Unsportliches Verhalten der Fans

DFB: Geldstrafe für FC Bayern wegen Pyro-Technik

+
Symbolbild.

Ärger für den FC Bayern München: Aufgrund des Verhaltens einiger Anhänger muss der Rekordmeister nun eine Strafe zahlen.

München - Rekordmeister Bayern München ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in vier Fällen mit einer Geldstrafe in Höhe von 52.000 Euro belegt worden. Bei den Liga-Partien bei Hertha BSC (1. Oktober 2017), bei Borussia Mönchengladbach (25. November 2017), bei Borussia Dortmund (4. November 2017) sowie beim VfB Stuttgart (16. Dezember 2017) hatten Bayern-Fans Pyrotechnik abgebrannt.

Gerade in Dortmund und in Stuttgart führte dies zu starker Rauchentwicklung. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, dieses ist damit rechtskräftig.

SID

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.