Suárez knipst in der Schlussphase

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

+
Luis Suárez zeigte ein schwaches Spiel, traf aber für Barca zum 1:1-Endstand.

Während Real sich dank Cristiano Ronaldo zu einem knappen Dreier in Getafe zittert, rennt Barca bei Atlético lange einem Rückstand hinterher.

Madrid - Der FC Barcelona hat im Topspiel der spanischen Liga bei Atlético Madrid dank eines späten Tores von Luis Suárez ein 1:1-Unentschieden erreicht und einen wichtigen Punkt gerettet. Der uruguayische Stürmer traf in der 82. Minute und glich am späten Samstagabend das Führungstor von Sául (21.) aus. Titelverteidiger Real Madrid hatte zuvor beim FC Getafe einen 2:1 (1:0)-Zittersieg errungen. Die Königlichen um Weltmeister Toni Kroos verkürzten somit den Abstand zum Tabellenführer Barcelona auf fünf Punkte.

Das Siegtor für Real erzielte Weltfußballer Cristiano Ronaldo nur fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit. Zuvor hatte der Franzose Karim Benzema (39. Minute) die Gäste im Duell beim Madrider Vorortclub in Führung gebracht. Die Hausherren waren in der 56. Minute dank eines Eigentors von Marcos Llorente zum zwischenzeitlichen Ausgleich gekommen. Kroos sah nach einem Foul in der 48. Minute die Gelbe Karte.

Ronaldo erzielt erstes Saisontor

Für Ronaldo was es der erste Meisterschaftstreffer der laufenden Saison. Der 32 Jahre alte Stürmer hatte zuvor in Getafe mehrere sehr gute Chancen vergeben. Vielleicht auch deshalb feierte CR7 sein Tor nicht. Kurz vor Schluss verhinderte Real-Torwart Kiko Casilla mit einer tollen Parade den Ausgleich.

Auch im neuen Stadion von Atlético lieferten sich beide Teams eine umkämpfte Partie. Gästetorwart Marc-André ter Stegen vereitelte mehrere gute Torchancen des Heimteams. Auch die Gäste erarbeiteten sich mehrere Möglichkeiten. Megastar Lionel Messi traf zum Beispiel in der ersten Hälfte bei einem Freistoß den Pfosten. Am Ende hätten die Katalanen nach dem Ausgleich sogar noch gewinnen können. Sie machten in den letzten Minuten viel Druck. In der Nachspielzeit scheiterte Messi mit einem weiteren Freistoß an Atleti-Tormann Jan Oblak.

Nach acht Runden führt der FC Barcelona die Tabelle der Primera División mit 22 Punkten vor Real (17) sowie Atlético und dem FC Sevilla (beide 16) an. Der FC Valencia (15 Punkte) liegt mit einem Spiel weniger auf Platz fünf und hat am Sonntag die Chance, bei einem Sieg bei Betis Sevilla (13) auf Platz zwei zu kommen.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare