Weltmeister kritisiert Liverpool-Keeper

Matthäus rüffelt Karius: „Schlechteste Torhüter-Leistung seit 20, 30 Jahren“

+
Konnte Lothar Matthäus (r.) nicht überzeugen: Loris Karius.

Das Champions-League-Finale war definitiv nicht das Spiel von Torhüter Loris Karius. Nach der bitteren Pleite gegen Real Madrid muss sich der Liverpool-Keeper viel Kritik anhören - auch von Lothar Matthäus.

Kiew - Nach den Patzern von Loris Karius im Champions-League-Finale und der damit verbundenen Pleite gegen Real Madrid (1:3) prasselt heftige Kritik auf den deutschen Torwart vom FC Liverpool ein. Unter anderem von Fußball-Legende Lothar Matthäus.

Der Weltmeister von 1990 sprach bei Sky Klartext. „Das war die schlechteste Torhüter-Leistung in den letzten 20, 30 Jahren“, urteilte Matthäus und untermauerte seine Meinung mit Karius‘ Vergangenheit. So sei der 24-Jährige für ihn „kein Weltklasse-Keeper, weil er diese Patzer generell immer mal wieder drin hat.“

Kahn nach Karius‘ Blackout: „Kann Karriere zerstören“

Karius hatte im Finale der Königsklasse zwei Tore verschuldet. Beim 0:1 hatte der 24-Jährige bei einem unkonzentrierten Abwurf den Ball direkt vor die Füße von Karim Benzema gerollt, der das eiskalt ausnutzte. Beim 1:3 hatte Karius einen Flatterball von Gareth Bale unglücklich ins Tor weitergeleitet. ZDF-Fußballexperte Oliver Kahn hatte nach dem Finale im TV-Studio gesagt, er könne sich nicht daran erinnern, jemals etwas Brutaleres gesehen zu haben. „So ein Abend kann eine Karriere zerstören“, so Kahn.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp beurteilte die Fehler seines Landsmanns unterdessen so: „Das wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht. Das ist Wahnsinn, das ist ganz, ganz hart.“

Pressestimmen zum CL-Finale: „Der 13. kommt von Bale“

Karius nach verpatztem CL-Finale: „Man muss wieder aufstehen“

Der völlig erschütterte Karius, der in Liverpool nach einigen Patzern schnell den Spitznamen „Flutschfinger“ weg hatte, hatte sich direkt nach der Final-Pleite bei seinem Team und den Fans entschuldigt. „Es tut mir leid für alle, für das Team, für den ganzen Klub. Ich habe sie im Stich gelassen“, sagte Karius und ergänzte: „Diese Tore haben uns den Titel gekostet.“ Genau das sei das Leben eines Torhüters. „Man muss wieder aufstehen.“

Das könnte Sie auch interessieren:  Salah im CL-Finale unter Tränen raus - Klopp fürchtet schwere Verletzung und WM-Aus

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.