Ein Tag vor Anreise nach Portugal

Kurz vor deutsch-spanischem Champions League-Kracher: Corona-Fälle bestätigt - Zwei Spieler namentlich genannt

Schlechte Nachrichten kurz vor dem Champions League-Turnier Bei Atletico Madrid ergab ein Corona-Test zwei positive Ergebnisse von zwei Atleti-Spielern.

  • Die diesjährige Champions League findet in Form eines Turniers in Portugal statt.
  • Das Turnier startet am Mittwoch (12. August) mit dem Spiel Atalanta Bergamo gegen Paris Saint Germain.
  • RB Leipzig misst sich einen Tag später mit Atletico Madrid.
  • Beim spanischen Spitzenverein ergab ein Corona-Test des Vereins jetzt zwei positive Ergebnisse.

Update vom 10. August, 14.30 Uhr: Nachdem zwei Spieler von Atletico Madrid drei Tage vor dem Aufeinandertreffen im Champions-League-Viertelfinale gegen RB Leipzig positiv auf das Coronavirus getestet wurden, stand eine erneute Testreihe bei den Jungs von Diego Simeone an. Diese fiel bei den Spielern und Trainern sowie Betreuern negativ aus, wie der Club am Montag mitteilte.

Auch das Ergebnis der beiden zuvor positiv getesteten Spieler Angel Correa und Sime Vrsaljko war diesmal negativ, jedoch sind die beiden Profis weiterhin in Isolation, obwohl sie keine Symptome aufweisen. Am Montagnachmittag nahm „Atleti“ das Training wieder auf und hat am Donnerstag den Bundesliga-Dritten RB Leipzig vor der Brust.

Am Dienstag steigt das Viertelfinale der Europa League - unter anderem mit dem FC Sevilla. Bereits am Mittwoch steht in der Champions League die erste Viertelfinal-Begegnung auf dem Plan.

Corona-Fälle bei Leipzigs Gegner Atletico - Zwei Spieler wurden positiv getestet

Update vom 10. August, 11.30 Uhr: Diesen Donnerstag steht das Champions-League-Viertelfinale zwischen Atletico Madrid und dem deutschen Vertreter RB Leipzig* an, doch ob die Partie wie geplant stattfinden kann, ist noch unklar. Wie am Sonntag berichtet wurde, soll es innerhalb des gesamten Staffs und Teams von Atletico Madrid zwei bestätigte Corona-Fälle gegeben haben. Nun gibt es laut der spanischen Zeitung AS neue Erkenntnisse.

Champions League: Corona-Schreck für Spanier vor Duell mit Bundesliga-Topteam - Zwei Teammitglieder infiziert

Wie das spanische Medium erfahren hat, sollen es sich bei den beiden am Sonntagnachmittag festgestellten Corona-Infizierten um Spieler aus dem Kader von Atletico handeln. Die jeweiligen Namen der Akteure gab der spanische Spitzenklub jedoch nicht bekannt. Innerhalb des „Rojiblanco“-Teams glaubt man, dass mehrere Spieler infiziert sind, weshalb sich die Stars in Quarantäne befinden. Insgesamt wurden 93 Personen von Atletico getestet. Allesamt mussten sich am Montag noch einmal testen lassen.

Sobald Atletico Madrid neue Ergebnisse vorliegen hat, wird man sich an die UEFA wenden müssen. Der Verband würde dann über die nötigen Schritte entscheiden, um das Spiel gegen die Leipziger am Donnerstag zu ermöglichen. Planmäßig wäre die Mannschaft von Diego Simeone am Montagabend nach Lissabon geflogen, nun wird der Abflug in die portugiesische Hauptstadt am Dienstag erfolgen. Die beiden infizierten Spieler werden selbstverständlich nicht am Finalturnier teilnehmen.

Auf Seiten der Leipziger gab RB-Coach Julian Nagelsmann nun ein konkrektes Angebot aus Spanien zu.

Vor deutsch-spanischem CL-Kracher: Zwei Corona-Infektionen im Atletico-Team

Erstmeldung vom 9. August:
Madrid - Es ist alles vorbereitet für das Champions League-Turnier* in Portugal. Doch jetzt gibt es schlechte Nachrichten aus Madrid. Wie Atletico mitteilte, ergab ein Test des Vereins zwei positive Ergebnisse. Kommenden Donnerstag (13. August) steht das Viertelfinale gegen Bundesligist RB Leipzig* an - ob das Spiel wie geplant stattfinden kann, muss jetzt geprüft werden.

Champions League-Hammer: Spanischer Top-Klub mit positiven Corona-Tests

Wie der spanische Meister von 2014 in einem offiziellen Schreiben mitteilte, ergab ein Corona-Test des gesamten Staff samt Team zwei positive Ergebnisse. Ob die zwei Betroffenen Teil des Teams sind, ist aktuell nicht klar.

Offiziell heißt es: „Gestern, am Samstag, den 8. August wurden alle Mitglieder der ersten Mannschaft und der Reisegruppe nach Lissabon in der Ciudad Deportiva de Majadahonda PCR-Tests unterzogen, wie es das Uefa-Protokoll für die Teilnahme am Viertelfinale der Champions League vorschreibt. Unter den heute bekannten Ergebnissen sind zwei positive Ergebnisse aufgetaucht.“

Kurz vor deutsch-spanischem CL-Knaller: Positive Corona Tests bei Atletico

Die Betroffenen haben sich unverzüglich in häusliche Quarantäne begeben. Eigentlich wollte das Team von Atletico Madrid am Montag (10. August) nach Portugal aufbrechen. Wie bild.de berichtet, soll der Club noch am Sonntagabend Gespräche mit der UEFA geführt haben - auch der Viertelfinal-Gegner RB Leipzig soll informiert worden sein. Am kommenden Montag, 10. August, sollen weitere Tests durchgeführt werden. Bis dahin müsse man noch abwarten, um das weitere Vorgehen planen zu können.

Champions League: Atletico mit Corona-Fällen - Bayern warten auf Barca

Die positiven Tests kommen zum ungünstigsten Zeitpunkt: Genau jetzt startet die Champions League* in die heiße Phase. Auch der FC Bayern München ist bereits in Portugal und bereitet sich auf den Viertel-Final-Knaller gegen den FC Barcelona vor. Die Bayern hatten sich zuvor souverän gegen den FC Chelsea im Viertelfinale durchgesetzt*. *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare