich. Moderiert wird die Ziehung von Markus Othmer. Ziehungsleiter ist DFB-Vizepräsident Peter Frymuth. 

Insgesamt 64 Vereine treten in der ersten Pokalrunde an. Diese wird vom 9. bis 12. August ausgetragen. Automatisch qualifiziert waren die 36 Vereine der 1. und 2. Bundesliga sowie die vier besten Mannschaften der 3. Liga. Die 24 weiteren Teilnehmer haben sich über die Pokalwettbewerbe der 21 Landesverbände qualifiziert. 

Kein Münchner Derby im DFB-Pokal 2019/20

Aufgeteilt werden die 64 Vereine bei der Auslosung in zwei Lostöpfe. Die 18 Bundesligisten und die 14 besten Zweitligisten bilden Lostopf 1. Die 32 restlichen Mannschaften, darunter 18 Amateurklubs, sind in Lostopf 2. Sie haben in der ersten Runde des DFB-Pokals automatisch Heimrecht. Und wie jedes Jahr stellt sich für die unterklassigen Vereine die Frage: Wer bekommt das Traumlos FC Bayern? Die Münchner starten als Titelverteidiger in den Wettbewerb. Mit 3:0 hatten sie sich im Finale gegen RB Leipzig durchgesetzt. 

Der klassentiefste Klub in diesem Jahr ist der FSV Salmrohr (Rheinland-Pfalz) aus der sechsten Liga. Vor gut 30 Jahren spielte der FSV sogar mal in der 2. Bundesliga. Zu einem Münchner Stadtderby wird es in diesem Jahr nicht kommen. Sowohl der TSV 1860 München (tz.de* berichtete) als auch die SpVgg Unterhaching schieden im Halbfinale des bayerischen Verbands-Pokals aus. Dafür könnte es andernorts zu spannenden Derbys kommen - möglicherweise in Bremen oder im Südwesten. Schließlich sind mit dem 1. FC Kaiserslautern, dem 1. FC Saarbrücken und Waldhof Mannheim drei traditionsreiche Vereine im Lostopf 2. Kommt es zu einem Duell mit dem VfB Stuttgart oder dem SC Freiburg? Auf mannheim24.de* verpassen Sie ebenfalls nichts.

DFB-Pokal 2019/20: Aus diesen Töpfen wird gezogen

Lostopf 1: 

FC Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, VfL Wolfsburg, Eintracht Frankfurt, Werder Bremen, TSG Hoffenheim, Fortuna Düsseldorf, Hertha BSC, 1. FSV Mainz, SC Freiburg, FC Schalke 04, FC Augsburg, 1. FC Köln, SC Paderborn, Union Berlin, VfB Stuttgart, Hannover 96, 1. FC Nürnberg, Hamburger SV, 1. FC Heidenheim, Holstein Kiel, Arminia Bielefeld, Jahn Regensburg, FC St. Pauli, SV Darmstadt 98, VfL Bochum, Dynamo Dresden, SpVgg Greuther Fürth, Erzgebirge Aue.

Lostopf 2:

SV Sandhausen, VfL Osnabrück, Karlsruher SC, SV Wehen Wiesbaden, FC Ingolstadt 04, 1. FC Magdeburg, MSV Duisburg, Hallescher FC, Würzburger Kickers, Hansa Rostock, 1. FC Kaiserslautern, KFC Uerdingen 05, Waldhof Mannheim, Chemnitzer FC, FC Energie Cottbus, VfB Eichstätt, VfB Germania Halberstadt, SV Drochtersen/Assel, FC Viktoria 1889 Berlin, SV Rödinghausen, SSV Ulm 1846, FSV Wacker Nordhausen, Alemannia Aachen, VfB Lübeck, 1. FC Saarbrücken, SC Verl, KSV Baunatal, FC Oberneuland, TuS Dassendorf, SV Atlas Delmenhorst, FC 08 Villingen, FSV Salmrohr.

*tz.de und mannheim24.de sind Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

pp

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare