Unzufrieden mit Bank-Platz

Berater: Nationaltorhüter Trapp will PSG verlassen

+
Kevin Trapp sitzt bei PSG nur auf der Bank.

Kevin Trapp hat seinen Stammplatz bei Paris Saint-Germain an den französischen Keeper Alphonse Areola verloren. Nun drängt er offenbar auf einen Wechsel.

Paris - Der deutsche Fußball-Nationaltorhüter Kevin Trapp vom französischen Tabellenführer Paris Saint-Germain drängt offenbar auf einen Wechsel in der Winterpause. „Wenn sich im Winter eine Chance ergibt, will Kevin Paris verlassen“, sagte Trapps Berater Jörg Neubauer dem Internetportal Sport1.

Der frühere Frankfurter Bundesligakeeper hat bei PSG in seiner dritten Saison den Stammplatz an Alphonse Areola verloren. Mit Blick auf eine mögliche WM-Teilnahme erhofft sich der 27-Jährige bei einem anderen Club mehr Spielpraxis. Zuletzt war über einen Wechsel Trapps zum FC Liverpool spekuliert worden.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.