Anschlagsopfer wieder im Training

Bartra hofft auf schnelles Comeback: „So viel Lust wie nie zuvor“

+
Am Mittwoch stieg Marc Bartra wieder ins Mannschaftstraining ein. 

Dortmund - Anschlagopfer Marc Bartra hofft noch auf einen Einsatz in dieser Saison für Borussia Dortmund.

„Hoffentlich kann ich in dieser oder der nächsten Woche im Kader stehen“, sagte der Spanier in seinem ersten Interview nach dem Anschlag, das er dem hauseigenen Sender „BVB total“ gab: „Ich habe so viel Lust wie nie zuvor zu trainieren, zu laufen, zu spielen.“ Für den BVB stehen in dieser Spielzeit noch zwei Bundesliga-Spiele sowie das DFB-Pokalfinale am 27. Mai gegen Eintracht Frankfurt auf dem Programm.

Am Mittwoch war der Abwehrspieler, der beim Attentat auf den Teambus vor vier Wochen einen Bruch der Speiche im rechten Handgelenk erlitten hatte, ins Mannschaftstraining eingestiegen. „Mir geht es viel besser, als ich erwartet habe“, sagte er: „Und ich habe alles vergessen, das ist das Wichtigste.“

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare