Sieg gegen Chile

Ticker: Matchwinner Stindl! Deutschland holt Confed Cup

+
Deutschland jubelt und ist erstmals Confed-Cup-Sieger.

Deutschland ist Confed-Cup-Sieger! In einem spannenden und hitzigen Finale gewann die junge Elf gegen Chile. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

Chile - Deutschland                                    0:1 (0:1)

Chile: 1 Bravo - 4 Isla, 18 Jara, 17 Medel, 15 Beausejour - 21 Diaz (ab 53. Valencia), 20 Aranguiz (ab 81. Sagal), 8 Vidal, 10 Hernandez - 11 Vargas (ab 81. Puch), 7 Sanchez

Deutschland: 22 Ter Stegen - 2 Mustafi, 4 Ginter, 16 Rüdiger - 18 Kimmich, 21 Rudy, 8 Goretzka (90.+1 Süle), 3 Hector - 7 Draxler, 13 Stindl - 11 Werner (ab 79. Can)

Tore: 0:1 Stindl (20.)

Schiedsrichter: Milorad Mazic

>>> Ticker aktualisieren <<<

23.50 Uhr: Kimmich sagt, dass kaum jemand mit dem Team vor dem Turnier gerechnet habe. Und da kann man nur sagen: Stimmt. Hier gibt‘s alle Stimmen zum Spiel zum Nachlesen.

22.40 Uhr: So glücklich sind sie die jungen Burschen - und Sandro Wagner. Auch Joachim Löw war bei den Feiern dabei. Wir haben eine Bildergalerie mit den ganzen Jubelfotos des DFB-Teams.

Bilder: Deutschland gewinnt den Confed-Cup - sechs Mal Note 2

22.30 Uhr: Die Presse huldigt dem deutschen Team. Die Engländer, Spanier und Italiener verzweifeln an dem zweiten Triumph binnen kurzer Zeit. Alle Pressestimmen haben die Kollegen von tz.de* hier für Sie bereits gestellt.

22.18 Uhr: Jetzt gibt‘s noch ein schönes Party Bild vor der Bande mit ganz viel Geschrei. 

22.16 Uhr: Konfettiregen in St. Petersburg. Und das beim Confe(tt)d-Cup. Okay, der war weit hergeholt. Glückwunsch an das DFB-Team. Jetzt darf jeder mal, den Pokal nach oben wuchten. Sandro Wagner, der Älteste, freut sich über seinen ersten Titel, wie viele andere auch.

22.12 Uhr: Die Chilenen holen sich ihre Medaillen ab, jeder wird geherzt, aber sie wirken alle ziemlich niedergeschlagen. Danach gibt es für das DFB-Team ein Spalier und ebenfalls die Medaillen. Gleich darf Draxler den kleinen Pokal in den Nachthimmel strecken.

22.09 Uhr: Der deutsche Kapitän Julian Draxler wird als MVP, bester Spieler des Turniers, ausgezeichnet. Auch er holt sich die Glückwünsche von Ronaldo und Maradona.

22.08 Uhr: Timo Werner bekommt den goldenen Schuh und holt sich Gratulationen vom Brasilianer Ronaldo und dem Argentinier Maradona ab. Er ist der beste Topscorer des Turniers.

22.08 Uhr : Claudio Bravo wird als bester Keeper des Turniers ausgezeichnet. Klar, im Halbfinale hielt er drei Elfmeter. Heute hatte er vergleichsweise wenig zu tun.

22.00 Uhr: Es war eine hitzige Partie, vor allem in der zweiten Halbzeit. Wir haben die alle Bilder vom Confed-Cup-Finale für Sie:

Bilder: Deutschland gewinnt Confed Cup in hitzigem Finale gegen Chile

Fazit: Was war das für eine Zitterpartie am Ende! Die Deutschen gewinnen knapp gegen Chile den Confederations Cup. Der Jubel bei den Spielern ist groß, sie feiern das wie eine Weltmeisterschaft. Die Chilenen hatten zwar mehr Torschüsse, aber das DFB-Team ließ ebenfalls einige hochkarätige Chancen aus. In der zweiten Halbzeit wurde wenig Fußball gespielt, mehr diskutiert, gefoult und gestritten. Am Ende verteidigen die Deutschen das knappe Ergebnis und gewinnen verdient.

90.+6 Minute: AUS! Die Deutschen gewinnen das Vorbereitungsturnier vor der WM.

90.+5 Minute: Sanchez schießt flach und ins Torwarteck. Der Barca-Keeper taucht ab und klärt mit einer Hand. 

90.+4 Minute: Ginter foult Valencia. Knapp 20 Meter Torentfernung, halblinks. Sanchez steht bereit.

90.+3 Minute: Stindl kontert kann sich aber gegen den bulligen Medel nicht durchsetzen. Danach zupft der Gladbacher. Foul.

90.+2 Minute: Rudy senst Vidal um - und sieht auch Gelb. Es gibt insgesamt fünf Minuten Nachspielzeit...

90.+1 Minute: Niklas Süle kommt und soll den Sieg jetzt über die Zeit retten.

90. Minute: Can foult Sanchez, behält den Ball danach zu lange - was folgt ist eine Rudelbildung. Und was darauf folgt: Gelb für Claudio Bravo.

89. Minute: Deutschland hat Überzahl - und nutzt es ganz schwach. Draxler, Goretzka, Rudy und Kimmich spielen sich den Ball zu. Der Rechtsverteidiger chippt den Ball, aber Goretzka nimmt Rudy den Kopfball weg. Bravo pflückt sich die Kugel runter.

87. Minute: Huiiiiiii... Elfmeter??? Und hier gibt‘s keinen Videobeweis. Kimmich und Goretzka kombinieren sich in den Strafraum. Der Bayern-Spieler passt in die Lücke zu Stindl, der heftigen Körperkontakt spürt und fällt.

86. Minute: Retten sich die Deutschen über die Zeit?

84. Minute: Flanke von links, Puch stibitzt die Kugel vor ter Stegen weg, legt an der Grundlinie zurück zu Sagal, der aus sieben Metern über den leeren Kasten zielt.

84. Minute: Kimmich köpft am ersten Pfosten weg.

83. Minute: Schlussspurt von Chile. Es gibt Ecke von rechts. Und dieses Mal klärt Kimmich.

82. Minute: Valencia probiert es aus über 20 Metern, ter Stegen lässt den Flatterball nach vorne prallen, greift dann aber gut zu.

80. Minute: Vargas hat Platz, zieht aus rechter Position und 17 Metern ab. Doch ter Stegen fährt die Pranke aus, Ecke.

79. Minute: Timo Werner verlässt den Rasen, es kommt Emre Can. Joachim Löw will die Defensive stützen.

75. Minute: Dicke Chance für Chile! Sanchez zieht in die Mitte, wird geblockt... den Abpraller zieht Vidal sofort drauf. Anscheinend war ter Stegen dran, es gibt Eckball. Eduardo Vargas beklagt sich zu heftig und sieht Gelb, er will ein Foul an Sanchez gesehen haben. Der Videobeweis zeigt: Kein Foul.

74. Minute: Vargas bekommt die Kugel am Elfmeterpunkt, dreht sich und schießt im Fallen. Ter Stegen hat den Ball dieses Mal sicher.

72. Minute: Plötzlich ist Vargas im Strafraum, der Ball wird abgelegt und Sanchez zieht an den Elfmeterpunkt, wo Rudy aber blockt. Schließlich klärt Hector.

70. Minute: Noch 20 Minuten bleiben den Chilenen, um den Ausgleich zu erzielen. Wann machen die Südamerikaner auf?

68. Minute: Also wirklich Fußball gespielt wird in der zweiten Halbzeit nicht. Großchancen sind Mangelware. Nur Draxlers Solo hatte etwas von gutem Spiel.

67. Minute: Goretzka nutzt den Platz, passt flach zu Werner, der die Kugel in die Hacken bekommt. Chance vertan.

66. Minute: Der Freistoß segelt hoch in den Strafraum, Chile bringt den Ball nicht weg und ein Verteidiger schießt Rüdiger an. Die Kugel holpert in Richtung Tor, wo Bravo sie unter sich begräbt.

65. Minute: Spannung... was passiert? Jara bekommt nachträglich die Gelbe Karte. Und es gibt Freistoß.

63. Minute: Jara geht mit dem Ellenbogen gegen Werner rein, es bleibt aber zunächst komplett ohne Bestrafung. Jetzt wird der Videoschiedsrichter befragt zu der Aktion.

62. Minute: Es bleibt hitzig. Kimmich wird wieder angegangen, es kommt wieder zu einer kleinen Rudelbildung. Mazic hat die Situation nur bedingt unter Kontrolle, es geht aber mit Einwurf Chile weiter. Der bringt nichts ein.

60. Minute: Doppelgelb! Kimmich wird nach einem langen Ball von Bravo berührt, die beiden geraten kurz aneinander und dann greift Vidal ein. Er drückt Kimmich die Hand voll ins Gesicht. Die beiden Bayern-Profis werden anschließend getrennt und sehen den Karton.

58. Minute: Nach einer kurzen Verletzungspause von Kimmich bringt Goretzka die Freistoßflanke mit links von rechts. Der Ball wird lang und länger, aber kein Deutscher kommt hin.

56. Minute: Julian Draxler mit einem Wahnsinnssolo! Er geht links an allen vorbei, schießt mit links und die Kugel wird von Jara abgefälscht. Die Ecke ist dann richtig grottig...

55. Minute: Draxler geht Aranguiz von hinten an. Freistoß an der Mittellinie. Aber die Szene zeigt. Das DFB-Team bleibt bissig.

53. Minute: Sanchez dribbelt sich durch die gesamte Mannschaft, wird dann aber nach rechts abgedrängt. Seine Flanke landet im Hintergrund.

51. Minute: Chile beginnt verhaltener, aber viele Chancen sind bislang auf beiden Seiten nicht zu sehen.

48. Minute: Guter Konter der Deutschen. Draxler passt die Kugel quer über den Platz - mit dem Außenrist. Aber Stindl wird weggedrückt...

46. Minute: Die zweite Halbzeit geht los. Das DFB-Team stößt an.

Halbzeitfazit: Mittlerweile ist die Führung nicht mehr so unverdient. Das DFB-Team hat sich nach dem 1:0 bisschen gefangen. Zuletzt hatten die Jungs von Joachim Löw die deutlich besseren Chancen. Allerdings: Kurz vor dem Tor von Stindl hatte Chile nach einem dicken Patzer von ter Stegen die größte Chance... 

45.+1 Minute: Und jetzt ist Pause.

45. Minute: So kurz vor der Pause MUSS das das 2:0 sein... Wieder ein Katastrophenpass von Chile aus der Verteidigung heraus, Jara dürfte es gewesen sein. Draxler nimmt den Ball auf, passt links zu Goretzka, doch der ehemalige Teamkollege von Draxler überlegt zu lange, legt sich die Kugel auf rechts. Doch aus kurzer Distanz, vier Metern, und spitzem Winkel scheitert der Schalker an Bravo. 

44. Minute: Rüdiger verschätzt sich, Isla ergrätscht sich den Ball und bringt ihn hoch an den zweiten Pfosten. Sanchez kommt nicht richtig ran, ter Stegen hat die Bogenlampe.

43. Minute: Starke Verteidigung der Deutschen. Erst bremst Goretzka Aranguiz und dann holt Mustafi das hohe Bein gegen Vidal raus. Beide Male bleibt die Pfeife stumm.

40. Minute: Auf einmal sind die Deutschen hellwach! Hector düpiert einen Chilenen, passt mit rechts nach vorne. Werner sprinten in den Strafraum, bleibt stehen und bedient den nachrückenden Draxler. Der Pariser schießt sofort mit rechts aus halblinker Position und 17 Meter Torentfernung. Die Kugel springt knapp links am Tor vorbei. 

38. Minute: Konter Deutschland - und Chile ist offen wie ein Scheunentor. Goretzka marschiert und plötzlich ist die Überzahlsituation 4 gegen 2 da. Der Schalker passt scharf auf die linke Seite, wo Werner die Kugel verspringt. Isla ist zurückgeeilt und klärt zur Ecke.

36. Minute: Rudy spielt einen zuckerpasse in die Lücke. Goretzka ist rechts im Strafraum frei, schließt sofort ab. Sein Schuss aus 15 Metern geht links am Tor vorbei. Jogis Jungs rühren sich auch mal wieder in der Offensive.

35. Minute: Chile bleibt weiter die aktivere Mannschaft, das DFB-Team steht kompakt. Rüdiger blockt eine Flanke von rechts zur Ecke, die die Deutschen klären können.

32. Minute: Und da kommt Torschuss Nummer 12. Aber Vidal schließt aus 20 Metern überhastet ab. Drüber.

32. Minute: 11:2-Torschüsse.... für Chile. Aber die Deutschen führen. 

30. Minute: Der Käptn ist überall! Chile kontert, Sanchez bringt den Ball hoch von links auf den rechten Pfosten. Doch Draxler ist nach hinten geeilt und klärt im Strafraum.

29. Minute: Spielfluss ist momentan wenig zu sehen, aber dann kommt Chile über rechts. Vidal flankt auf den zweiten Pfosten, wo Diaz einen Kopf zu kurz ist. Rüdiger blockt dann auch noch Beausejour und die Chance ist dahin. Doch der Konter bringt auch nichts ein.

25. Minute : Draxler läuft und läuft und läuft. Und bleibt dann an Medel hängen. Auf rechts wäre Werner in guter Position gewesen.

24. Minute: Isla ist wieder auf rechts durch, flankt in die Mitte, aber Aranguiz bekommt den Fuß nicht dazwischen. Der Ball trudelt ins Aus. Die Chilenen zeigen aber: Wir bleiben dran.

20. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Deutschland! Also natürlich toll, aber sowas von unverdient! Diaz lässt sich am eigenen Strafraum überrumpeln, Werner luchst ihm den Ball ab und legt super clever in die Mitte, wo Stindl steht. Der nimmt den Ball an und schiebt ihn ins leere Tor. Deutschland führt.

19. Minute: Und fast die Führung für Chile! Vidal schießt, ter Stegen lässt den Ball nach vorne prallen, zwei Chilenen, Aranguiz und Sanchez, stürzen auf die Kugel, bringen ihn aber nicht wuchtig genug am Keeper vorbei. Mustafi klärt.

19. Minute: Goretzka foult Vidal in halbrechter Position. Diaz führt kurz aus und plötzlich kombinieren sich Isla und Aranguiz in den Strafraum. Der Rechtsverteidiger Isla flankt-schießt mit links, aber die Deutschen klären irgendwie.

17. Minute: Chile kombiniert flüssig und stark. Immerhin haben die Deutschen in diesem Fall den Torabschluss verhindert.

14. Minute: Erste gute Möglichkeit für die Deutschen. Es geht doch! Kimmich zu Goretzka, der marschiert auf die rechte Flanke, spielt zu Stindl, der scharf in die Mitte flankt. Aranguiz klärt vor dem heranrauschenden Kimmich zur Ecke, die nichts einbringt.

13. Minute: Haarsträubende Fehler bei der DFB-Elf. Leon Goretzka wird kurz vor dem eigenen Sechzehner angespielt und sofort attackiert. Er spielt den Ball direkt in die Füße eines Chilenen, doch der Schuss von Vargas landet in den Armen von ter Stegen. 

12. Minute: Und der nächste Angriff läuft, Mustafi klärt am Sechzehner in höchster Not zur Ecke. 

11. Minute: Sanchez legt einen weiten Pass nach vorne per Kopf ab. Aus 22 Metern zentraler Position schießt Vargas weit über die Latte.

9. Minute: Durchatmen, also das DFB-Team sucht sich noch. Aber so lief es im Gruppenspiel auch schon. Da gehörte die Anfangsphase ebenfalls den Chilenen.

7. Minute: Starke Chilenen. Vidal marschiert durchs Mittelfeld und zieht aus über 25 Metern mit rechts ab. Also bislang haben die Südamerikaner ein deutliches Chancenplus.

5. Minute: Um Himmels Willen, was macht ihr denn da? Stindl lässt sich auf ein Dribbling ein, verliert den Ball und dann geht es fix. Rüdiger blockt den Schuss von Aranguiz, aber gleich darauf landet die Kugel links im Strafraum bei Vidal. Der schießt aus sieben Metern, Ter Stegen hält.

4. Minute: Chile wird gefährlich. Sanchez kombiniert sich auf links durch, steht dann aber im Abseits. Von der deutschen Offensive ist bislang gar nichts zu sehen.

2. Minute: Und der erste Schuss. Aber Sanchez verzieht aus 20 Metern halblinke Position. Der Ball kullert fünf Meter am linken Torpfosten vorbei.

1. Minute: Kimmich mit dem ersten Foul. Alles harmlos, nur ein kleiner Rempler im Mittelfeld.

1. Minute: Anpfiff und Anstoß: Chile hat zunächst den Ball.

19.57 Uhr: Die Musik ist aus, aber die Chilenen singen lauthals mit. Und jetzt die deutsche Hymne.

19.54 Uhr: Die Teams laufen ein, jetzt kommen erstmal die Nationalhymnen.

19.50 Uhr: Nur noch zehn Minuten. Die Stimmung im Stadion ist schon ziemlich gut. Ob die Arena heute ausverkauft ist? Hoffentlich, immerhin ist es das Finale...

19.07 Uhr: Bundestrainer Joachim Löw warnt trotz der Erfolge der A-Nationalmannschaft und der U21 in diesem Sommer vor verfrühter WM-Euphorie. "Wir freuen uns wahnsinnig, dass auch die U21 in dieser Konstellation gewonnen hat. Auch wir haben ein gutes Turnier gespielt. Aber bis zur WM ist es lang", sagte Löw vor dem Confed-Cup-Finale gegen Chile in St. Petersburg dem ZDF.

18.57 Uhr: Jetzt ist auch die Startformation von Chile publik. Die Chilenen treten in exakt der gleichen Formation an, die Portugal im Elfmeterschießen aus dem Turnier warf.

18.47 Uhr: Da ist schon die deutsche Elf. Es gibt nur eine Änderungen. Shkodran Mustafi ersetzt Henrichs, dafür rückt Kimmich wieder ins Mittelfeld. Ansonsten vertraut Löw der Elf, die Mexiko aus dem Stadion fegte.

18.43 Uhr : So langsam steigt das Spannungsthermometer. In St. Petersburg läuft bereits die Abschlussfeier. Das offizielle Maskottchen, Wolf „Zabivaka“, steht schon mit Musikgruppen auf der Bühne und lässt, naja in diesem Fall wohl eher den Wolf raus.

Maskottchen „Zabivaka“ tanzt sich einen Wolf.

18.09 Uhr: Noch ist ein wenig Zeit, bis die Aufstellungen da sind, aber die Kollegen vontz.de haben sich schon mal Gedanken gemacht, wie die deutsche Elf aussehen könnte. Joachim Löw hatte ja einige Wechsel angekündigt.

17.11 Uhr: Wie die Stimmung in Sankt Petersburg so ist? Fragen Sie doch einmal bei diesen Fans nach, die sich auf dem Weg in die U-Bahn und weiter zum Stadion befinden ...

16.28 Uhr: Die chilenischen Fans zeigen Flagge - im wahrsten Sinne des Wortes. Die zahlreichen Fans aus Südamerika verteilen in Sankt Petersburg fleißig kleine Fahnen.

15.15 Uhr: Co-Trainer Marcus Sorg ist vom Confed-Cup-Sieg der deutschen Nationalmannschaft überzeugt. "Für uns ist das heute null Last, sondern nur Lust. Heute machen wir den Deckel drauf. Die Mannschaft ist bereit", sagte Sorg im Interview mit dfb.de wenige Stunden vor dem Finale. Wie schon beim 1:1 in der Vorrunde in Kasan erwartet Sorg gegen den Südamerikameister "ein Spiel auf Augenhöhe". Man müsse frisch sein, so Sorg: "Und frisch heißt nicht nur, dass wir physisch auf einem Top-Level sind, sondern dass wir auch mental hochfahren. Wir müssen wach und aufmerksam sein."

14.12 Uhr: Deutschland und Chile können heute Abend eine Technologie mit Live-Statistiken testen. Die Teams erhalten jeweils drei Tablets, auf denen sie Daten wie die Position der Spieler, Pässe, Geschwindigkeit oder Tacklings während des Spiels verfolgen können, wie die FIFA vor der Partie mitteilte. Das Material soll mit einer Verzögerung von 30 Sekunden auf den Geräten erscheinen. Nach Angaben des Weltverbands ist es beim Endspiel der Mini-WM in Russland erstmals der Fall, dass diese Technologie bei einem FIFA-Turnier ausprobiert wird.

13.00 Uhr: Noch sieben Stunden, dann ist in St. Petersburg Anpfiff zum Confed-Cup-Finale! Wie sieht der Tagesablauf für die deutsche Mannschaft bis dahin aus? Nach dem Frühstück startet die letzte Vorbereitungsphase . Gleich versammelt Bundestrainer Joachim Löw sein Team zum traditionellen Anschwitzen. Nach dem Mittagessen (12.30 Uhr) und Kaffeetrinken (16.30 Uhr) geht es laut Zeitplan des Deutschen Fußball-Bundes 105 Minuten vor dem Anstoß mit dem Bus über den Newa-Fluss ins rund sieben Kilometer entfernte Krestowski-Stadion.

12.00 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Finale des FIFA Confederations Cup 2017 zwischen Chile und Deutschland! Das junge DFB-Team hat es tatsächlich geschafft und steht im Endspiel. Gegner des Weltmeisters ist Südamerika-Champion Chile, gegen das sich Deutschland in der Gruppenphase ein verdientes 1:1 erkämpfte. Für beide Teams wäre es der erste Titel in dem seit 1992 Wettbewerb.

Hier wird das Finale gespielt: Das nagelneue Krestowski-Stadion von Sankt Petersburg.

Die deutsche Mannschaft, die mit nur drei Weltmeistern und ohne Topstars wie Toni Kroos, Mesut Özil, Thomas Müller oder Sami Khedira nach Russland gereist war, hat sich beim Turnier stark präsentiert. In der Vorrunde sicherte sich das junge DFB-Team gegen Australien (3:2), Chile (1:1) und Kamerun (3:1) als Gruppensieger das Ticket für das Halbfinale. Dort ließ die Löw-Truppe dem Team aus Mexiko beim 4:1 keine Chance. Chile musste gegen Portugal im Halbfinale bis ins Elfmeterschießen gehen, ehe das Finalticket gelöst werden konnte.

Die bisherigen Sieger des Confed Cup hießen Argentinien (1992), Dänemark (1995), Brasilien (1997, 2005, 2009, 2013), Mexiko (1999) und Frankreich (2001, 2003). Wer wird am Sonntag in diesen erlesenen Kreis aufgenommen - Chile oder Deutschland?

*tz.de ist Mitglied des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Die bisherigen Endspiele des FIFA Confederations Cup

Jahr

Sieger

Zweiter

Ergebnis

Gastgeber

1992

Argentinien

-

Saudi-Arabien

3:1

Saudi-Arabien

1995

Dänemark

-

Argentinien

2:0

Saudi-Arabien

1997

Brasilien

-

Australien

6:0

Saudi-Arabien

1999

Mexiko

-

Brasilien

4:3

Mexiko

2001

Frankreich

-

Japan

1:0

Japan und Südkorea

2003

Frankreich

-

Kamerun

1:0 n.GG.

Frankreich

2005

Brasilien

-

Argentinien

4:1

Deutschland

2009

Brasilien

-

USA

3:2

Südafrika

2013

Brasilien

-

Spanien

3:0

Brasilien

fw/sap

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare