Dritter toter Profi innerhalb weniger Wochen

Ex-Erstliga-Fußballer bricht auf dem Platz zusammen und stirbt

Fußball-Drama in Kroatien: Nachdem ein Stürmer von einem Ball in die Brust getroffen wird, sackt er zusammen - und steht nie wieder auf.

Slavonski Brod - Der Tod von Stürmer Bruno Boban von Marsonia Slavonski Brod hat den kroatischen Fußball in einen Schockzustand versetzt. Boban wurde nur 25 Jahre alt.

„Mit Bruno Boban habe ich nicht nur meinen Spieler verloren, sondern auch meinen Sohn“, sagte ein erschütterter Trainer Robert Spehar. Medienberichten zufolge war ein Herzinfarkt der Grund für Bobans Tod.

Boban hatte, nachdem er in der 15. Minute getroffen worden war, sogar kurz weitergespielt, war dann aber liegen geblieben. Noch auf dem Platz stellten Mediziner den Tod des Drittliga-Torjägers fest. Boban hatte in Kroatien 18 Erstliga-Spiele bestritten.

Es ist schon der dritte plötzliche Tod im Profifußball innerhalb weniger Wochen: Anfang März verstarb Florenz-Kapitän Davide Astori mit nur 31 Jahren in einem Hotelzimmer an Herzversagen. In Norwegen kam vor einer Woche Junioren-Nationalspieler Adrian Ovlien nach einer Blutvergiftung ums Leben.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare